Hessischer Bildungsserver

Hessischer Bildungsserver

 

New[s] des Hessischen Bildungsservers

Die Mitglieder des hessischen Bildungsgipfels sind zum zweiten Mal in großer Runde zusammengekommen. Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz begrüßte die Teilnehmer und erinnerte noch einmal an das Ziel der Veranstaltung: „Mit dem Bildungsgipfel wollen wir eine langfristige gesellschaftliche Verständigung über die schulische Bildung in Hessen erreichen. Deshalb habe ich die Entscheidungsträger im Bildungsbereich aus der Schule selbst sowie aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur Diskussion darüber eingeladen, wie eine langfristige Verständigung über Eckpfeiler der schulischen Bildung in Hessen erreicht werden kann.“ Dahinter stecke vor allem der Gedanke, dass sich Schulen künftig auf ihr eigentliches Kerngeschäft – „den guten Unterricht“ – konzentrieren können. „Wir tragen daher alle eine große Verantwortung, denn es geht um die Zukunft der Schülerinnen und Schüler.“

, 6. Februar 2015 09:32:16, mehr ...

Kompetent gegen Islamfeindlichkeit, Islamismus und dschihadistische Internetpropaganda

Das Medienpaket "Mitreden! Kompetent gegen Islamfeindlichkeit, Islamismus und dschihadistische Internetpropaganda", wurde in Zusammenarbeit von HAW Hamburg, ufuq.de und dem Programm der Polizeilichen Kriminalprävention entwickelt.

Es enthält die Kurzfilme "Stand up for your rights" und "My Jihad", ein umfangreiches Begleitheft mit Hintergrundinformationen sowie weiteres Bonusmaterial. Die Filme haben jeweils eine Laufzeit von ca. 20 Minuten und thematisieren die Sensibilisierung für radikale und freiheitsfeindliche islamistische Propaganda im Internet sowie das Aufzeigen von Möglichkeiten des Engagements für Jugendliche – auch gegen Islamfeindlichkeit. Zum anderen steht die Auseinandersetzung mit Aufrufen zum Dschihad im Mittelpunkt, wie sie von radikalen Islamisten gerade über das Internet in großem Umfang verbreitet werden.

Ziel ist es, Jugendliche gegen dschihadistische "Argumente" zu immunisieren. Beide Filme wollen mit ihrem diskursiven Ansatz einen Beitrag dazu leisten, dass junge Menschen – Muslime und Nichtmuslime – Mitreden und Medienberichte kritisch hinterfragen.

Die Filme sind für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet. Das Medienpaket können Sie kostenfrei über Ihre Polizeidienststelle erhalten. Diese finden Sie hier:

http://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/beratungsstellen-suche.html

, 19. Januar 2015 09:00:09, mehr ...

Nachrichtenbrett