Hessischer Bildungsserver

Matisse -Bonnard

Beschreibung
Copyright: Succession H. Matisse/ VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Copyright: Succession H. Matisse/
VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Henri Matisse und Pierre Bonnard gelten als zwei der bedeutendsten Vertreter der französischen Moderne. Verbunden waren sie durch eine über 40-jährige Künstlerfreundschaft. In der großen Sonderausstellung treten die beiden Maler in einen spannungsreichen Dialog, der ihren gegenseitigen Einfluss eindringlich vor Augen führt.

Ab dem 13. September zeigt das Städel Museum zwei herausragende Protagonisten der Klassischen Moderne erstmals gemeinsam in Deutschland: Henri Matisse (1869–1954) und Pierre Bonnard (1867–1947). Im Mittelpunkt der groß angelegten Ausstellung steht die über 40 Jahre andauernde Künstlerfreundschaft der beiden französischen Maler. Beide setzten sich intensiv mit den gleichen künstlerischen Sujets auseinander: Interieur, Stillleben, Landschaft und besonders auch dem weiblichen Akt. Anhand von rund 120 Gemälden, Plastiken, Zeichnungen und Grafiken eröffnet die Schau einen Dialog zwischen Matisse und Bonnard und bietet damit neue Perspektiven auf die Entwicklung der europäischen Avantgarde vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges.

Zu der Ausstellung bietet das Museum auch wieder ein umfassendes Programm für Schulklassen an.

Von Mittwoch, 13. September 2017 - 10:00
Bis Sonntag, 14. Januar 2018 - 18:00
Ort Städelmuseum Frankfurt
Weiterführende Seite(n) http://www.staedelmuseum.de/de/matisse-bonnard
zurück