Hessischer Bildungsserver

ANDERSARTIG GEDENKEN ON STAGE 2018/19

Auslobung des Schul- und Jugend-Theater-Wettbewerbs

Beschreibung

Der Förderkreis Gedenkort T4 e.V. möchte bundesweit Jugendliche anregen, Biographien von Opfern der NS-"Euthanasie"-Verbrechen ins Zentrum eines selbstentwickelten Bühnenstücks zu stellen.

T H E M A T I S C H E R    H I N T E R G R U N D
Als Teil der nationalsozialistischen Rassenideologie wurden bis 1945 ca. 300.000 Kinder, Frauen und Männer mit psychischer Erkrankung oder geistiger Behinderung im Rahmen der Aktion T4 und später dezentral systematisch ermordet.
 
T E I L N E H M E R
Der Wettbewerb ist für alle Schularten im Sekundarbereich offen. Der Wettbewerb spricht auch den außerschulischen Bereich an und will sich an Jugendfreizeiteinrichtungen wenden, an Amateur-Theater für Jugendliche und junge Erwachsene. Kooperationen zwischen schulischen und außerschulischen Theatergruppen und Gruppen, die mit Menschen mit Behinderungen arbeiten bzw. inklusiv entwickelte Produktionen werden begrüßt.
 
P R E I S E
Unter den eingesandten Aufzeichnungen der Aufführungen wählt die Jury insgesamt sieben Preisträger für Geldpreise in Höhe von 7.000,-€ aus. Der Sieger wird im Herbst 2019 eingeladen, seinen Beitrag in Berlin in einem bekannten Theaterhaus aufzuführen.
 
E I N S E N D E S C H L U S S   
Die Theaterstücke müssen aufgenommen und als DVD bis zum 29. Mai 2019 eingesendet werden. Um eine Anmeldung der Produktion bis zum 30. November 2018 wird gebeten.
 


I N F O R M A T I O N
Ausführliche Informationen und Teilnahmebedingungen - auch in Leichter Sprache (LL) - finden Sie unter:
www.andersartig-gedenken.de
https://www.facebook.com/andersartiggedenken
 
Historische Inhalte und einige Biographien, aufbereitet durch Angehörige und Historiker, versammelt der Gedenk- und Informationsort T4.
Der Bundesarchiv veröffentlichte am 30.August 2018 eine Liste der Namen von Opfern der NS-"Euthanasie".  Diese Veröffentlichung bedeutet einen Durchbruch für das Gedenken an die Opfer der NS-"Euthanasie". Sie zählen zu den lange vergessenen Opfern des NS-Regimes. Ihre Namen konnten, im Vergleich zu allen anderen Opfergruppen, bis vor Kurzem nicht vollständig genannt werden.
 
andersartig-gedenken-on-stage  wird von dem  Förderkreis Gedenkort T4 e.V. getragen und von der Stiftung EVZ und einem Bündnis von Organisationen der Behindertenhilfe aus Berlin und Brandenburg gefördert.


Von Dienstag, 29. Mai 2018 - 0:00
Bis Mittwoch, 29. Mai 2019 - 0:00
Weiterführende Seite(n) https://www.andersartig-gedenken.de/startseite.html
zurück