Hessischer Bildungsserver

Juni

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

1. Juni

Karl der Große eröffnet eine Reichssynode in Frankfurt / 01.06.0794 - 1223 Jahre /

Karl der Große eröffnet eine Reichssynode in Frankfurt. Frankfurt wird aus diesem Anlass erstmals erwähnt. - Nach der Legende war "Franconofurd" die Furt durch den Main bei Rückkehr der Franken von einem Sachsenkrieg.

Lorscher Abt nach Fulda berufen / 01.06.1014 - 1003 Jahre /

Abt Poppo vom Reformkloster Lorsch wird von König Heinrich II. mit einer Reihe Mönche nach Fulda berufen, um nach Reform des Klosters Hersfeld auch in Fulda das Klosterleben gegen Verweltlichung und Verweichlichung zu reformieren.

Calvinistische Emigranten in Hanau / 01.06.1597 - 420 Jahre /

Hanau bietet calvinistischen Emigranten eine neue Heimat. Die von Graf Philipp Ludwig II. von Hanau-Münzenberg ausgefertigte "Kapitulation" über die bürgerlichen und religiösen Freiheiten der aus ihrem früheren Zufluchtsort Frankfurt übergesiedelten wallonisch-niederländischen Calvinisten wird zum Gründungspatent der Hanauer Neustadt. 1600 zählen die niederländische und die wallonische reformierte Gemeinde je 47 Familien.

Maria Sibylla Merian auf Forschungsreise / 01.06.1699 - 318 Jahre /

Die aus Frankfurt stammende, in den Niederlanden tätige Kupferstecherin Maria Sibylla Merian, die sich mit Blumen- und Schmetterlingsbüchern einen Namen gemacht hat, bricht zu einer vom Rat der Stadt Amsterdam finanzierten Forschungsreise nach Surinam auf, um die tropischen Schmetterlinge und weitere Insekten Südamerikas zu erforschen. Das Ergebnis ist ihr Hauptwerk "Metamorphosis insectorum Surinamensium" (1705).

Höchster Manufaktur für Porzellan / 01.06.1750 - 267 Jahre /

In der Höchster Manufaktur kann mit der Anstellung Johannes Benckgrafs und des Wiener Spezialisten Joseph Ringler, die das Porzellan-Geheimnis kennen, die Herstellung "echten" Porzellans anlaufen.

Entstehung der Burschenschaft "Germania" / 01.06.1815 - 202 Jahre /

Aus der "Teutschen Lesegesellschaft zur Erreichung vaterländisch-wissenschaftlicher Zwecke" der Brüder Adolf und Karl Follen in Gießen erwächst im Zuge der entflammten Einheitsbewegung die radikal demokratisch-nationale Burschenschaft "Germania", deren Mitglieder aufgrund ihrer altdeutschen Tracht die "Schwarzen" genannt werden.

Gründung eines "Historischen Vereins für das Großherzogtum Hessen" / 01.06.1833 - 184 Jahre /

Im Darmstädter Gymnasium versammeln sich 35 geschichtsinteressierte Bürger zurGründung des "Historischen Vereins für das Großherzogtum Hessen" (nach 1918Historischer Verein für Hessen); 111 Mitglieder sind bereits eingeschrieben; dieStaatsregierung ist ? wie auch bei dem älteren nassauischen Verein ? in dieVereinsgründung und Vereinsaktivitäten eingebunden. ? Romantik und Biedermeierstimulieren das historische Interesse. Am 16. August 1834 ergeht derGründungsaufruf des "Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde" inKassel; drei Jahre später folgt die "Gesellschaft für Frankfurts Geschichte undKunst", 1844 der Hanauer Geschichtsverein. Gleichzeitig verstärkt die Entstehungvon Kunstvereinen - in Frankfurt 1829, Kassel 1835, Darmstadt 1833/37 - dieEntfaltung bürgerlichen Lebens.

Industrieausstellung in der Kasseler Voraue / 01.06.1870 - 147 Jahre /

Die große Industrieausstellung in der Kasseler Voraue markiert den wirtschaftlichen Aufschwung in Nordhessen, der den Verlust der Selbstständigkeit des Landes wettmacht. Die Schau steht unter dem Motto "Kassel wird Weltstadt".

"Rheinische Republik" mit Sitz in Wiesbaden ausgerufen / 01.06.1919 - 98 Jahre /

Im französisch besetzten Gebiet wird eine "Rheinische Republik" mit Sitz in Wiesbaden ausgerufen, die die preußische Rheinprovinz, das frühere Nassau, Rheinhessen und die bayerische Rheinpfalz zusammenfassen soll. Ein spontan ausgerufener Generalstreik gegen die separatistischen Bestrebungen, an dem sich der größte Teil der Beschäftigten beteiligt, lässt das Vorhaben rasch zusammenbrechen.

Neue Verfassung der Evangelischen Landeskirche in Hessen / 01.06.1922 - 95 Jahre /

Erste Manifestation der Demokratisierung der Kirche im hessischen Raum nach dem Weltkrieg: Die neue Verfassung der "Evangelischen Landeskirche in Hessen", mit der unter anderem das Frauenwahlrecht in der Darmstädter Kirche eingeführt wird, tritt in Kraft.

Frankfurt wird neuer Sitz des "Instituts für Kulturmorphologie" / 01.06.1925 - 92 Jahre /

Frankfurt, mit dem Museum für Völkerkunde seit Anfang des Jahrhunderts ein Zentrum für vergleichende Kulturforschung, wird neuer Sitz des von Leo Frobenius aufgebauten "Instituts für Kulturmorphologie". Grundstock des 1922 in München gegründeten Instituts mit universalem ethnologischem Ansatz ist das "Afrika-Archiv", das Frobenius als völkerkundliche Bildersammlung bereits 1898 in Berlin gegründet hatte. Die Konzentration auf afrikanische Kulturen und Geschichte ist ein Novum, ebenso die gleichzeitige Anerkennung von deren prinzipieller Gleichwertigkeit.

Geburtstag Heribert Reitz in Offenheim (Kreis Limburg) / 01.06.1930 - 87 Jahre /

Der SPD-Politiker war von 1972 bis 1984 hessischer Finanzminister sowie von 1982 bis 1984 gleichzeitg Minister für Wirtschaft und Technik. 1990 wurde er mit der Wilhelm-Leuschner-Medaille ausgezeichnet.

Heinrich Simon, der Verleger der "Frankfurter Zeitung" verlässt Deutschland / 01.06.1934 - 83 Jahre /

Verleger Heinrich Simon der "Frankfurter Zeitung", Enkel des Zeitungsgründers Leopold Sonnemann, verzichtet auf die Leitung des Blattes und verlässt Deutschland.

Todestag von Henriette Fürth / 01.06.1938 - 79 Jahre /

Todestag Henriette Fürth (Pseud. G. Stein), Gießen/ Frankfurt, Sozialpolitikerin jüdisch-bürgerlicher Herkunft, SPD-Kommunalpolitikerin in Frankfurt, Kämpferin für Frauen- und Kinderrechte, Mitarbeit in der "Centrale für private Fürsorge" und in der Rechtsschutzstelle für Frauen, frauensoziologische Autorin ("Die Berufstätigkeit des weiblichen Geschlechts und die Berufswahl der Mädchen"), wurde als erstes weibliches Mitglied in die deutsche Gesellschaft für Soziologie aufgenommen, Zusammenarbeit mit der bürgerlichen Frauenbewegung, Mutter von sieben Kindern, die der Verfolgung in der NS-Zeit durch Auswanderung entgehen (geb. 15.08.1861).

Todestag (in Auschwitz ermordet) des früheren hessischen Innenministers / 01.06.1943 - 74 Jahre /

Todestag (Ermordung in Auschwitz) des früheren hessischen Innenministers Heinrich Fulda. Er war SPD-Kommunalpolitiker in Darmstadt und langjähriger Landtagsabgeordneter des Großherzogtums und des Volksstaats Hessen, 1919-1921 hessischer Innenminister. Er wurde 82-jährig als Jude deportiert und im Konzentrationslager Auschwitz ermordet. (geb. 22.11.1860 in Worms)

Todestag von Heinrich Fulda / 01.06.1943 - 74 Jahre /

Todestag Heinrich Fulda, Worms/Darmstadt, Rechtsanwalt, SPD-Kommunalpolitiker in Darmstadt und langjähriger Landtagsabgeordneter des Großherzogtums und des Volksstaats Hessen, 1919-1921 hessischer Innenminister, 30. Juni 1921 Rücktritt wegen Auseinandersetzungen mit der SPD über die Grundsätze beim Aufbau einer demokratischen Verwaltung; wurde 82-jährig als Jude von den Nazis deportiert, kam im KZ Auschwitz um (geb. 22.11.1860).

Geburtstag von John Dew / 01.06.1944 - 73 Jahre /

Geburtstag von John Dew, Intendant des Staatstheaters Darmstadt.

"Radio Frankfurt " als Sender der amerikanischen Militärregierung wieder eröffne / 01.06.1945 - 72 Jahre /

Die Radiostation Frankfurt, die 1924 im Südwestdeutschen Rundfunkdienst den Programmbetrieb aufgenommen und während des Dritten Reiches als gleichgeschalteter Reichssender Frankfurt weitergeführt hat, wird als "Radio Frankfurt - Sender der amerikanischen Militärregierung" wieder eröffnet. Die Sendungen, die über den Sender am Heiligenstock gehen, kommen nicht aus dem kriegszerstörten Frankfurter Funkhaus, sondern aus einem Studio in Bad Nauheim, wohin schon der Reichssender 1943 ausquartiert wurde.

Leitungsfunktionen bei Radio Frankfurt gehen an deutsche Mitarbeiter über / 01.06.1946 - 71 Jahre /

Mit dem zum Intendanten berufenen Eberhard Beckmann gehen alle Leitungsfunktionen bei Radio Frankfurt an deutsche Mitarbeiter über, vom Personal der Amerikaner sind nur ein halbes Dutzend Kontrolloffiziere für mehr als 400 deutsche Angestellte (Ende 1948 Hessischer Rundfunk: rund 700) übrig geblieben. Einen Arbeitsplatz beim Rundfunk konnte nur bekommen, wer politisch eine "weiße Weste" besaß und eindeutig als Anti-Nazi galt. Jeder Bewerber musste Fragebögen ausfüllen, die amerikanische Stellen genau überprüften, und sich persönlichen Interviews stellen. Ende 1946 sendet Radio Frankfurt rund 15 Stunden täglich, zwei Jahre später sind es 18 Stunden am Tag.

Sender Feldberg nimmt den Betrieb auf / 01.06.1953 - 64 Jahre /

Am 1.Juni 1953 schrieb man das "fernsehen" noch in Anführungszeichen, denn in ganz Deutschland gab es erst ein paar tausend Fernsehgeräte. Eigentlich sollte erst im Herbst 1953 ein Fernsehprogramm vom Feldberg ausgestrahlt werden. Doch der offiziellen Start des Sendebetriebs wurde vom Hessischen Rundfunk (hr) auf den 1.Juni 1953 vorgezogen, weil die Krönung der englischen Königin Elizabeth II. am Tag darauf übertragen werden sollte. Und so konnten auch die hessischen Zuschauer an Englands "großem Tag" teilnehmen. Seit damals versorgt der Feldberg-Sendeturm die Hessen mit Radio und Fernsehen.

Gründung der "Hessischen Landesbank" in Frankfurt / 01.06.1953 - 64 Jahre /

In Frankfurt entsteht die "Hessische Landesbank-Girozentrale (Helaba)" als neues Spitzeninstitut der hessischen Sparkassen sowie als Staats- und Kommunalbank Hessens - durch Beschluss des Landtags vom 06.05. aus drei regionalen Bankinstituten gegründet. Neben den Bankgeschäften des Landes und der Kommunen hat sie die Aufgabe, durch Kredite die Wirtschaft des Landes zu fördern.

Gründung des documenta Archivs in Kassel / 01.06.1961 - 56 Jahre /

Die Kasseler "documenta" ist die wohl größte und weltweit am meisten beachtete Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Die große Materialfülle, die im Umfeld dieses heute alle fünf Jahre stattfindenden Ausstellungsereignisses zusammenkommt, regten den documenta-Gründer Arnold Bode bereits 1961 auch zur Idee eines eigenen documenta Archivs in Kassel an. Den Sammlungskern bilden die Akten und Materialien der documenta-Organisation. Außerdem beherbergt das documenta Archiv eine der bedeutendsten Spezialbibliotheken Deutschlands für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Ein stetig wachsendes Medienarchiv ergänzt den vielfältigen Sammlungsbestand, der auch den Arnold Bode- und Harry Kramer-Nachlass umfasst. (Quelle: documenta Archiv)

Bundessozialhilfegesetz tritt in Kraft / 01.06.1962 - 55 Jahre /

Mit dem Inkrafttreten des Bundessozialhilfegesetzes werden in Hessen auf der Basis eines "Warenkorbs" Sozialhilferegelsätze festgesetzt, die im Durchschnitt um 28,5 Prozent höher liegen als die bis dahin geltenden Fürsorgerichtsätze nach dem hessischen Fürsorgegesetz vom 18. März 1957. Zu dieser Grundlage der Bemessung der monatlichen Hilfe zur Deckung des laufenden Lebensunterhaltes kommen die Kosten der Unterkunft sowie Mehrbedarfszulagen z.B. für Alte, Kranke, Erwerbsunfähige, Alleinerziehende.

Beginn der Sendungen von hr3 / 01.06.1964 - 53 Jahre /

Der Hessische Rundfunk beginnt mit der Ausstrahlung eines dritten Hörfunkprogramms.

Erste Ausgabe der Zeitschrift "Kursbuch" von Hans Magnus Enzensberger / 01.06.1965 - 52 Jahre /

Die erste Ausgabe der von Hans Magnus Enzensberger herausgegebenen Zeitschrift "Kursbuch" erscheint im Suhrkamp-Verlag in Frankfurt. Mit politischen und kulturellen, insbesondere medien-, sprach- und literaturkritischen Themen wird das Kursbuch ein engagiertes Organ zur Entwicklung von Gesellschaft und Politik der Bundesrepublik in den 60er und 70er Jahren. In der ersten Ausgabe analysiert der Schriftsteller Martin Walser in einem Essay zum Frankfurter Auschwitz-Prozess - kritisch gegen Tendenzen der Verdrängung - "unseren Anteil an Auschwitz".

Terroristen der "Baader-Meinhoff-Gruppe" in Frankfurt verhaftet / 01.06.1972 - 45 Jahre /

Nach zweijähriger Fahndung greift die Polizei in Frankfurt Andreas Baader, Holger Meins und Jan-Carl Raspe - führende Terroristen der "Baader-Meinhoff-Gruppe". Der Festnahme Im Hofeckweg 3 ging eine Schießerei voraus, die die verschanzten Terroristen eröffnet hatten. In einem vor dem Haus abgestellten Kraftfahrzeug findet die Polizei Handgranaten und eine Bombe. Bereits am 11. Mai hat die Bande in Frankfurt einen Bombenanschlag auf das Hauptquartier des 5. US-Korps im IG-Farben-Haus verübt - mit einem Todesopfer und acht Schwerverletzten.

Eröffnung des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt / 01.06.1984 - 33 Jahre /

Mit der Eröffnung des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt am Schaumainkai beginnt der Ausbau des Museumsufers.

Grubenunglück in Borken / 01.06.1988 - 29 Jahre /

Bei einer Staubexplosion untertägig in der Braunkohlengrube Stolzenbach im nordhessischen Borken kommen 51 Bergleute ums Leben. Sechs Kumpel überleben das giftige Grubengas in 150 Meter Tiefe in einer Luftblase; 65 Stunden nach dem Unglück werden sie am 04. Juni von einem Mikrofon des Hessischen Rundfunks geortet und unverletzt geborgen. Mehr als 1.000 Helfer sind rund um die Uhr im Einsatz. - Nach dem Unglück wird der Braunkohlebergbau im Revier Borken eingestellt.

Das V. Corps der US-Armee verlässt das IG-Farben-Areal in Frankfurt / 01.06.1995 - 22 Jahre /

Das V. Corps der US-Armee verlässt das IG-Farben-Areal in Frankfurt. - Als Schaltstelle der Besatzungsmacht ("Farben-Building") seit 1945 hat der frühere Sitz des in der NS-Zeit berüchtigten IG-Farben-Konzerns in den ersten Nachkriegsjahren Geschichte gemacht; auch die Verwaltung des "Vereinigten Wirtschaftsgebietes" ("Bi"-, später "Trizone") residierte hier; ab 1949 hatten Militärgouverneur Lucius D. Clay und später John McCloy, Hoher Kommissar für Deutschland, im Poelzig-Bau ihren Verwaltungssitz.

Europäische Zentralbank in Frankfurt gegründet / 01.06.1998 - 19 Jahre /

Die der Stabilität des künftigen Geldwertes verpflichtete "Europäische Zentralbank (EZB)" in Frankfurt beginnt sieben Monate vor Beginn der Währungsunion mit ihrer Arbeit - als Nachfolgerin des Europäischen Währungsinstituts (EWI), in dem bereits seit 1994 geldpolitische Voraussetzungen für die Einführung des Euro geschaffen wurden. Die EZB ist an der Spitze der Zentralbanken der Länder im Euroraum ("Eurosystem" ) mit der Durchführung der gemeinsamen Geldpolitik betraut.

"Märchenwerkstatt der Brüder Grimm" auf der EXPO 2000 / 01.06.2000 - 17 Jahre /

Auf der in Hannover beginnenden Weltausstellung EXPO 2000 präsentiert sich Hessen im Deutschland-Pavillon mit der "Märchenwerkstatt der Brüder Grimm". Ein Schreibsekretär der Brüder und die wertvolle erste Ausgabe der Märchen mit handschriftlichen Notizen der Brüder sind auf der EXPO zu bestaunen.

2. Juni

Geburtstag von Eckart von Naso / 02.06.1888 - 129 Jahre /

Geburtstag Eckart von Naso, Darmstadt/Berlin/Frankfurt, Schriftsteller insbesonderer historischer Romane und Erzählungen ("Seydlitz", "Die Begegnung", "Eine charmante Person"), Dramaturg, Chefdramaturg der städtischen Bühnen Frankfurt und Stuttgart(gest. 13.11.1976).

Geburtstag Marcel Reich-Ranicki, Schriftsteller und Literaturkritiker / 02.06.1920 - 97 Jahre /

In Polen geboren, siedelte er als Neunjähriger mit seiner Familie nach Berlin um. Im Herbst 1938 wurde er verhaftet und nach Polen deportiert. Ab 1940 lebte er im Warschauer Ghetto, aus dem er später fliehen konnte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs lebte er zunächst in Polen; von 1958 an in der Bundesrepublik. Von 1973 bis 1988 leitete er die FAZ-Redaktion für Literatur und literarisches Leben. Von 1988 bis 2001 leitete er die ZDF-Sendung "Das literarische Quartett". 1992 wurde er mit der Wilhelm -Leuschner-Medaille ausgezeichnet, 1999 erhielt er den Hessischen Kulturpreis.

Geburtstag von Karl-Heinz Feldkamp / 02.06.1934 - 83 Jahre /

Geburtstag von Karl-Heinz Feldkamp, Fußballtrainer unter anderem bei Eintracht Frankfurt. Von ihm trainierte Mannschaften wurden unter anderem DFB-Pokalsieger, Eintracht Frankfurt zum Beispiel 1988.

Todestag von Alexander Mitscherlich / 02.06.1982 - 35 Jahre /

Todestag Alexander Mitscherlich, München/Zürich/ Heidelberg/Frankfurt, Psychoanalytiker, Sozialpsychologe, Publizist, in der NS-Zeit Emigration in die Schweiz, Gründer und Leiter des Sigmund-Freud-Instituts in Frankfurt, Universitätsprofessor, gesellschaftskritisches publizistisches Werk ("Die Unwirtlichkeit unserer Städte", "Die Unfähigkeit zu trauern" - zusammen mit Margarete Mitscherlich)(geb. 20.09.1908).

Gesetz zur Wiederherstellung der freien Schulwahl im Lande Hessen / 02.06.1987 - 30 Jahre /

Der hessische Landtag verabschiedet das "Gesetz zur Wiederherstellung der freien Schulwahl im Lande Hessen", durch das die schulformbezogenen Jahrgangsstufen 5 und 6 neben Gesamtschulen und Förderstufen wieder vorgesehen und ermöglicht werden.

Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt beginnt ihre Arbeit / 02.06.1998 - 19 Jahre /

Die der Stabilität des künftigen Geldwertes verpflichtete Europäische Zentralbank (EZB) beginnt 7 Monate vor Beginn der Währungsunion mit ihrer Arbeit. Sie ist Nachfolgerin des Europäischen Währungsinstitutes (EWI), in dem bereits seit 1994 geldpolitische Voraussetzungen für die Einführung des Euro geschaffen wurden. Vor wenigen Tagen hat das EWI in seinem letzten Jahresbericht die elf Euro-Teilnehmerländer zur weiteren Konsolidierung der öffentlichen Haushalte aufgefordert.

3. Juni

"Hohe Landesschule" in Büdingen / 03.06.1601 - 416 Jahre /

In Büdingen gründet Graf Wolfgang Ernst von Isenburg eine "Hohe Landesschule" als Zentrum reformierter Bildung, nachdem er die Lehre Calvins als "zweite Reformation" gegen das Luthertum auf die gesamte Grafschaft ausgedehnt hat.

Die neuen Badeanlagen von Wilhelmsbad bei Hanau werden eingeweiht / 03.06.1779 - 238 Jahre /

Die neuen Badeanlagen von Wilhelmsbad bei Hanau, die Architekt Franz Ludwig von Cancrin seit 1776 gebaut hat, werden eingeweiht. Der in Hanau regierende Kasseler Erbprinz Wilhelm (IX., späterer Kurfürst Wilh. I.) will durch den bis 1784 fortgeführten Ausbau des "guten Brunnens" mit der Entwicklung von Auerbach, Niederselters, Schlangenbad und Wiesbaden Schritt halten. Zur Schloß- und Kuranlage von Wilhelmsbad gehören neben einem Brunnentempel die Bade- und Gästehäuser, das "Komödienhaus" und der englische Landschaftspark mit künstlicher Burgruine, "Eremitage", Grabpyramide und einem feststehenden Karussell, auf dem man Ringelstechen übt. Im Eröffnungsjahr kommen schon 300 Badegäste.

Geburtstag von Otto Loewi / 03.06.1873 - 144 Jahre /

Geburtstag Otto Loewi, Frankfurt/Marburg/Wien/Graz/ Brüssel/Oxford/New York, Mediziner, Grundlagenforscher, Physiologe und Pharmakologe, habilitiert in Marburg, Universitätsprofessor - 1909-1938 in Graz, Forschungen zum Stoffwechsel und zu den Nervenreizstoffen, Entdeckung der chemischen Übertragung von Nervenimpulsen auf die Organe, beeinflusste entscheidend Neuromedizin und Biochemie, 1936 Nobelpreis für Medizin (zusammen mit H.H. Dale), 1938 als Jude inhaftiert, von den Nazis aus Österreich gedrängt - seines Besitzes und Nobelpreisgeldes beraubt, Emigration nach Belgien und England, 1940 in die USA, Professur in New York (gest. 25.12.1961).

Geburtstag von Günther Rühle / 03.06.1924 - 93 Jahre /

Geburtstag von Günther Rühle (in Gießen), Leiter der Feuilleton-Redaktion der FAZ, Intendant des Frankfurter Schauspiels

Geburtstag Inge Kilian in Geisenheim (Rheingau) / 03.06.1935 - 82 Jahre /

Die Leichtathletin war mehrfache Deutsche Meisterin im Hochsprung und Olympiateilnehmerin 1956.

"Nitrit-Skandal" in Darmstadt / 03.06.1958 - 59 Jahre /

In Darmstadt werden im "Nitrit-Skandal" - südhessische Metzger haben das hochgradig giftige Färbemittel V-Natrium-Nitrit zur "Frisch"-Färbung von Wurst und Pökelfleisch verwendet - empfindliche Gefängnis- und Geldstrafen ausgesprochen. - Der Lebensmittelskandal, der durch Entdeckung am 14. Januar in Baden-Württemberg seinen Ausgang genommen hat, erregt bundesweites Aufsehen, beeinflusst im Bundestag ein neues Lebensmittelgesetz und initiiert wirksamere Kontrolle; es verstärkt sich die Tendenz, zum unverfälschten Lebensmittel zurückzufinden.

Todestag Albert Stohr in Seligenstadt (Kreis Offenbach) / 03.06.1961 - 56 Jahre /

Der katholische Theologe war ab 1935 Bischof von Mainz, er gilt als Wegbereiter für die liturgische Erneuerung der Kirche in Deutschland. (geb. 13.11.1890 in Friedberg/Hessen)

Herbert Marcuse spricht auf dem Frankfurter Opernplatz / 03.06.1972 - 45 Jahre /

Herbert Marcuse, der führende Theoretiker der "Neuen Linken", spricht auf dem Frankfurter Opernplatz.

4. Juni

Anilin- und Anilinfarbenfabrik bei Höchst / 04.06.1862 - 155 Jahre /

Eugen Lucius, Wilhelm Meister und August Müller erhalten von der nassauischen Landesregierung die Genehmigung zur Errichtung einer Anilin- und Anilinfarbenfabrik bei Höchst. Anstoß für das Konsortium waren die auf der Weltausstellung in London gezeigten Erfolge der in Großbritannien und Frankreich entwickelten Teerfarbenchemie.

Dyckerhoff eröffnet die Zementfabrik in Amöneburg / 04.06.1864 - 153 Jahre /

Wilhelm Gustav Dyckerhoff eröffnet die Zementfabrik in Amöneburg. 1863 gründete der Chemiker Wilhelm Kalle eine Farbenfabrik in Biebrich bei Wiesbaden. Seit der Gründung der Farbenfabrik in Höchst 1862 entwickelt sich das verkehrsgünstige Rhein-Main-Gebiet zum Zentrum der Chemieindustrie.

Erste Schaffnerinnen bei der Darmstädter Straßenbahn / 04.06.1915 - 102 Jahre /

Bei der Darmstädter Straßenbahn kommen erstmals Schaffnerinnen zum Einsatz. Die Lage im Krieg forciert die Beteiligung von Frauen - sie sind zumeist gering oder gar nicht ausgebildet - am Arbeitsmarkt.

Blausäure-Attentat auf Kassels Oberbürgermeister / 04.06.1922 - 95 Jahre /

Kassels Oberbürgermeister Philipp Scheidemann (SPD) entgeht knapp einem Blausäure-Attentat von Angehörigen der rechtsradikalen Organisation "Consul".

Geburtstag von Günter Strack / 04.06.1929 - 88 Jahre /

Geburtstag von Günter Strack, Darmstadt/Wiesbaden/ Stuttgart/Münchsteinach (Franken). Theater- und Fernsehschauspieler, Jugend in Darmstadt, Mundartproduktionen beim HR, die erste Fernsehrolle 1958 als Drehergeselle Schmidtche im "Datterich" wird Ausgangspunkt einer großen Karriere, Fernsehserienstar ("Ein Fall für Zwei", "Mit Leib und Seele"), 1996 Hauptrolle in Dieter Wedels ZDF-Fünfteiler "Der Schattenmann", zusammen mit Mario Adorf und Maya Maranow (gest. 19.01.1999).

Angriff britischer Bomber auf Frankfurt / 04.06.1940 - 77 Jahre /

Nachdem der Luftkrieg mit dem deutschen Angriff auf Rotterdam am 14. Mai 1940 begonnen hat, fliegen britische Bomber auch Frankfurt an. Der erste Angriff der britischen Luftwaffe fordert insgesamt 13 Tote. Es folgen Bombenabwürfe über Offenbach (05.06.) und dem Landkreis Kassel (21.07.). Noch ist das Ausmaß von Schrecken und Zerstörung im Krieg begrenzt.

Fischsterben durch Abwässer der Chemiefirma Merck / 04.06.1954 - 63 Jahre /

Giftige Abwässer der Chemiefirma Merck in Darmstadt führen im Altrhein bei Ginsheim zu einem großen Fischsterben. 160 Zentner tote Fische werden geborgen. Merck vertritt den Standpunkt, bei 4.000 verschiedenen Produkten sei es technisch sehr schwierig, den Gehalt an chemischen Stoffen in den Abwässern unter Kontrolle zu haben. Bereits vor dem Fischsterben hat das Unternehmen, das so viel Abwasser wie ganz Darmstadt produziert, mit dem Bau eines Abwasserlabors und eines Rückhaltebeckens begonnen.

5. Juni

Tod des Bonifatius / 05.06.0754 - 1263 Jahre /

Der angelsächsische Benediktinermönch und Missionar Winfried (Wynfrith), Bonifatius genannt, der seit über 30 Jahren - im Auftrag des Papstes vom 15. Mai 719 - die christliche Mission in Hessen, Thüringen und Bayern ins Werk setzte, die hessischen Klöster Amöneburg, Fritzlar, Fulda gegründet und 741 das Hessenbistum Büraberg errichtet hat, stirbt in Friesland mit zahlreichen Gefährten den Märtyrertod. Noch als 80-jähriger hat er die Missionsreise unternommen und viele Menschen für den christlichen Glauben gewonnen. Nur mit einem Buch ("Ragyndrudis-Codex") verteidigt er sich gegen die tödlichen Schwerthiebe beim Überfall durch heidnische Friesen. Sein Leichnam wird auf eigenen Wunsch ins Kloster Fulda zurückgebracht und dort bestattet. Schon bald setzt die Verehrung des Bonifatius als Zentralfigur der deutschen Christianisierung ("Apostel der Deutschen") mit jährlichen Pilgerzügen und Wallfahrten nach Fulda ein (geb. 672).

Wilhelm Dilich an der Universität Marburg immatrikuliert / 05.06.1591 - 426 Jahre /

Wilhelm Dilich aus Wabern wird an der Universität Marburg immatrikuliert und verfasst im Sommer die "Synopsis" einer hessischen Landesbeschreibung mit 47 gezeichneten Städtebildern.

Geburtstag des Versandhausunternehmers Josef Neckermann / 05.06.1912 - 105 Jahre /

Geburtstag Josef Neckermann in Würzburg. Er war seit den 1950er Jahren in Frankfurt Versandhausunternehmer, seit den 1960er Jahren auch Flugreisen- und Versicherungsunternehmer. Er gilt als eine Symbolfigur des deutschen Wirtschaftswunders und des Tourismus. Als Dressurreiter 1960 bis 1974 war er Olympiasieger, deutscher Meister, Europameister und Weltmeister. 1967 bis 1988 war er Vorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe.

(Gestorben 13.01.1992 in Dreieich)

Geburtstag von Horst Schmidt / 05.06.1925 - 92 Jahre /

Geburtstag Horst Schmidt, Sprendlingen, Arzt, SPD-Kommunalpolitiker, Bundestagsabgeordneter, hessischer Sozialminister ("Hessenklinik")(gest. 04.10.1976).

Todestag von Jenny Apolant / 05.06.1925 - 92 Jahre /

Todestag Jenny Apolant, Berlin/Frankfurt, liberaldemokratische Frauenrechtlerin und Sozialpolitikerin, Schwester von Walther Rathenau; seit 1907 Leiterin der vom Allgemeinen Deutschen Frauenverein (ADF) gegründeten zentralen "Auskunftsstelle für Gemeindeämter der Frau" in Frankfurt, die Arbeitsbedingungen untersuchte und besoldete Stellen in der Wohlfahrtspflege vermittelte, 1910 Durchführung einer Untersuchung über die Mitarbeit der Frau in der kommunalen Wohlfahrtspflege und Schulverwaltung in Gemeinden über 6.000 Einwohner - die Studie erbringt erstmals Informationen über die beschäftigten Frauen in diesen Bereichen, langjähriges Vorstandsmitglied des ADF, 1913-1925 Vorstandsmitglied des "Frauenseminars für soziale Berufsarbeit" in Frankfurt - der Ausbildungsstätte für Wohlfahrtspflegerinnen, 1919-1924 DDP-Stadtverordnete, Schriftleiterin der Monatszeitschrift "Frau in der Gemeinde", Mitwirkung an der Gründung der Krankenhausfürsorge in Frankfurt, richtet in der Inflationszeit die "Gesundheitshilfe" für den in Not geratenen Mittelstand ein, schuf 1922 die "Politische Arbeitsgemeinschaft", um Frauen politische Schulungen zu ermöglichen(geb. 05.04.1874).

Geburtstag Ursula Lehr in Frankfurt am Main / 05.06.1930 - 87 Jahre /

Die CDU-Politikerin war von 1988 - 1991 Bundesfamilienministerin.

Todestag Lauritz Lauritzen / 05.06.1980 - 37 Jahre /

Oberbürgermeister von Kassel und nordhessischer SPD-Politiker, 1963 hessischer Minister für Justiz und Bundesangelegenheiten im Kabinett Zinn, ab 1966 Bundesminister. (geb. 20.01.1910).

Todestag von Karl Winnacker / 05.06.1989 - 28 Jahre /

Todestag von Karl Winnacker, Chemiker und Manager, 1952 - 1969 Vorstandsvorsitzender und 1969 - 1980 Aufsichtsratsvorsitzender der Hoechst AG.

6. Juni

Geburtstag von Karl Ferdinand Braun / 06.06.1850 - 167 Jahre /

Physiker, Universitätsprofessor, seit 1877 an der Universität Marburg und anderen Hochschulen, erfand 1897 eine Elektronenstrahlröhre, die "Braunsche Röhre", die - zur Bildröhre weiterentwickelt - die Grundlage für das Fernsehen bildete, 1909 Nobelpreis für Physik (zusammen mit G. Marconi) für die Erfindung der drahtlosen Telegrafie (gest. 20.04.1918).

Die neue Technik der "Photographie auf Glas" / 06.06.1852 - 165 Jahre /

Das "Photographische Institut Jacob Seib" in Frankfurt wirbt im Frankfurter Intelligenz-Blatt für die neue Technik der "Photographie auf Glas". Die Technik des Fotografierens - Daguerreotypien, Kalotypien - ist in Frankfurt seit 1839 bekannt. 1849 gab es bereits 14 Fotografen in der Stadt, die den Ruf Frankfurts für dieses Medium auch überregional begründeten.

Staatliches Seminar für Volksschullehrerinnen / 06.06.1902 - 115 Jahre /

Im Darmstädter Stadtteil Bessungen nimmt das "Staatliche Seminar für Volksschullehrerinnen" die Arbeit auf. Bisher wurden Volksschullehrerinnen an Mädchenschulen meist praktisch angelernt und nach zwei Jahren geprüft. Die ersten Seminarschülerinnen bestehen 1905 die Abschlussprüfung.

Urteil zum Sozialisierungsartikel 41 der Landesverfassung / 06.06.1952 - 65 Jahre /

Der hessische Staatsgerichtshof stellt durch endgültiges Urteil fest, dass der auf dem Verfassungskompromiss zwischen SPD und CDU von 1946 basierende Sozialisierungsartikel 41 der Landesverfassung geltendes Recht darstellt. Vor allem die FDP hatte eine Änderung dieses Artikels herbeizuführen versucht.

Staatsvertrag über das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) / 06.06.1961 - 56 Jahre /

Die Ministerpräsidenten der Länder unterzeichnen in Stuttgart den Staatsvertrag über das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF), einer öffentlich-rechtlichen Anstalt. Zuvor hatte der Hessische Ministerpräsident Georg August Zinn mit einer Klage vor dem Bundesverfassungsgericht die Einführung eines regierungsamtlichen Fernsehens in der Bundesrepublik verhindert.

Interconti in Frankfurt eröffnet / 06.06.1963 - 54 Jahre /

Am Mainufer in Frankfurt wird mit dem "Interconti(nental)" das erste auf internationaler Basis erstellte Hotel in der Main-Metropole und größte Hotel Deutschlands eröffnet. Frankfurt sieht mit der Luxusherberge neuen Stils dem zunehmenden transatlantischen Reiseverkehr im Düsenflugzeitalter entgegen.

Erster Fußball-Bundesligaskandal um Geld und Bestechung / 06.06.1971 - 46 Jahre /

Enthüllungen des Vorsitzenden des Absteigervereins Kickers Offenbach, Horst Gregorio Canellas, lösen den ersten Fußball-Bundesligaskandal um Geld und Bestechung aus.

Walter Wallmann wird als erster Bundesumweltminister vereidigt / 06.06.1986 - 31 Jahre /

Der bisherige Frankfurter Oberbürgermeister Walter Wallmann (CDU) wird als erster Bundesumweltminister vereidigt.

In Melsungen beginnt der 27. Hessentag / 06.06.1987 - 30 Jahre /

In Melsungen beginnt der 27. Hessentag. Ministerpräsident Walter Wallmann erklärte zur Eröffnung: "Der Hessentag ist nicht als irgendein Volksfest begründet worden. Sein Sinn lag in der Stärkung des Heimatbewusstseins und des Gefühls der Zusammengehörigkeit in einem Land, das nach dem schrecklichen Krieg aus verschiedenen historischen Wurzeln zusammengefügt wurde. (…) Und das ist gelungen." Rund 400.000 Menschen besuchten den Hessentag, allein den Festzug am 14. Juni verfolgten 150.000 Zuschauerinnen und Zuschauer.

Museumsneubau in Frankfurt eingeweiht / 06.06.1991 - 26 Jahre /

Der von Hans Hollein errichtete Neubau des Museums für Moderne Kunst am Frankfurter Museumsufer wird eingeweiht.

7. Juni

Geburtstag von Ludwig Johann Karl Bogen / 07.06.1809 - 208 Jahre /

Geburtstag von Ludwig Johann Karl Bogen, Michelstadt/ Darmstadt/Gießen/Bern/New Ulm (Minnesota, USA), Jurist am Hofgericht in Darmstadt, wegen Teilnahme an hochverräterischen Versammlungen in Gießen zu 8 Jahren Haft verurteilt, nach Begnadigung Beamter in Bern, Rückkehr nach Michelstadt, 1848/49 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung, bekannte sich zur linksgerichteten Fraktion "Deutscher Hof", zu Volkssouveränität, demokratischer Freiheit und Einheit Deutschlands, 1849 Teilnahme am badischen Aufstand und Verhaftung in Michelstadt wegen Landesverrats, in Darmstadt gerichtlich freigesprochen, Mitglied der zweiten Kammer des hessen-darmstädtischen Landtags, 1853 Auswanderung nach Minnesota, Herausgeber der "New Ulm Post", dann Rechtsanwalt (gest. 06.04.1886).

Todestag von Friedrich Hölderlin / 07.06.1843 - 174 Jahre /

Todestag Friedrich Hölderlin, Lauffen (Neckar)/Nürtingen/ Waltershausen (Thüringen)/Frankfurt/Homburg/ Nürtingen/Homburg/Tübingen, Theologe, Dichter von persönlicher "Zerstörbarkeit" in der bürgerlichen Welt, Bewunderer der Ideen der französischen Revolution, Begeisterung für das Griechentum und die dem modernen Menschen verlorengegangene Einheit mit den göttlichen Mächten, 1796-1798 Hauslehrer der Bankiersfamilie Gontard in Frankfurt, leidend unter den "groben Frankfurter Geldmenschen", in dieser Zeit Vollendung des ersten Teils des Brief- und Bildungsromans "Hyperion" - der politisches Handeln thematisiert und Susette Gontard als "Diotima" verherrlicht, Freundschaft mit Georg Wilhelm Friedrich Hegel, 1798-1800 Ausweichen nach Homburg in die Obhut von Isaac von Sinclair, Vollendung des zweiten Teils des Hyperion, nach erster längerer Krankheitsphase 1804-1806 erneut in Homburg - Hofbibliothekar des Landgrafen, in die Homburger Aufenthalte fällt die Entstehung des politisch-republikanisch motivierten Dramas "Tod des Empedokles" sowie von Gedichten, Oden, Hymnen ("Homburger Foliobuch"), zunehmende Depressivität, 1806 bei fortschreitender Erkrankung zurückgebracht nach Tübingen, 37 umnachtete Jahre als körperlich gesunder Pflegefall; erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der poetischen Bedeutung entdeckt, von den Nationalsozialisten propagandistisch vereinnahmt (geb. 20.03.1770).

Der nassauische Ministerpräsident August Hergenhahn tritt zurück / 07.06.1849 - 168 Jahre /

Der nassauische Ministerpräsident August Hergenhahn tritt zurück, da er den von Preußen erzwungenen Widerruf der in der Frankfurter Nationalversammlung beschlossenen Reichsverfassung nicht mittragen will. Wesentliche, vor einem Jahr im Angesicht der Revolutionsunruhen gewährte Freiheiten, wie die Demokratisierung des Wahlrechts, werden annulliert.

Entfaltung der politischen Arbeiterbewegung / 07.06.1863 - 154 Jahre /

In Konkurrenz zum Lassalleschen "Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV)" wird in Frankfurt unter dem Vorsitz Leopold Sonnemanns, fortschrittlich-liberaler Herausgeber der "Frankfurter Zeitung", der "Verband deutscher Arbeitervereine (VDAV)" gegründet - in Verbindung mit der liberaldemokratischen Bewegung und unter Einfluss des Konzepts der Selbsthilfe nach Hermann Schulze-Delitzsch ?, um die soziale Frage zu lösen und die Arbeiter in der bürgerlichen Gesellschaft zu positionieren. Ein Drittel der 54 Teilnehmervereine kommt aus dem hessischen Raum - erste Gewerkschaften, die Offenbacher Buchbinder und Portefeuillearbeiter, der Sattler- und der Metallarbeiterverein. Anwesendes Mitglied des Leipziger Vereins ist der in Wetzlar aufgewachsene Drechsler August Bebel, der - 1867 Sonnemanns Nachfolger - den VDAV zusammen mit dem aus Gießen stammenden Wilhelm Liebknecht eigenständig weiterentwickelt, bis 1869 in Eisenach die Sozialdemokratische Arbeiterpartei (SDAP) als zweite Arbeiterpartei in Deutschland gegründet wird ("Eisenacher" und "Lassalleaner" 1875 vereinigt).

Geburtstag von Werner Best / 07.06.1927 - 90 Jahre /

Geburtstag Werner Best, Waldgirmes/Wetzlar, Rechtsanwalt, SPD-Kommunalpolitiker, Landrat, Landtagsabgeordneter, SPD-Fraktionsvorsitzender, Minister für Landwirtschaft und Umwelt(gest. 10.01.1993).

Erstes Entnazifizierungsverfahren / 07.06.1946 - 71 Jahre /

Vor der Spruchkammer Darmstadt findet das erste Entnazifizierungsverfahren statt. Ein ehemaliger Gestapo-Angehöriger wird zu 5 Jahren Arbeitslager und Vermögenseinzug verurteilt. Der Ausschaltung von NS-Aktivisten aus dem öffentlichen Leben dient die Überprüfung der Bevölkerung anhand eines Fragebogens. In Hessen gibt es über 900.000 "Betroffene". Für die Abwicklung der entsprechenden Verfahren richtet die Landesregierung über 100 Spruchkammern ein.

"Friedenspreis des Deutschen Buchhandels" für Hermann Hesse / 07.06.1955 - 62 Jahre /

Dem Dichter Hermann Hesse wird in Frankfurt der "Friedenspreis des Deutschen Buchhandels" verliehen.

Heinrich von Brentano wird Bundesaußenminister / 07.06.1955 - 62 Jahre /

Mit Heinrich von Brentano (CDU), der im Kabinett Adenauer zum neuen Bundesaußenminister bestellt wird, tritt nach Arbeitsminister Anton Storch (CDU) der zweite hessische Politiker in die Bundesregierung ein.

Holger Börner zum Ministerpräsidenten gewählt / 07.06.1984 - 33 Jahre /

Ein halbes Jahr nach ersten Gesprächen zwischen SPD und Grünen über eine Zusammenarbeit wählt der Landtag in Wiesbaden Holger Börner (SPD) mit den Stimmen beider Fraktionen zum Ministerpräsidenten und beendet damit die eineinhalbjährige Phase der geschäftsführenden Regierung. Tags zuvor hat auch der Haushalt 1984 den Landtag passiert. Zugrunde liegt das "Bündnis" vom 04. Juni zwischen SPD und Grünen, wonach die Grünen eine sozialdemokratische Landesregierung tolerieren - ohne Koalition und ohne personelle Beteiligung des grünen Partners. Erstmals in Hessen und in der Bundesrepublik regiert ein Minderheitskabinett.

Eröffnung des Deutschen Filmmuseums am Frankfurter Schaumainkai / 07.06.1984 - 33 Jahre /

Das Deutsche Filmmuseum am Frankfurter Schaumainkai wird eröffnet. Herzstück ist das 1971 vom Frankfurter Kulturdezernenten Hilmar Hoffmann (SPD) gegründete Kommunale Kino, das Filme aus der Sammlung zeigt.

8. Juni

Frankfurt wird zum Sitz des Deutschen Bundes / 08.06.1815 - 202 Jahre /

Frankfurt wird mit der Verabschiedung der Wiener Bundesakte zum Sitz und damit zur heimlichen Hauptstadt des neugeschaffenen Deutschen Bundes. Die gleichzeitig mit der Bundesakte verabschiedete Kongressakte schafft die nachnapoleonische Ordnung der innerdeutschen Landesgrenzen. Sie betrifft auch Neuerungen im hessischen Bereich. So kommt Fulda zum Kurfürstentum Hessen, Hessen-Darmstadt erhält die linksrheinische Provinz "Rheinhessen" mit Mainz, Worms und Alzey zugesprochen.

Ämterauflösung im Regierungsbezirk Wiesbaden / 08.06.1885 - 132 Jahre /

Mit der neuen Provinzial- und Kreisordnung für die preußische Provinz Hessen-Nassau werden die im Regierungsbezirk Wiesbaden aus Zeiten des Großherzogtums Nassau fortbestehenden Ämter aufgelöst.

preußische Magistratsverfassung für den Regierungsbezirk Wiesbaden / 08.06.1891 - 126 Jahre /

Mit der Städteordnung für den Regierungsbezirk Wiesbaden erhalten die Städte des Bezirks die preußische Magistratsverfassung.

Geburtstag Robert Aumann in Frankfurt am Main / 08.06.1930 - 87 Jahre /

Der israelisch-amerikanische Mathematiker erhielt 2005 den Nobelpreis für Ökonomie zusammen mit Thomas Schelling für die Beiträge zum besseren Verständnis von Konflikt und Kooperation mittels der Spieltheorie.

Geburtstag von Helmut Guthardt / 08.06.1934 - 83 Jahre /

Geburtstag von Helmut Guthardt, Geschäftsführender Vorstand der Raiffeisen-Zentralbank in Kassel, 1981 - 1991 Vorstandsvorsitzender der DG-Bank (Gest. 31.10.2001)

Uraufführung von "Carmina Burana" in Frankfurt / 08.06.1937 - 80 Jahre /

Uraufführung von "Carmina Burana" von Carl Orff in Frankfurt.

Erster Datenschutzbeauftragter in Deutschland / 08.06.1971 - 46 Jahre /

Der hessische Landtag wählt Willi Birkelbach zum ersten Datenschutzbeauftragten in Deutschland.

9. Juni

Gründung der ARD / 09.06.1950 - 67 Jahre /

In Bremen gründen die öffentlich-rechtlichen Landesrundfunkanstalten der Bundesrepublik die Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten Deutschlands (ARD); die konstituierende Sitzung ist am 5. 8. in München. Gründungsmitglieder sind der Nordwestdeutsche Rundfunk (NWDR), der Südwestfunk (SWF), der Bayerische Rundfunk (BR), der Süddeutsche Rundfunk (SDR), der Hessische Rundfunk (HR) und Radio Bremen (RB); beratende Stimme hat der Rundfunk im Amerikanischen Sektor Berlins (RIAS).

Theodor Heuss eröffnet im Frankfurter Römer den wiederhergestellten Kaisersaal / 09.06.1955 - 62 Jahre /

Bundespräsident Theodor Heuss eröffnet im Frankfurter Römer den wiederhergestellten Kaisersaal. Die Galerie mit Porträts aller deutscher Kaiser seit Karl dem Großen - im Krieg ausgelagert - war unversehrt geblieben, auch die Wände mit den Nischen für die Kaiserbilder bestanden noch; die zerstörte Holzkassettendecke - tonnengewölbt - erstand in neuer Pracht. Auch in Darmstadt kommt der Wiederaufbau des Rathauses am 29.06. mit der feierlichen Übergabe des Schlüssels zum Abschluss.

Todestag von Elisabeth Selbert in Kassel / 09.06.1986 - 31 Jahre /

Die Juristin und SPD-Politikerin hat 1948/1949 als Mitglied des Parlamentarischen Rats die Formulierung "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" im Grundgesetz, Artikel 3 durchgesetzt. - Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten konnte sie erst 1926, sechs Jahre nach ihrer Hochzeit, das Abitur absolvieren und ein Jurastudium beginnen. Am 10. Juli 1930 promovierte sie über das Thema "Ehezerrüttung als Scheidungsgrund". Nach 1945 wirkte sie zunächst in der Verfassungsberatenden Landesversammlung für Hessen mit, später im Parlamentarischen Rat. Für ihre Leistungen erhielt sie 1978 die Wilhelm Leuschner-Medaille, die höchste Auszeichnung des Landes Hessen. (geb. 22.09.1896 in Kassel).

Todestag von Wolfdietrich Schnurre / 09.06.1989 - 28 Jahre /

Todestag von Wolfdietrich Schnurre, Frankfurt/Berlin/Felde (Holstein). Schriftsteller, Kindheit in Frankfurt, Theater- und Filmkritiker in Berlin, Mitgründer der Gruppe 47, als Meister der angloamerikanisch geprägten Kurzgeschichte wichtiger Vertreter der deutschen Nachkriegsliteratur, künstlerischer Verarbeiter der Teilung Berlins, Erzählungen, Novellen, Lyrik, Kinderbücher ("Als Vaters Bart noch rot war", "Das Los unserer Stadt", "Man sollte dagegen sein", "Der Schattenfotograf" - mit fiktiven Episteln u.a. an die Brüder Grimm sowie an Lichtenberg, "Ein Unglücksfall") (geb. 22.08.1920).

Erste digitale Katasterkarte in Hessen / 09.06.2000 - 17 Jahre /

Nachdem acht Jahre lang alle Gebäude, Kanäle, Leitungen und Straßen erfasst und digital eingespeist worden sind, hat der Main-Taunus-Kreis die erste digitale Katasterkarte in Hessen zur Verfügung. 36 Gemarkungen mit rund 140.000 Flurstücken und 135.000 Gebäuden sind für die Behörden per Knopfdruck abrufbar. Ab Herbst 2000 werden alle Grundbücher Hessens in der Scan-Zentrale beim Amtsgericht Frankfurt in die elektronische Form übergeführt; bis Herbst 2004 ist das elektronische Grundbuch für ganz Hessen verfügbar.

10. Juni

Ausstellung "Deutscher Expressionismus - Darmstadt 1920". / 10.06.1920 - 97 Jahre /

Auf der Darmstädter Mathildenhöhe beginnt die von der "Darmstädter Sezession" junger Künstler und Literaten - unter ihnen Max Beckmann und Kasimir Edschmid - vorbereitete Ausstellung "Deutscher Expressionismus - Darmstadt 1920". Die Ausstellung wird ein spektakuläres Ereignis und erneuert den Ruf der Kunst- und Künstlerstadt.

Todestag von Christa Winsloe / 10.06.1944 - 73 Jahre /

Todestag Christa Winsloe, Darmstadt/Potsdam/ München/USA/Italien/Ungarn/Österreich/Südfrankreich, Bildhauerin, Schriftstellerin ("Gestern und Heute", vgl. Leontine Sagans Spielfilm "Mädchen in Uniform" 1931 und das Remake von Géza von Radványi 1958 mit Romy Schneider), ihre Bücher in der NS-Zeit "unerwünschtes Schrifttum", der Film verboten (geb. 23.12.1888).

Erste Wahl zum EU-Parlament / 10.06.1979 - 38 Jahre /

Bei der ersten Wahl zum Europäischen Parlament erreicht die SPD in Hessen 45,4 Prozent, die CDU 44,8 Prozent und die FDP 6,2 Prozent.

Todestag von Franz Fuchs / 10.06.1981 - 36 Jahre /

Todestag Franz Fuchs (geb. 28.11.1894), Neusattl (Böhmen) / Höhr-Grenzhausen / Worms / Wiesbaden, kaufmännischer Angestellter, Gewerkschafter, SPD-Kommunalpolitiker, verlor 1933 seine Ämter, 1945 Mitglied des Aufbauausschusses der Stadt Wiesbaden, Stadtverordneter und Stadtverordnetenvorsteher, Verwaltungspositionen beim Kommunalverband des Regierungsbezirks Wiesbaden und beim Landeswohlfahrtsverband (Zweigverwaltung Wiesbaden), Landtagsabgeordneter, Landtagspräsident.

Todestag von Erich Welter / 10.06.1982 - 35 Jahre /

Todestag Erich Welter, Straßburg/Berlin/Frankfurt/Mainz/ Frankfurt, Volkswirtschaftler, Wirtschaftspublizist und Verleger, Redakteur der 1943 verbotenen liberalen Frankfurter Zeitung, 1949 Mitgründer und Mitherausgeber (bis 1980) der FAZ, mit deren Wirtschaftsredaktion einer der wichtigsten publizistischen Streiter für die soziale Marktwirtschaft, Gedankenaustausch und Verbindung mit Ludwig Erhard, Walter Eucken, Wilhelm Röpke und Karl Blessing(geb. 30.06.1900).

Wolfgang Gerhardt wird Bundesvorsitzender der FDP / 10.06.1995 - 22 Jahre /

Der hessische FDP-Landesvorsitzende Wolfgang Gerhardt - zuvor Fraktionsvorsitzender der FDP im hessischen Landtag sowie hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst im Kabinett Wallmann - wird auf dem Bundesparteitag der Liberalen in Mainz als Nachfolger von Klaus Kinkel zum neuen Bundesvorsitzenden der FDP gewählt. Gerhardt wird die Parteiführung sechs Jahre lang innehaben, bis er im Machtdreieck mit Jürgen Möllemann zugunsten Guido Westerwelles verzichtet.

11. Juni

Geburtstag von Eduard David / 11.06.1863 - 154 Jahre /

Geburtstag Eduard David, Ediger (Mosel)/Gießen/Mainz/ Darmstadt, Geisteswissenschaftler, Gymnasiallehrer, SPD-Landtagsabgeordneter des Großherzogtums Hessen, Reichstagsabgeordneter, Präsident der Weimarer Nationalversammlung, Minister der Reichsregierungen Scheidemann und Bauer, 1921-1927 ständiger Reichsvertreter in Hessen, Lehrer an der Technischen Hochschule Darmstadt (gest. 24.12.1930).

Geburtstag von Jakob Knöß / 11.06.1881 - 136 Jahre /

Geburtstag Jakob Knöß (gest. 23.02.1960), Egelsbach / Frankfurt, Maurer, Gewerkschafter, Bezirksleiter des Deutschen Baugewerksbundes für Hessen und Hessen-Nassau, 1933 bei der gewaltsamen Gleichschaltung der Gewerkschaften fristlos entlassen, 1945 Einsatz für den gewerkschaftlichen Wiederaufbau, Landesleiter des Baugewerksbundes in Hessen, auf dem Gründungskongress der IG Bau-Steine-Erden 1949 zum Ersten Vorsitzenden für die Bundesrepublik Deutschland gewählt (bis 1957).

Geburtstag von Ernst Wilhelm Nay / 11.06.1902 - 115 Jahre /

Geburtstag Ernst Wilhelm Nay, Berlin/Hofheim/Köln, Maler, in der NS-Zeit "entarteter Künstler", bezog - da Atelier in Berlin ausgebombt - 1945-1951 ein Atelierhaus in Hofheim, führte dort seine Kunst zur reinen Abstraktion: gegenstandslose Bilder von flächiger, leuchtkräftiger Farbigkeit; einer der bedeutendsten Künstler der Moderne, 1964 - unter den Kriterien "Qualität und Relevanz" hierfür ausgewählt - mit drei großformatigen, schräg gestaffelten Deckengemälden viel diskutierter Höhepunkt der Documenta 3 in Kassel(gest. 08.04.1968).

Todestag Wilhelm Sievers in Gießen / 11.06.1921 - 96 Jahre /

Der Geograf, der wiederholt Südamerika bereiste, war von 1903 an Professor in Gießen. (geb. 03.12.1860 in Hamburg)

Ausstellung "Musik im Leben der Völker" in Frankfurt / 11.06.1927 - 90 Jahre /

Die Ausstellung "Musik im Leben der Völker" wird in Frankfurt durch Reichsaußenminister Gustav Stresemann (DVP) eröffnet. Es ist die erste internationale Ausstellung seit Kriegsende.

12. Juni

Kloster Lorsch erhält Marktrecht für Rheinhafen Stein / 12.06.0999 - 1018 Jahre /

Kloster Lorsch erwirkt bei König Otto III. das Marktrecht für seinen Rheinhafen Stein. Der Hafen ist ein wichtiges Element im regionalen Wirtschaftssystem des Klosters, zu dessen Eigentum Höfe mit Ländereien und Weinbergen, Waldbesitz im Odenwald, zahlreiche Mühlen, Erzgruben und Handwerksbetriebe gehören. Die Märkte ziehen Handel ins Land und fördern den Wohlstand. Auch Kirche und Bibliothek können Ende des 10. Jahrhunderts prunkvoller ausgestaltet bzw. ausgebaut werden.

Geburtstag von Luise Büchner / 12.06.1821 - 196 Jahre /

Geburtstag Luise Büchner (gest. 28.11.1877), Darmstadt, Autorin und Frauenrechtlerin ("Die Frau und ihr Beruf", "Praktische Versuche zur Lösung der Frauenfrage"), Zusammenarbeit mit Großherzogin Alice im Dienst der Frauenförderung, Dozentin, Verfasserin belletristischer und historischer Schriften, Schwester und Verehrerin von Georg Büchner ("Ein Dichter").

Geburtstag von Johanna Spyri / 12.06.1827 - 190 Jahre /

Geburtstag Johanna Spyri, Hirzel (Kanton Zürich)/Zürich, Jugendschriftstellerin von weltweiter Bedeutung ("Heidis Lehr- und Wanderjahre"), Schöpferin des "Heidi" aus den Schweizer Bergen als literarischer Gegenpol zum reichen, kranken Mädchen Klara in der als bedrückend erlebten Stadt Frankfurt(gest. 07.07.1901).

Kurhessische Regierung verfügt die Aufhebung des Landtags / 12.06.1850 - 167 Jahre /

Die kurhessische Regierung verfügt die Aufhebung des Landtags, der sich mit Ablehnung des Budgets gegen die reaktionäre Regierungspolitik zur Wehr gesetzt hat. Auch der neu gewählte Landtag wird an der Ablehnung des Budgets festhalten.

Geburtstag von Franz Josef Furtwängler / 12.06.1894 - 123 Jahre /

Geburtstag Franz Josef Furtwängler,Vöhrenbach (Baden)/Frankfurt/Berlin/Ungarn/Berlin/Frankfurt/ Darmstadt, Schlosser, Gewerkschafter, nach mehrfacher Schutzhaft 1934 Flucht nach Ungarn - Arbeit als Erdölingenieur, 1938 Rückkehr, Widerstandskämpfer des Kreisauer Kreises, 1946 erster Leiter der wieder eröffneten "Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt am Main", Mitglied des hessischen Staatsgerichtshofs und SPD-Landtagsabgeordneter, Dozent der Ingenieurschule in Darmstadt, Autor ("Die Gewerkschaften, ihre Geschichte und internationale Auswirkungen") (gest. 22.07.1966).

Geburtstag von Willi Brundert / 12.06.1912 - 105 Jahre /

Geburtstag Willi Brundert in Magdeburg. Jurist, als Student im Reichsbanner aktiv, in der NS-Zeit sozialdemokratische Widerstandsarbeit mit Adolf Reichwein, Carlo Mierendorff und Theodor Haubach, nach 1945 Ministerialbeamter in Sachsen-Anhalt, in einem Schauprozess 1950 wegen "Wirtschaftsspionage" zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt, 1957 Freilassung durch westliche Einflussnahme - u.a. seitens Georg August Zinn. Leiter der hessischen Finanzschule in Rotenburg, 1963 bis 1964 Chef der Hessischen Staatskanzlei. Ab 1964 bis zu seinem Tode Oberbürgermeister von Frankfurt. (Gestorben 07.05.1970 in Frankfurt)

Geburtstag von Anne Frank / 12.06.1929 - 88 Jahre /

Geburtstag von Anne Frank, Frankfurt/Amsterdam. Jüdisches Mädchen aus Frankfurt, emigrierte 1933 mit ihrer Familie nach Holland, seit 1934 in Amsterdam, ab 09.07.1942 mit der Familie und Freunden untergetaucht, führte 1942-1944 Tagebuch; nach Entdeckung am 04.08.1944 wurden die Familie deportiert und kam mit Ausnahme von Annes Vater in den nationalsozialistischen Vernichtungslagern ums Leben, die 15-jährige Anne stirbt im Konzentrationslager Bergen-Belsen, ihr Tagebuch - zunächst im holländischen Original veröffentlicht - wird vielfach übersetzt und erfährt millionenfache Verbreitung als bleibendes Zeugnis gegen die NS-Barbarei ("Tagebuch der Anne Frank") (gest. März 1945).

Todestag von Helmuth Plessner / 12.06.1985 - 32 Jahre /

Todestag Helmuth Plessner, Wiesbaden/Köln/Groningen/ Göttingen/Zürich, Philosoph und Soziologe, Universitätsprofessor, neben Max Scheler Begründer der philosophischen Anthropologie ("Die Stufen des Organischen und der Mensch"), 1933 Emigration in die Niederlande, Werke zur politischen Soziologie ("Die wissenschaftliche Idee", "Elite und Elitebild", "Die Emanzipation der Macht")(geb. 04.09.1892).

13. Juni

Ein hessisch-schwedisches Heer befreit die Stadt Hanau / 13.06.1636 - 381 Jahre /

Ein hessisch-schwedisches Heer unter Landgraf Wilhelm V. von Hessen-Kassel befreit die Stadt Hanau von den kaiserlichen Belagerungstruppen des Generals Graf Wilhelm von Lamboy. Unter Glockengeläut ziehen die Hessen um 12 Uhr mittags in die befreite Stadt ein. Während der 9 Monate Belagerung ist ein Drittel der Bevölkerung infolge Beschießung, Hunger, Kälte und Krankheiten gestorben.

Geburtstag von Heinrich Hoffmann / 13.06.1809 - 208 Jahre /

Geburtstag von Heinrich Hoffmann, Frankfurt, Arzt, Schriftsteller, Verfasser von Kinderbüchern und Satiren ("Struwwelpeter", "König Nussknacker", "Der Badeort Salzloch"), Teilhaber der politischen Reformbewegung (Mitglied Komitee Deutsches Sängerfest 1838, Mitglied Frankfurter Vorparlament 1848), wirkte für die Frankfurter Armenklinik, als langjähriger Leiter der "Anstalt für Irre und Epileptische" Neuerer der Psychiatrie (gest. 20.09.1894).

Todestag Johann Gottfried Seume / 13.06.1810 - 207 Jahre /

Der deutsche Schriftsteller wurde 1781 auf dem Weg nach Paris von Soldatenwerbern gefangen und vom Landgrafen von Hessen-Kassel als Soldat nach England verkauft, um im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg zu kämpfen. Dieses Ereignis schildert Seume in seiner unvollendeten Autobiografie "Mein Leben", daneben gilt sein Buch "Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802" als kulturhistorisch bedeutsamer Reisebericht. (geb. 17.01.1763)

Todestag von Martin Buber / 13.06.1965 - 52 Jahre /

Todestag Martin Buber, Wien/Lemberg/Berlin/ Heppenheim/Frankfurt/Jerusalem, jüdischer Religions- und Sozialphilosoph, lebte seit 1916 in Heppenheim an der Bergstraße, Mitarbeit am Freien Jüdischen Lehrhaus in Frankfurt - seit 1923 Religionswissenschaftler an der Universität, verliert 1933 sein Lehramt, 1938 Überfall auf sein Haus: Möbel und Bücher werden auf die Straße geworfen, Vertreibung aus Deutschland, Universitätsprofessor in Jerusalem, Vermittler der chassidischen Gedankenwelt und Frömmigkeit ("Chassidismus und der moderne Mensch"), deutscher Bibelübersetzer ("Die Schrift"), galt als wichtigster Partner des christlich-jüdischen Gesprächs(geb. 08.02.1878).

10. Fussball-WM im Frankfurter Waldstadion eröffnet / 13.06.1974 - 43 Jahre /

Bundespräsident Gustav Heinemann eröffnet im Frankfurter Waldstadion die 10. Fußball-WM. Das Eröffnungsspiel zwischen Titelverteidiger Brasilien und Jugoslawien endet unentschieden 0:0.

Erneute Zusammenarbeit von SPD und Grünen / 13.06.1985 - 32 Jahre /

SPD und Grüne im Landtag nehmen ihre parlamentarische Zusammenarbeit wieder auf, nachdem die Grünen die Tolerierung des SPD-Minderheitskabinetts Börner im Dezember 1984 wegen eines Konflikts über die Atompolitik aufgekündigt hatten. Am 26./27.06. verabschiedet der hessische Landtag das Energiegesetz, das Förderstufengesetz und das Haushaltsgesetz 1985 mit den Stimmen von SPD und Grünen.

14. Juni

Schinderhannes vor Untersuchungsgericht in Frankfurt / 14.06.1802 - 215 Jahre /

Vor dem Untersuchungsgericht in Frankfurt bekennt der als "Rekrut Jakob Schweikard" verhaftete Johannes Bückler, dass er der steckbrieflich gesuchte Räuberhauptmann "Schinderhannes" sei. Der ehemalige Scharfrichtergehilfe wurde einige Tage zuvor in Limburg erkannt, verhaftet und über Wiesbaden nach Frankfurt gebracht. Am 16. Juni wird er an die Franzosen nach Mainz ausgeliefert und am 21. November 1803 zusammen mit 19 Komplizen guillotiniert. Die Bande, die am Rhein und im Hunsrück ihr Unwesen gegen die Franzosen, aber auch gegen jüdische Händler trieb, wird von der Landbevölkerung verklärt.

Geburtstag Oskar Kreuzer in Frankfurt / 14.06.1887 - 130 Jahre /

Geburtstag Oskar Kreuzer in Frankfurt. Der Tennisspieler gewann 1912 im Doppel mit Otto Froitzheim die Weltmeisterschaft. Bei den Olympischen Spielen errang er 1912 in Stockholm errang er im Rasentennis die Bronzemedaille. 1906 und 1913 war er nationaler Deutscher Meister, 1920 Internationaler Deutscher Meister. Sein Heimatverein war in Berlin ansässig, erspielte jedoch auch für den TC Palmengarten in Frankfurt. (gestorben 03.05.1968 in Wiesbaden)

Antisemitische Bewegung / 14.06.1892 - 125 Jahre /

Mit annähernd 10.000 Teilnehmern bildet eine Fahnenweihe des "Mitteldeutschen Bauernvereins" in Kloster Arnsburg den propagandistischen Höhepunkt der antisemitischen Bewegung des Reichstagsabgeordneten Otto Böckel. Überraschend ist die Anziehungskraft, mit der sich Böckels Hetzpropaganda der sozialen Missgunst gegen Juden Anhang in ländlichen Räumen Hessens und in kleinbürgerlichen Schichten der Städte schafft.

Befreite Frankfurter aus dem KZ Theresienstadt / 14.06.1945 - 72 Jahre /

Die "Frankfurter Presse" beginnt mit dem Abdruck einer Liste der befreiten Frankfurter aus dem KZ Theresienstadt. Sie werden an den folgenden Tagen in sieben Lastwagen nach Hause gebracht. Auch aus dem KZ Dachau, in das zahlreiche frühere Amtsträger und Abgeordnete aller Ebenen aus Hessen verbracht worden waren, werden die Überlebenden zurückgeholt. Viele Häftlinge starben an den Lebensbedingungen.

Opels "Kapitän" wird ausgeliefert / 14.06.1958 - 59 Jahre /

Die Rüsselsheimer Adam Opel AG präsentiert eine neue Modellreihe des "Kapitän", der 1948 in Vorkriegsversion wieder erschienen ist und seit 1953 nach amerikanischem Vorbild erneuert wurde. Das zweimillionste Auto der rasch wieder erstandenen Opel-Marke war 1956 ein Opel Kapitän. Mit Panorama-Windschutzscheibe, vorderen Einzelsitzen und verstellbaren Lehnen ausgestattet, kostet der neue Kapitän P(1) - 80 PS stark und 4,80 Meter lang ? in Luxusversion rund 11.000 D-Mark. Man lebt im "Wirtschaftswunder", wachsender Wohlstand steigert die Nachfrage nach Konsumgütern des gehobenen Bedarfs, das Auto wird zum Statussymbol.

Hessen stimmen für die Notstandsgesetze / 14.06.1968 - 49 Jahre /

Die Vertreter der hessischen Landesregierung stimmen im Bundesrat trotz erheblicher Bedenken für die Notstandsgesetze der Bundesregierung der großen Koalition. Ministerpräsident Georg August Zinn (SPD) kündigt "leidenschaftlichen Widerstand" zu jedem Missbrauch an - "Gesetze zum Schutz der Republik dürfen keine Vorwände für die Einschränkung der Freiheit bieten, wie dies einstmals der Fall war ."

15. Juni

Oberhessischer Verein für Localgeschichte gegründet / 15.06.1878 - 139 Jahre /

Unter Mitwirkung des Historikers Walter Oncken gründet sich in Gießen der "Oberhessische Verein für Localgeschichte" (1889 Oberhessischer Geschichtsverein); wichtig wird der Einsatz des Vereins für die Erhaltung der historischen Bausubstanz von abriss- oder zerstörungsgefährdeten Denkmälern. Das Bedürfnis, die regionale Identität gegen die Nivellierung im deutschen Reich zu sichern, stößt eine zweite Welle von Gründungen von Geschichtsvereinen auf örtlicher Ebene an: 1875 in Homburg, 1878 in Gießen, 1884 Herborn, 1896 Friedberg und Fulda, 1897 Alsfeld.

Geburtstag Wilhelm Leuschner / 15.06.1890 - 127 Jahre /

Wilhelm Leuschner, Innenminister des Volksstaates Hessen von 1928 bis 1933, Landtagsabgeordneter, Gewerkschafter, SPD-Politiker, Stadtverordneter und Stadtrat in Darmstadt, Widerstandskämpfer. Leuschner zählt zu den bekanntesten und wichtigsten Persönlichkeiten des deutschen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus. Schon in den 30er Jahren trug er maßgeblich dazu bei, die Gegner der Diktatur miteinander in Verbindung zu bringen und den Widerstand zu organisieren. Für den Fall, dass das Attentat auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 erfolgreich verlaufen wäre, war er für eine herausgehobene Stellung im deutschen Staat vorgesehen. Im Anschluss an das gescheiterte Attentat wurde er zum Tode verurteilt und am 29. September 1944 in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Zum 20. Todestag Leuschners stiftete der damalige Hessische Ministerpräsident Georg August Zinn eine nach Leuschner benannte Medaille, sie ist die höchste Auszeichnung des Landes.

Neu Aula für die Marburger Universität / 15.06.1891 - 126 Jahre /

Die Alma Mater Philippina in Marburg weiht ihre neue Aula ein. Damit ist der zweite Bauabschnitt der "Neuen Universität" abgeschlossen. Als der Bau der Aula 1887 begann, wurde der 1.000 Student immatrikuliert. Bis 1909 verdoppelt sich diese Zahl. Neu- und Erweiterungsbauten an Kliniken und Instituten sollen den wachsenden Raumbedarf decken.

Hessen reichsweit stärkste Bastion der Antisemitenpartei / 15.06.1893 - 124 Jahre /

Bei der Reichstagswahl gewinnen die seit Mitte der 1880er Jahre in Hessen agitierenden Antisemiten in den rechtsrheinischen Landesteilen des Großherzogtums Hessen und in den ehemals kurhessischen Landesteilen der preußischen Provinz Hessen-Nassau mit sieben die Hälfte der entsprechenden hessischen Mandate. Hessen erweist sich damit, wie schon 1887 und 1890, mit den Hochburgen im ländlichen Mittel- und Nordhessen und im südhessischen Odenwald als reichsweit stärkste Bastion der Antisemitenpartei.

Geburtstag Walter Strauß / 15.06.1900 - 117 Jahre /

Walter Strauß. Jurist, Ministerialbeamter im Reichswirtschaftsministerium, 1935 zwangsweise in den Ruhestand versetzt. 1945 beteiligt an der Gründung der CDU in Berlin, 1946/47 Staatssekretär der hessischen Landesregierung und Vertreter Hessens im Direktorium des Stuttgarter Länderrats, anschließend stellvertretender Direktor für Wirtschaft bzw. Leiter des Rechtsamtes in der Verwaltung der Bi-Zone in Frankfurt, hessisches Mitglied des Parlamentarischen Rats, wirkte für einen föderalistisch-bundesstaatlichen Staatsaufbau in Deutschland, 1949-1962 Staatssekretär im Bundesjustizministerium, Mitglied des Europäischen Gerichtshofs (gest. 01.01.1976).

Todestag von Ernst Leitz / 15.06.1956 - 61 Jahre /

Todestag Ernst Leitz (geb. 01.03.1871), Wetzlar, Mechaniker, Industrieller, Produzent der ersten Kleinbildkamera ("Leica"), Wegbereiter eines neuen Stils ("Schnappschuss") und der Verbreitung von Fotografie und Bildberichterstattung.

Walter Wallmann wird OB von Frankfurt / 15.06.1977 - 40 Jahre /

Nach der Kommunalwahl vom März wird mit Walter Wallmann erstmals ein CDU-Politiker zum Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt gewählt und in sein Amt eingeführt.

Christa Wolf erhält Georg-Büchner-Preis / 15.06.1980 - 37 Jahre /

Die in der DDR lebende Schriftstellerin Christa Wolf erhält den Georg-Büchner-Preis der deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt.

16. Juni

Auerbacher Schloss gestürmt / 16.06.1674 - 343 Jahre /

Das "Auerbacher Schloss", alte katzenelnbogische Feste an der Bergstraße, wird von irisch-schottischen Truppen der französischen Armee gestürmt. - Der Krieg, den Sonnenkönig Ludwig XIV. von Frankreich im Bündnis mit dem katholischen Stuart-König Karl II. von England gegen die Niederlande führt, hat auf das Reich übergegriffen und seit 1672 auch hessische Gebiete, besonders die Wetterau, in Mitleidenschaft gezogen. Seit Frühjahr 1674 ist das Oberrheintal Kriegsgebiet. Nach einem Gefecht bei Bickenbach stieß die französische Armee über Zwingenberg zur Bergstraße vor, Landbevölkerung flüchtete in die Auerbacher Burg. Auf die Erstürmung mit Toten folgt Plünderung, zuletzt wird die schwer beschädigte Burg durch Feuer und Sprengladungen vollends zerstört.

Todestag von Christian Peter Heldmann / 16.06.1866 - 151 Jahre /

Todestag Christian Peter Heldmann (geb. 13.10.1808), Frankfurt / Selters /Neu-Isenburg, Arzt und Landwirt, Mitglied des Gemeinderats von Selters, Direktor des "Landwirtschaftlichen Vereins der Provinz Nidda", Mitglied der Zweiten Kammer des hessen-darmstädtischen Landtags, Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung (Wahlbezirk Großherzogtum Hessen-Darmstadt - Nidda), der gemäßigten Linken im "Deutschen Hof" nahestehend, für turnusmäßige Wahl der gesamtdeutschen Nationalversammlung - und für einen von dieser gewählten Präsidenten und ein ebenso gewähltes Ministerium, gegen die Wahl eines preußischen Erbkaisers, 1849/50 nach Untersuchungshaft in Mainz angeklagt und freigesprochen.

Volksschulgesetz des Großherzogtums Hessen beschränkt den kirchlichen Einfluss / 16.06.1874 - 143 Jahre /

Das neue Volksschulgesetz des Großherzogtums Hessen beschränkt den kirchlichen Einfluss im Schulwesen. Es entspringt der vergleichsweise moderaten Kulturkampfpolitik im Großherzogtum. In den preußischen Bistümern Fulda und Limburg hingegen sind offene Konflikte anlässlich von Pfarrerberufungen ausgebrochen, die den preußischen Kulturkampfgesetzen gegen die katholische Kirsche entgegenstanden. "Fuldaer Krawalle" von katholischen Gläubigen für den Priester Konrad Helfrich hatten am 07. Mai ihren Höhepunkt.

Grundsteinlegung für russische Kapelle in Bad Homburg / 16.06.1896 - 121 Jahre /

In Gegenwart der Zarenfamilie wird in Bad Homburg der Grundstein für die von einem russischen Kurgast gestiftete russische Kapelle gelegt.

Kloster Breitenau wird Konzentrationslager / 16.06.1933 - 84 Jahre /

Das frühere Kloster Breitenau in Nordhessen wird "Konzentrationslager für Schutzhäftlinge" im Regierungsbezirk Kassel, nachdem das bereits im März eingerichtete "Schutzhaftlager" auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik in Osthofen bei Worms am 01. Mai zum Konzentrationslager für den Volksstaat Hessen erklärt worden ist. Beide "frühen" Konzentrationslager nehmen willkürlich inhaftierte, dem NS-Regime missliebige Personen und politische Gegner auf - zur Erniedrigung, Misshandlung, Einschüchterung. Auch in Darmstadt, Frankfurt, Kassel werden SA-Haft- und -Folterquartiere eingerichtet.

"Terminal Mitte" auf dem Frankfurter Flughafen / 16.06.1965 - 52 Jahre /

Wirtschafts- und Verkehrsminister Rudi Arndt (SPD) - später Frankfurter Oberbürgermeister - legt auf dem Flughafengelände den Grundstein für das "Terminal Mitte". Mit Europas größter Baustelle für die neue Empfangsanlage beginnt in Frankfurt die Entwicklung zum Großflughafen.

In Pfungstadt beginnt der 13. Hessentag / 16.06.1973 - 44 Jahre /

In Pfungstadt beginnt der 13. Hessentag, der durch Ministerpräisdent Albert Osswald eröffnet wird. Zu den Attraktionen des Hessenfestes zählten das erste Hessenforum sowie die hessischen Meisterschaften der Stenografen und Maschinenschreiber.

Friedrich Luft wird erster Träger des Ricarda-Huch-Preises / 16.06.1978 - 39 Jahre /

Erster Träger des von der Stadt Darmstadt zum 25. Jahrestag des Volksaufstands vom 17. Juni 1953 in (Ost-) Berlin und der DDR gestifteten Ricarda-Huch-Preises wird der (West-)Berliner Literaturkritiker und Schriftsteller Friedrich Luft - in Würdigung seiner Werke, die das "Bewusstsein der Deutschen von der Einheit ihrer nationalen Kultur wach halten".

Rock gegen rechts / 16.06.1979 - 38 Jahre /

Mit "Rock gegen rechts" demonstrieren in Frankfurt auf dem Messegelände, dem Paulsplatz und dem Römerberg 40.000 Menschen gegen das von der NPD geplante "Deutschlandtreffen".

Todestag Julius Eppinghaus in Marburg / 16.06.1981 - 36 Jahre /

Julius Eppinghaus, deutscher Philosoph, 1945 als erster Nachkriegs-Rektor der Universität Marburg, deren Entnazifizierung er leitete. Er war in Deutschland unmittelbar nach dem Krieg eine bedeutende Stimme für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Wissenschaftsfreiheit. Im direkten Rückgriff auf Kant kritisierte er den deutschen Idealismus, den Neukantianismus und den Rechtspositivismus, der den Weg bereitet habe, Unrecht staatlich als Recht zu sanktionieren. (geb. 09.11.1885 in Berlin)

17. Juni

Gordon-Bennett-Rennen in Bad Homburg / 17.06.1904 - 113 Jahre /

Als Austragungsort des 5. Gordon-Bennett-Rennens steht Bad Homburg einen Tag im Mittelpunkt des internationalen Automobilsports. Fast eine Million Zuschauer verfolgen das Rennen entlang des Kurses. Die etwa 130 Kilometer lange Taunus-Rundstrecke über Usingen, Weilburg, Limburg, Idstein, Königstein, Oberursel und Bad Homburg muss viermal durchfahren werden. Trotz der kurvenreichen Landstraßen mit engen Ortsdurchfahrten gibt es keine Unfälle. Sieger mit knapp 6 Stunden und durchschnittlich etwa 87 Stundenkilometern ist der Franzose Léon Théry auf seinem 80-PS-Richard-Brasier. Opel bleibt beim ersten Renneinsatz seiner Wagen ohne Platzierung im Vorderfeld.

Marburger Theologie-Studenten von der Universität gewiesen / 17.06.1938 - 79 Jahre /

Eine Gruppe Marburger Theologie-Studenten wird nach mehrwöchiger "Schutzhaft" wegen Betätigung für die Bekennende Kirche von der Universität gewiesen.

Wirtschaftsreform in Frankfurt / 17.06.1948 - 69 Jahre /

Im Wirtschaftsrat in Frankfurt wird in den frühen Morgenstunden des 18. Juni nach heftigen Debatten das Gesetz über "Leitsätze für die Bewirtschaftung und Preispolitik nach der Geldreform" beschlossen. Es trägt die Handschrift des Direktors der Verwaltung für Wirtschaft, Ludwig Erhard, bildet den Übergang zur "sozialen Marktwirtschaft" und begründet den künftigen Wirtschaftsaufschwung.

Volksaufstand in der DDR / 17.06.1953 - 64 Jahre /

Ost-Berliner Bauarbeiter demonstrieren gegen die Erhöhung der Arbeitsnorm. Daraus wird ein Volksaufstand, der auf mehrere Städte der DDR übergreift.Am 17. Juni wird der Volksaufstand mit sowjetischer Hilfe niedergeschlagen

In Marburg beginnt der 12. Hessentag / 17.06.1972 - 45 Jahre /

In Marburg beginnt der 12. Hessentag. Um mehr Gruppen die Möglichkeit zu geben, beim Hessentag aufzutreten, und gleichzeitig die dichte Veranstaltungsreihe aufzulockern, wurde das Landesfest auf neun Tage verlängert. Die Stadt Marburg feierte gleichzeitig ihr 750-jähriges Jubiläum. Den Hessentag besuchten rund 250.000 Menschen.

2. Europawahl / 17.06.1984 - 33 Jahre /

Die zweite Europawahl bringt - bei geringer Wahlbeteiligung - in Hessen eine Mehrheit von fast 50 Prozent für SPD und Grüne (41,8 bzw. 7,8 Prozent) gegenüber CDU und FDP (41,4 bzw. 5 Prozent).

18. Juni

Calvinismus in Hessen-Kassel / 18.06.1605 - 412 Jahre /

Landgraf Moritz von Hessen-Kassel verfügt die Einführung calvinistisch geprägter "Verbesserungspunkte". Die Neuerungen betreffen die reformierte Zählung der Zehn Gebote und das Bilderverbot in den Kirchen. In der lutherischen Geistlichkeit des Landes regt sich Widerstand, Pfarrer emigrieren ins Darmstädtische.

Geburtstag von Helfrich Bernhard Wenck / 18.06.1739 - 278 Jahre /

Geburtstag von Helfrich Bernhard Wenck, Idstein/Darmstadt, Pädagoge und Historiker ("Hessische Landesgeschichte"), seit 1769 wie vordem sein Vater Rektor des "Pädagogs" (Gymnasium) in Darmstadt - strebte danach, den traditionellen humanistischen Bildungsbetrieb der klassischen Sprachen durch Realienunterricht und umfassendere Bildung für alle Volksschichten zu erweitern (Lehrplanreform von 1778) (gest. 27.04.1803).

Hessische Soldaten für Großbritannien / 18.06.1755 - 262 Jahre /

Hessen-Kassel im bewährten Soldatengeschäft: Aufgrund eines neu vereinbarten Subsidienvertrags stehen Großbritannien zu Beginn des Siebenjährigen Krieges 12.000 Mann hessen-kasselscher Truppen - 12 Infanterie- und 4 Kavallerieregimenter - zur Verfügung. 1758 stellt Großbritannien ein neues Heer auf, in dem über 20.000 Hessen den Dienst tun.

Neubau der Stadtbibliothek Frankfurt / 18.06.1820 - 197 Jahre /

In Frankfurt wird der Grundstein für den klassizistischen Neubau der Stadtbibliothek gelegt. Architekt ist Stadtbaumeister Johann Friedrich Hess; das Gebäude wird 1825 vollendet.

Verurteilung von Wilhelm Schulz / 18.06.1834 - 183 Jahre /

Das Kriegsgericht in Darmstadt verurteilt den ehemaligen Leutnant Wilhelm Schulz "wegen fortgesetzten Versuchs der Veränderung der Staatsverfassung" zu 5 Jahren Festungsarrest. 15 Jahre zuvor hatte sein populäres "Frag- und Antwortbüchlein über Allerlei, was im deutschen Vaterland besonders Noth tut" die Odenwälder Verfassungsbewegung stimuliert. Nach der französischen Julirevolution von 1830 engagierte sich der aus der Armee entlassene, spätere Jurist erneut im politischen Kampf - z.B. zusammen mit dem Darmstädter Demokraten Theodor Reh als Redner auf dem Wilhelmsbader Fest von 1832.

Hochschullehrer unterzeichnen "Marburger Manifest" / 18.06.1968 - 49 Jahre /

Etwa 1.500 Hochschullehrer unterzeichnen das "Marburger Manifest", das sich - am 17. April von zunächst einer Gruppe Marburger Hochschullehrer verfasst - gegen die Mitbestimmung von Studenten in Hochschulgremien und eine Politisierung der Wissenschaft richtet.

Goldbörse in Frankfurt eröffnet. / 18.06.1968 - 49 Jahre /

Die erste deutsche Goldbörse wird in Frankfurt eröffnet. Nach Einführung eines "freien Markts" neben dem offiziellen für Nationalbanken entstehen neben London weltweit weitere Handelsplätze.

19. Juni

Preußische Truppen marschieren in Kurhessen ein / 19.06.1866 - 151 Jahre /

Preußische Truppen marschieren in Kurhessen ein und besetzen, ohne auf Widerstand zu stoßen, die Hauptstadt Kassel. Vier Tage später, am 23.06., wird Kurfürst Friedrich Wilhelm I. als Gefangener nach Stettin gebracht. Immer größer gewordene Spannungen zwischen Preußen und Österreich haben zum Krieg geführt: Die Mitwirkung der beiden Hessen (Kurfürstentum und Großherzogtum) und des Herzogtums Nassau an der nach mehrmonatiger Krise am 14. Juni auf Antrag Österreichs beschlossenen Bundesmobilmachung wurde von Preußen als Kriegserklärung der Beteiligten gewertet.

Stimmenzuwachs für NSDAP bei wiederholter Landtagswahl / 19.06.1932 - 85 Jahre /

Bei der Wiederholung der für ungültig erklärten Landtagswahl vom 15. November 1931 kann die NSDAP im Volksstaat Hessen ihren Stimmenanteil mit fast 7 Punkten noch beträchtlich weiter - auf 44 Prozent - erhöhen. Die Patt-Situation im Darmstädter Landtag bleibt bestehen.

Todestag von Heinrich Georg Ritzel / 19.06.1971 - 46 Jahre /

Todestag Heinrich Georg Ritzel (geb. 10.04.1893), Offenbach/Michelstadt/ Gießen/Saarbrücken/Basel, SPD-Abgeordneter des Landtags des Volksstaates Hessen und des Reichstags, Bürgermeister von Michelstadt, Kreisdirektor in Gießen, ab 1933 zunächst für den Völkerbund im Saargebiet tätig, dann Emigration in die Schweiz, Generalsekretär der Europa-Union in Basel, nach der Rückkehr nach Michelstadt Bundestagsabgeordneter, Delegierter zum Europarat.

Schloss Wilhelmshöhe in Kassel wieder eröffnet / 19.06.2000 - 17 Jahre /

Nach siebenjähriger Planungs- und Bauphase wird das Museum in Schloss Wilhelmshöhe in Kassel wieder eröffnet. Unter einem gläsernen Lichtdach findet die "Sammlung Alter Meister und Antiken" den ihr zukommenden Rahmen: Die Eingangshalle und weitere Säle zu ebener Erde präsentieren die Antiken ("Kasseler Apoll"); die Zwischengeschosse und die Paradesäle unterm Glasgiebeldach bieten in Lichtkunst die Gemälde dar. Die Kasseler Gemäldegalerie mit Kunstwerken höchsten Ranges (Rembrandt, Hals) gehört zu den bedeutendsten in Deutschland; sie ist in der Essenz eine Sammlung von Landgraf Wilhelm VIII. (1682-1760), der als kenntnisreicher Barockfürst besonders die niederländische Malerei schätzte und entdeckte. - Erst 1974 wurden die Kunstschätze als Museum ins vordem kriegsbeschädigte Schloss einquartiert; 1994 musste das marode Domizil geschlossen werden.

20. Juni

Die Äbte von Fulda und Hersfeld vermitteln / 20.06.1219 - 798 Jahre /

Die Äbte von Fulda und Hersfeld vermitteln auf einem Schiedstag in Fulda einen Vergleich zwischen Landgraf Ludwig IV. von Thüringen und Erzbischof Siegfried II. von Mainz, der den Landgrafen in Konkurrenz um die Vorherrschaft in Hessen gebannt hatte.

Reisebericht über Brasilien / 20.06.1556 - 461 Jahre /

Hans Staden aus Homberg an der Efze, "jetzt Bürger zu Wolfhagen", widmet Landgraf Philipp von Hessen den Bericht über seine gefahrvollen Seefahrten und die Gefangenschaft bei den "wilden Leuten des Landes Brasilien". Sein Buch ist der erste große Reisebericht über das im Jahr 1500 entdeckte Brasilien. Ethnologisch wichtig ist die mit Holzschnitten illustrierte Beschreibung des Lebens in der Gefangenschaft bei den kannibalischenTupí-Indianern.

Geburtstag von Heinrich von Brentano / 20.06.1904 - 113 Jahre /

Geburtstag Heinrich von Brentano, Offenbach/ Darmstadt/Bonn, Rechtsanwalt und Notar, Distanz zum NS-Regime, 1945 Mitgründer der CDU Hessen, 1946 Mitglied des Beratenden Landesausschusses und der Verfassungberatenden Landesversammlung, hessischer Landtagsabgeordneter, 1947-1949 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, Mitglied des Parlamentarischen Rats - gestaltet zusammen mit Dehler und Zinn die Fassung des Redaktionsausschusses des Grundgesetzes, MdB, 1949-1955 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, 1955-1961 erster Bundesaußenminister in der Regierung Adenauer, erneut CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender, Europapolitiker, Vizepräsident der Beratenden Versammlung des Europarats (gest. 14.11.1964).

Geburtstag von W. Alexander Menne / 20.06.1904 - 113 Jahre /

Geburtstag W. Alexander Menne, Dortmund/London/ Hamburg/Berlin/Frankfurt/Kronberg, Exportkaufmann, Industriemanager und Wirtschaftspolitiker, in den 30er Jahren Unternehmer in England, 1939 infolge eines Autounfalls über den Kriegsbeginn hinaus in Deutschland zurückbleibend, 1943 Gestapo-Haft wegen Verdachts auf "Wehrkraftzersetzung, Hochverrat, Heimtücke und Beleidigung des Führers", Untertauchen bei Bauern in Brandenburg, ab 1945 beteiligt an der Gestaltung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Struktur Westdeutschlands, erlangt bereits im Herbst 1945 in der britischen Zone die Zustimmung der Besatzungsmacht zur Gründung einer Vereinigung der chemischen Betriebe - darauf folgt der Anschluss der chemischen Unternehmen der amerikanischen und französischen Zone, 1946-1956 Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie, 1952-1970 Vortandsmitglied der Farbwerke Hoechst in Frankfurt, Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, 1961-1969 FDP-Bundestagsabgeordneter, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschafts- und Mittelstandsfragen (gest. 12.03.1993).

Todestag von Wilhelm Hallwachs / 20.06.1922 - 95 Jahre /

Todestag Wilhelm Hallwachs, Darmstadt/Dresden, Physiker, Schüler von Hertz, entdeckte 1888 den nach ihm benannten lichtelektrischen Fotoeffekt - Ausgangspunkt für Einsteins photoelektrisches Gesetz 1905(geb. 09.07.1859).

Währungsreform / 20.06.1948 - 69 Jahre /

Mit der von den Militärregierungen in Kraft gesetzten Währungsreform in den drei Westzonen soll die vom Krieg zerrüttete Wirtschaft auf eine neue Grundlage gestellt werden; erst zwei Tage zuvor hat Radio Frankfurt den geheimen "Tag X" bekannt gegeben. Im Zentrum des Geschehens steht die Ausgabe der "Deutschen Mark", die in der Bank deutscher Länder in Frankfurt lagerte. Mit Wirkung zum 21. Juni wird die Reichsmark durch die D-Mark ersetzt. Unmittelbar nach der Währungsreform hebt Ludwig Erhard, Verwaltungsdirektor des Wirtschaftsrats in Frankfurt, viele Preisbindungen und Verkaufsrestriktionen in den westlichen Zonen auf.

Erster UKW-Sender des HR / 20.06.1949 - 68 Jahre /

Am Heiligenstock bei Frankfurt geht der erste UKW-Sender des Hessischen Rundfunks in Betrieb.

Todestag des Rundfunkpioniers Kurt Magnus / 20.06.1962 - 55 Jahre /

Todestag Kurt Magnus in Wiesbaden. Der Jurist war einer der Wegbereiter des Rundfunks in Deutschland, von 1930 bis 1933 war er Vorstandsvorsitzender der "Reichsrundfunkgesellschaft". Nach dem Ende des Nationalsozialismus war er unter anderem Vorsitzender des Rundfunkrats des Hessischen Rundfunks und von 1951 bis 1962 Präsident des Goethe-Instituts (geboren 28.03.1887 in Kassel)

Hessen zahlt größten Beitrag in Finanzausgleich / 20.06.1989 - 28 Jahre /

Finanzminister Manfred Kanther (CDU) gibt bekannt, dass Hessen erstmals einen größeren Beitrag als Baden-Württemberg in den Finanzausgleich der Bundesländer einzahlen muss. Hessen nimmt damit auf der Basis des höchsten Bruttoinlandproduktes je Einwohner und einem entsprechend hohen Steueraufkommen die Spitzenposition unter den "Geberländern" ein.

Todestag Max Danz in Kassel / 20.06.2000 - 17 Jahre /

Der Leichtathlet war Gründungs- und Präsidiumsmitglied des Deutschen Sportbundes und der Deutschen Olympischen Gesellschaft sowie von 1949 bis 1970 Präsident des Deutschen Leichtathletikverbandes. (geb. 06.09.1908 in Kassel)

21. Juni

Vertreter Nassaus fordern deutschen Nationalstaat / 21.06.1859 - 158 Jahre /

In einer "Erklärung der Nassauer" fordern elf führende Vertreter aus Politik und Wirtschaft des Herzogtums, an ihrer Spitze der liberale Abgeordnete Karl Braun, einen deutschen Nationalstaat unter preußischer Führung.

Carl Linde gründet Fabrik / 21.06.1879 - 138 Jahre /

Der Mannheimer Hochschulprofessor Carl Linde gründet in Wiesbaden eine Eismaschinenfabrik.

Geburtstag von Berta Jourdan / 21.06.1892 - 125 Jahre /

Geburtstag Berta Jourdan, Frankfurt/Rhodesien/ Frankfurt, Pädagogin, Sonderschullehrerin, SPD-Kommunalpolitikerin, Abgeordnete des Preußischen Landtags, 1933 aus dem Schuldienst entlassen, zunächst Privatschullehrerin für jüdische Kinder, sodann Emigration nach Rhodesien - dort Behindertenarbeit, 1969 Rückkehr nach Frankfurt, Kämpferin gegen gesellschaftliche Vorurteile(gest. 04.12.1981).

Geburtstag von Wilhelm Conrad / 21.06.1911 - 106 Jahre /

SPD-Kommunalpolitiker, Stadtkämmerer, hessischer Finanzminister, Landtagsabgeordneter, Präsident der Hessischen Landesbank, Verfasser von Kommentaren zu Fragen des Lastenausgleichs. (gest. 31.07.1971).

Aufruhr um Lebensmittel in Kassel / 21.06.1919 - 98 Jahre /

Gewalttätiger Aufruhr um Lebensmittel in Kassel - eine von hungernden Menschen ausgelöste Welle von Geschäftsplünderungen und -zerstörungen - wird mit Militäreinsatz niedergeschlagen: Es gibt vier Tote sowie 68 Schwer- und Leichtverletzte.

Armin Hary läuft Weltrekord über 100 Meter / 21.06.1960 - 57 Jahre /

Der für den FSV Frankfurt startende Sprinter Armin Hary läuft in Zürich mit 10,0 Sekunden einen neuen Weltrekord über 100 Meter. Am 1. September holt Hary bei den Olympischen Spielen in Rom über die gleiche Distanz die Goldmedaille sowie weiteres Gold mit der 4 x 400-Meter-Staffel.

Todestag von Paul Sethe / 21.06.1967 - 50 Jahre /

Todestag Paul Sethe, Bochum/Frankfurt/Hamburg, Geisteswissenschaftler, Journalist und Schriftsteller, 1934 bis zu deren Verbot 1943 Redakteur der "Frankfurt Zeitung", 1949-1955 einer der 5 Gründungsherausgeber der Frankfurt Allgemeinen Zeitung, Gegner der Westbindung und der Deutschlandpolitik der Bundesregierung, einer der führenden Journalisten der Nachkriegsära, Verfasser historisch-politischer Schriften ("Die großen Tage", "Geschichte der Deutschen", "Morgenröte der Gegenwart")(geb. 12.12.1901).

Eröffnung der Messehalle 5 in Frankfurt / 21.06.1967 - 50 Jahre /

In Frankfurt Eröffnung der Messehalle 5, der größten ebenerdigen Ausstellungshalle Europas.

Erste Untertagedeponie für giftige Sonderabfälle in Herfa-Neurode / 21.06.1972 - 45 Jahre /

Im nordhessischen Herfa-Neurode wird in einem 1970 stillgelegten Grubenfeld der Kali und Salz AG die europaweit erste Untertagedeponie für giftige Sonderabfälle, deren Gefährlichkeit mit der Zeit nicht abnimmt, eingerichtet. In 700 Meter Tiefe beträgt die Deponiefläche 12 Quadratkilometer. Die Deponie - ohne Verbindung zum Biosystem der Außenwelt - nimmt giftige Industrieabfälle aus Hessen, den anderen Bundesländern und dem europäischen Ausland auf. Tendenz: Menge jährlich steigend.

22. Juni

Todestag von Susette Gontard / 22.06.1802 - 215 Jahre /

Todestag Susette Gontard, Hamburg/Frankfurt, Bankiersgattin, die "Diotima" in der Dichtung Friedrich Hölderlins(geb. 09.02.1769).

Demonstration für Freiheit und nationale Einheit in Wilhelmsbad / 22.06.1832 - 185 Jahre /

In Wilhelmsbad bei Hanau demonstrieren über 8.000 Menschen mit schwarz-rot-goldenen Fahnen für Freiheit und nationale Einheit. Vorbild ist das "Hambacher Fest" in der Pfalz vom 27.-30. Mai. Frankfurt und Nassau haben zu dieser Zeit bereits kategorische Verbote gegen alle politischen Versammlungen erlassen.

Geburtstag von Konrad Zuse / 22.06.1910 - 107 Jahre /

Der Computerpionier stellte 1941 die erste voll funktionsfähige programmgesteuerte Rechenanlage vor. 1949 gründete er in Neukirchen bei Hünfeld ein Unternehmen für den Bau von Computern.

"Institut für Sozialforschung" eingeweiht / 22.06.1924 - 93 Jahre /

In Frankfurt wird das mit der Universität verbundene "Institut für Sozialforschung" eingeweiht. Das Institut an der Bockenheimer Landstraße wird zum Treffpunkt der "Frankfurter Schule", einer Gruppe kritischer Gesellschaftsanalytiker.

Gebietliche Neuerungen im hessischen Raum / 22.06.1945 - 72 Jahre /

Im hessischen Raum - zur amerikanischen Besatzungszone gehörig - zeichnen sich gebietliche Neuerungen ab: Rheinhessen (vormals Volksstaat Hessen) und der Bezirk Montabaur (vormals Provinz Hessen-Nassau) werden Teil der französischen Zone.

Todestag von Hermann Louis Brill / 22.06.1959 - 58 Jahre /

Todestag von Hermann Louis Brill, Gräfenroda (Thüringen)/ Wiesbaden/Frankfurt, Jurist, Verwaltungsbeamter, SPD-Politiker, 1919-1933 Thüringer Landtagsabgeordneter, Mitglied des thüringischen Staatsgerichtshof, als Widerstandskämpfer wiederholt verhaftet, vom Volksgerichtshof 1939 zu 12 Jahren Zuchthaus verurteilt, seit 1943 KZ Buchenwald, an der Spitze des organisierten Widerstandes der Häftlinge, 1945 von der amerikanischen Besatzungsmacht befreit und als Ministerpräsident ("Regierungspräsident") von Thüringen eingesetzt - am 16.07. von den Sowjets wieder enthoben, Kämpfer gegen den Zusammenschluss von SPD und KPD und die kommunistische Machtergreifung in der sowjetischen Zone, nach der Zwangsvereinigung zur SED Wechsel nach Hessen, 1946-1949 Chef der hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden, Bundestagsabgeordneter, Berater der Regierung Zinn, Universitätsprofessor in Frankfurt, Autor ("Gegen den Strom", "Das sowjetische Herrschaftssystem", "Aufgaben und Grenzen der Verwaltung") (geb. 09.02.1895).

In Michelstadt beginnt der 2. Hessentag / 22.06.1962 - 55 Jahre /

In Michelstadt eröffnet Ministerpräsident Georg August Zinn den 2. Hessentag. Wie schon im Vorjahr in Alsfeld wurden auch in Michelstadt viele Aktionen geboten. Zu den Höhepunkten zählte die erste Sternfahrt der Bundeswehr sowie 3 Trauungen, bei denen der Ministerpräsident als Trauzeuge auftrat. Mit 40.000 Besuchern wurde der zweite Hessentag wieder gut besucht.

23. Juni

Aufstandsversuch gegen die französische Besatzung in Marburg / 23.06.1809 - 208 Jahre /

In Marburg unternehmen Soldaten und Bauern unter Führung von Oberst Andreas Emmerich, vordem Freikorpsführer im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, und Professor Heinrich Sternberg einen Aufstandsversuch gegen die französische Besatzung im westphälischen Staat. Schon am 23. April gab es bei Kassel ein gewaltsames Aufbegehren unter Oberst Wilhelm von Dörnberg gegen die Fremdherrschaft. Beide Male gewinnen die Franzosen die Oberhand gegen die Revoltierenden. Die beiden Führer des Marburger Aufstandes werden am 17. und 19.07. in Kassel erschossen.

Vereinigung deutscher landwirtschaftlicher Genossenschaften gegründet / 23.06.1883 - 134 Jahre /

Unter dem Vorsitz des liberalen hessen-darmstädtischen Landtagsabgeordneten Wilhelm Haas konstituiert sich in Hamburg die "Vereinigung deutscher landwirtschaftlicher Genossenschaften" (1903 Reichsverband der deutschen landwirtschaftlichen Genossenschaften − Vorläufer des 1948 gegründeten deutschen Raiffeisenverbands). Haas gründete als Pionier des Genossenschaftswesens nach Idee und Vorbild von Friedrich Wilhelm Raiffeisen - gemeinschaftlicher Geschäftsbetrieb in Selbsthilfe und Selbstverantwortung - bereits 1873 einen Verband der hessischen landwirtschaftlichen Konsumvereine.

Aufführung des Liederzyklus "Das Marienleben" / 23.06.1923 - 94 Jahre /

Bei der Aufführung des Liederzyklus "Das Marienleben" im Kaisersaal des Römers erntet der in Frankfurt wirkende Paul Hindemith für seine musikalische Umsetzung der Dichtung von Rilke die Begeisterung des Publikums.

Wilhelm Leuschner wird verhaftet / 23.06.1933 - 84 Jahre /

Wilhelm Leuschner, bis 6. März 1933 hessischer Innenminister (SPD), wird in Freiburg wegen "volks- und vaterlandsschädigenden Verhaltens" verhaftet. Er befindet sich auf der Rückkehr von der Jahrestagung der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) des Völkerbunds in Genf, wo er, der als Vorstandsmitglied des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbunds (ADGB) das deutsche Arbeitnehmermandat im Verwaltungsrat des Internationalen Arbeitsamts in Genf innehatte, sich dem Druck der Nazis entzog, an seiner Statt den Nationalsozialisten Robert Ley, Führer der NS-Zwangsorganisation "Deutsche Arbeitsfront", auf der internationalen Bühne zu legitimieren. Er kehrt trotz der Gefährdung nach Deutschland zurück und bleibt als "Schutzhäftling" bis 10. Juni 1934 in Zuchthaus- und KZ-Haft.

Hessen erhält das "Gesetz über Freiheit und Recht der Presse" / 23.06.1949 - 68 Jahre /

Hessen erhält mit dem "Gesetz über Freiheit und Recht der Presse" das erste moderne Pressegesetz der Bundesrepublik. Es formt das in der Hessischen Verfassung garantierte Recht auf Meinungsäußerungsfreiheit und Information für den Bereich Druckerzeugnisse aus: "Die Presse ist frei. Sie ist befugt, sich Nachrichten aus dem In- und Ausland zu beschaffen und sie zu veröffentlichen, Druckwerke herzustellen und zu verbreiten. Eine Zensur findet nicht statt."

Todestag von Erna Auerbach / 23.06.1975 - 42 Jahre /

Todestag Erna Auerbach, Frankfurt/London, Kunsthistorikerin und Malerin aus jüdischer Frankfurter Familie, lehrte 1925-1933 am Frankfurter Volksbildungsheim, verschiedene Kunstausstellungen, 1933 Emigration nach England, Lehrtätigkeit an Londoner Colleges, Gastvorträge an US-Institutionen (Metropolitan Museum, National Gallery of Art), Autorin ("Die Deutsche Bildnismalerei im 16. Jahrhundert in Franken, Schwaben und Bayern", "Tudor Artists"), Zeitschriftenpublizistik (Burlington Magazine, Apollo)(geb. 01.10.1897).

24. Juni

Bischof Franz von Waldeck erobert Bischofsstadt Münster zurück / 24.06.1535 - 482 Jahre /

Mit Unterstützung landgräflich hessischer Truppen erobert Bischof Franz von Waldeck seine Bischofsstadt Münster zurück. Ein blutiges Strafgericht beendet das von der Sekte der Wiedertäufer errichtete "Königreich". - Die Täufer, die die Erwachsenentaufe praktizieren und jede Staatsautorität in kirchlichen Fragen ablehnen, treten auch in Hessen auf. Sie werden des Landes verwiesen, wenn sie nicht von ihrer Lehre abgehen. Doch Landgraf Philipp lehnt es ab, die in Hessen gefassten Täufer als Ketzer hinrichten zu lassen.

Johann Helfrich Müller präsentiert neu entwickelte Rechenmaschine / 24.06.1784 - 233 Jahre /

Der hessen-darmstädtische Landbaumeister Johann Helfrich Müller präsentiert seine neu entwickelte Rechenmaschine vor der Göttinger Akademie. Die Rechenmaschine für die vier Grundrechenarten ist ein wissenschaftlicher, aber kein wirtschaftlicher Erfolg. Es findet sich kein kaufwilliger Produzent, um die von Müller geplante Weiterentwicklung zur druckenden Rechenmaschine zu finanzieren.

Soldaten und Bauern versuchen Aufstand gegen herrschende Franzosen / 24.06.1809 - 208 Jahre /

In Marburg unternehmen am 24. und 25. Juni Soldaten und Bauern unter Führung von Oberst Andreas Emmerich, vordem Freikorpsführer im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, und Professor Heinrich Sternberg einen Aufstandsversuch gegen die französische Besatzung. Schon am 23. April gab es bei Kassel ein gewaltsames Aufbegehren unter Oberst Wilhelm von Dörnberg. Beide Male gewinnen die Franzosen die Oberhand gegen die Revoltierenden. Die beiden Führer des Marburger Aufstandes werden am 17. und 19.07. in Kassel erschossen.

Fulda Hauptgegenzentrum des Kulturkampfes / 24.06.1874 - 143 Jahre /

Mit der Konferenz der preußischen katholischen Bischöfe in Fulda wird die Bonifatiusstadt und Metropole des Katholizismus zum Hauptgegenzentrum des Kulturkampfes.

Keltenfund am Glauberg / 24.06.1996 - 21 Jahre /

Nach zweijährigen archäologischen Ausgrabungen des hessischen Landesamtes für Denkmalpflege an einem Fürstengrab am Glauberg in der Wetterau tritt in einer Kette sensationeller Entdeckungen ein Jahrhundertfund zu Tage: Eine fast zwei Meter hohe Sandsteinstatue eines frühkeltischen Herrschers mit Kopfschmuck ("Micky-Maus-Ohren") hat zweieinhalb Jahrtausende fast unversehrt überstanden und macht den Glauberg bei Altertumsforschern weltweit bekannt. Anlass für die Ausgrabungen war eine 1987 aufgenommene Luftaufnahme mit einem sich dunkel im Getreidefeld abzeichnenden Kreis, der sich als Spur eines frühkeltischen Hügelgrabs erwies. Seit August 2000 ragt das rekonstruierte Fürstengrab mit 48 Metern Durchmesser und 6 Metern Höhe wieder empor.

25. Juni

Geburtstag von Walter Brand / 25.06.1909 - 108 Jahre /

Geburtstag von Walter Brand, Frankfurt, Bank- und Verlagskaufmann, tätig für die "Frankfurter Zeitung" und das "Illustrierte Blatt", nach 1933 politisch verfolgt, Gefängnishaft, Moorstraflager, Kriegsdienst in Strafeinheit 999, nach 1945 Rundfunk- und Pressejournalist, 1961-1975 Leiter des Studios Wiesbaden des Hessischen Rundfunks, jahrzehntelang Ehrenämter im hessischen und deutschen Journalistenverband (gest. 29.06.1986).

Streik bei Opel in Rüsselsheim / 25.06.1936 - 81 Jahre /

Bei Opel in Rüsselsheim treten 262 Arbeiter der Abteilung 141 - Karosseriebau - in Streik, um gegen Lohneinbußen zu protestieren, die aufgrund neuer Akkordverrechnung in Kauf genommen werden sollen. Die vom NS-Regime kontrollierte Presse verschweigt den Streik fast vollständig. Die verbotene Arbeitsniederlegung - seit Mai 1933 ist das Streikrecht aufgehoben - hat dennoch breite Wirkung und wird als Zeichen des Widerstands gegen die Nationalsozialisten aufgefasst. Überall in Südhessen tauchen gegen Hitler gerichtete Flugblätter auf.

Wirtschaftsrat der Bizone / 25.06.1947 - 70 Jahre /

Der Wirtschaftsrat der am 01. Januar aus amerikanischer und britischer Besatzungszone gebildeten Bizone konstituiert sich im Großen Börsensaal in Frankfurt und wählt den hessischen CDU-Politiker Erich Köhler zu seinem Präsidenten. Als Sitz der bizonalen Behörden wird Frankfurt zum Mittelpunkt der Westzone.

Grenzgebiet zu Thüringen zum Notstandsgebiet erkärt / 25.06.1952 - 65 Jahre /

Der hessische Landtag erklärt das unter der verschärften Absperrung leidende Grenzgebiet zu Thüringen zum Notstandsgebiet, in dem umfassende Sanierungs- und Förderungsprogramme anlaufen sollen.

John F. Kennedy in Hessen / 25.06.1963 - 54 Jahre /

US-Präsident John F. Kennedy wird am zweiten Tag seines Deutschlandbesuchs in Frankfurt und Wiesbaden von Zehntausenden begeistert empfangen. Höhepunkt des Frankfurt-Aufenthalts ist die Rede in der Paulskirche. Hier beschwört Kennedy die "atlantische Generation" − eine offene Gemeinschaft der Freien − und ruft Europa zur Einigkeit mit Amerika auf.

Petra Roth wird Oberbürgermeisterin in Frankfurt / 25.06.1995 - 22 Jahre /

Bei der ersten OB-Direktwahl in Frankfurt setzt sich Petra Roth (CDU) im ersten Wahlgang mit 51,9 Prozent der Stimmen gegen den bisherigen Amtsinhaber Andreas von Schoeler (SPD) mit 45,9 Prozent durch.

26. Juni

Frankfurter Rat bestätigt päpstlichen Schutzbrief für jüdische Gemeinde / 26.06.1287 - 730 Jahre /

Der Frankfurter Rat bestätigt der Judengemeinde der Stadt einen 1274 von Papst Gregor X. ausgestellten Schutzbrief. Darin werden Glaube und Gesetze der Juden respektiert.

Todestag von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein / 26.06.1829 - 188 Jahre /

Todestag von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, Haina (Kloster)/Rom/Neapel/Eutin. Maler, bedeutendstes Glied der hessischen Malerfamilie Tischbein, Neffe und Schüler des Kasseler Hofmalers Johann Heinrich Tischbein des Älteren, Direktor der Kunstakademie in Neapel, Hofmaler des Herzogs von Oldenburg, befreundet mit Goethe, mit dem er 1786/87 nach Italien reiste; klassizistische Porträts ("Goethe in der römischen Campagna"), Idyllen, Historienbilder (geb. 15.02.1751).

Todestag von Heinrich Henkel / 26.06.1873 - 144 Jahre /

Todestag Heinrich Henkel, Schmalkalden/Kirchhain/ Marburg/Kassel, Advokat, 1833-1835 und 1845-1866 Mitglied der kurhessischen Ständeversammlung, galt dort als volkstümlichster Abgeordneter der Vormärz-Opposition, Mitglied des Vorparlaments und der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49 (mit Unterbrechung, Wahlbezirk Kurhessen - Fritzlar bzw. Kassel), zum linken Zentrum des "Württemberger Hofs" gehörig, für Verfassungsprimat, Volkssouveränität und Erbkaisertum, 1850 im kurhessischen Verfassungskampf engagiert, Festungshaft, zuletzt Justizrat und Ehrenbürger von Kassel (geb. 09.01.1802).

Todestag von Philipp Georg Schwarzenberg junior / 26.06.1895 - 122 Jahre /

Todestag Philipp Georg Schwarzenberg junior, Kassel/Florenz, Naturwissenschaftler, Leiter von chemischen Fabriken und Braunkohlengruben bei Kassel, 1848/49 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung (Wahlbezirk Kurhessen - Melsungen), wegen seiner Offenheit für soziale Fragen dem linksorientierten "Märzverein" und der gemäßigt linken "Westendhall" angehörig, u.a. Mitarbeit im Ausschuss zur Ministerverantwortlichkeit; 1851-1866 Exil in der Schweiz und in Florenz, nach Rückkehr Gewerkschaftsleiter in Kassel, 1880-1884 Mitglied des Reichstags (Fortschrittspartei)(geb. 10.05.1817).

Abschiedsvorstellung von Magda Spiegel / 26.06.1935 - 82 Jahre /

Magda Spiegel, Altistin der Frankfurter Oper, gibt ihre Abschiedsvorstellung, tritt als Ortrud in Wagners "Lohengrin" nochmals in ihrer Glanzrolle vor das Publikum; dann verlässt die jüdische Sängerin mit 48 Jahren die Bühne. Der früher gefeierte Star war den Herabsetzungen und Verleumdungen der Nationalsozialisten ausgesetzt, der Arbeitsvertrag sollte nicht mehr verlängert werden. Magda Spiegel lebte weiterhin in Frankfurt, 1942 wurde sie nach Theresienstadt deportiert, 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau ermordet.

Beginn der Luftbrücke nach Berlin / 26.06.1948 - 69 Jahre /

In Frankfurt starten die ersten Flüge der alliierten Luftbrücke zur Versorgung der von der UdSSR zu Lande blockierten Westsektoren von Berlin ("Berlin Airlift"). Alle drei Minuten startet ein "Rosinenbomber" mit Lebensmitteln, Brennstoffen, Medizin und sonstigem Bedarf für die eingeschlossene Stadt; ab 27.06. fliegen die Maschinen auch vom Flugplatz Wiesbaden-Erbenheim nach Berlin.

Todestag von Toni Sender / 26.06.1964 - 53 Jahre /

Todestag von Toni Sender, Wiesbaden-Biebrich/Frankfurt/Paris/ Frankfurt/Antwerpen/New York, kaufmännische Angestellte, im Bruch mit den Traditionen ihres jüdischen Elternhauses aktiv in SPD und Gewerkschaft, Publizistin und Frauenrechtlerin, Kommunalpolitikerin in Frankfurt, 1920-1933 Reichstagsabgeordnete, 1933 Emigration, zunächst nach Belgien, ab 1935 in die USA, Mitarbeiterin der American Federation of Labor (AFL), 1946-1957 amerikanische Vertreterin des Internationalen Bundes freier Gewerkschaften beim Wirtschafts- und Sozialrat der UNO (geb. 29.11.1888).

27. Juni

Todestag Johann Heinrich Merck, Darmstadt / 27.06.1791 - 226 Jahre /

Johann Heinrich Merck, Beamter, Schriftsteller und Literaturkritiker, maßgeblich beteiligt am intellektuellen Gesprächskreis der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt, befreundet mit Goethe, in Verbindung mit Herder, Klopstock und Wieland (Mitarbeit am "Merkur"), Anreger und Mitarbeiter der "Frankfurter gelehrten Anzeigen", Anhänger der Französischen Revolution, über die er von einer Reise nach Paris 1791 im Auftrag des Landgrafen nach Darmstadt berichtete. (geb. 11.04.1741).

Geburtstag von Erich Köhler / 27.06.1892 - 125 Jahre /

Geburtstag Erich Köhler, Erfurt/Kiel/Wiesbaden, Volkswirt, Geschäftsführer in Kiel - u.a. des Bundes der Arbeitgeber und des Handwerkerbundes, DVP-Politiker in Schleswig-Holstein, 1933 wegen seiner jüdischen Ehefrau aus allen Ämtern entfernt, arbeitslos, seit 1939 Versicherungsagent, 1945 Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden und Mitgründer der CDU in Wiesbaden, stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Hessen, Mitglied der Verfassungberatenden Landesversammlung, Landtagsabgeordneter, CDU-Fraktionsvorsitzender, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Landeszentralbank Hessen, 1947-1949 Präsident des Wirtschaftsrates der Bizone, Bundestagsabgeordneter, erster Bundestagspräsident(gest. 23.10.1958).

Geburtstag von Paul Apel / 27.06.1896 - 121 Jahre /

Geburtstag Paul Apel (gest. 16.03.1965), Nordhausen (Harz) / Leipzig / Weimar / Frankfurt / Oberhöchstadt, Polsterer und Tapezierer, Mitglied des Reichsbanners, später Gausekretär des Reichsbanners für Hessen und Nassau, 1934 Leiter der illegalen Bezirksorganisation Hessen-Süd der SPD, Teilnahme an Auslandskonferenzen mit Otto Wels und Erich Ollenhauer, verhaftet, 1937 vom Volksgerichtshof wegen "Vorbereitung zum Hochverrat" zu 8 Jahren Zuchthaus verurteilt, nach Verbüßung der Strafe (u.a. in Butzbach und Dieburg) weiterhin im KZ Dachau, nach der Befreiung Rückkehr nach Frankfurt, Bundesbahnrat, Vorsitzender der Gemeindevertretung Oberhöchstadt.

Eröffnung der Documenta III. in Kassel / 27.06.1964 - 53 Jahre /

In Kassel wird die Documenta III. eröffnet. Unter dem Leitsatz "Kunst ist das, was bedeutende Künstler machen", steht nochmals die Künstlergeneration der Vorkriegsmoderne mit ausgewählten Werken nach den Kriterien "Qualität und Relevanz" im Mittelpunkt. Höhepunkt der Inszenierung ist die Präsentation dreier großformatiger Gemälde von Ernst Wilhelm Nay, die in Schrägansicht unter der Decke eines für sie gebauten Kabinetts hängen.

Nachbildung des Berliner Luftbrückendenkmals auf der Rhein-Main Airbase / 27.06.1985 - 32 Jahre /

Auf dem Gelände der Frankfurter Rhein-Main Airbase, einem Stützpunkt der US-Luftwaffe, wird eine Nachbildung des Berliner Luftbrückendenkmals eingeweiht. Zwei originale DC-3 und DC-4 werden später am Denkmal aufgestellt.

28. Juni

Landgraf Friedrich II. in der Schlacht von Fehrbellin / 28.06.1675 - 342 Jahre /

Landgraf Friedrich II. von Hessen-Homburg gewinnt als brandenburgischer Reitergeneral im Dienst des "Großen Kurfürsten" gegen Schweden die Schlacht von Fehrbellin. - Vgl. die literarische Überhöhung in Heinrich von Kleists Drama "Der Prinz von Homburg".

Eintracht Frankfurt wird deutscher Fußballmeister / 28.06.1959 - 58 Jahre /

Eintracht Frankfurt wird durch einen 5:3-Sieg gegen Kickers Offenbach deutscher Fußballmeister. Im Endspiel zwischen den beiden hessischen Konkurrenten besiegt die Eintracht die Offenbacher Kickers nach Verlängerung vor 75.000 Zuschauern im Berliner Olympiastadion.

Gemeinsame Erziehung von Mädchen und Jungen / 28.06.1961 - 56 Jahre /

In den Schulen Hessens wird die Koedukation, die gemeinsame Erziehung von Mädchen und Jungen, eingeführt.

In Hanau beginnt der 3. Hessentag / 28.06.1963 - 54 Jahre /

In Hanau beginnt der 3. Hessentag, der von Ministerpräsident Georg August Zinn eröffnet wird. Höhepunkte dieses Festes waren unter anderem die Schau "200 Jahre Mode in Hessen" sowie der große Zapfenstreich der Bundeswehr. Mit 60.000 Gästen konnte Hanau schon einen deutlichen Besucherzuwachs von 20.000 verzeichnen.

Beginn des Baues der Frankfurter Stadtbahn / 28.06.1963 - 54 Jahre /

In der Eschersheimer Landstraße beginnt - nach dem Vorbild von Berlin und Hamburg − der Bau der Frankfurter Stadtbahn, die im Stadtinnern unterirdisch als U-Bahn und in den Außenbezirken als Schnellbahn oberirdisch angelegt werden soll.

Documenta 5 in Kassel / 28.06.1972 - 45 Jahre /

In Kassel wird die Documenta 5 mit dem Thema "Befragung der Realität - Bildwellen heute" für die Dauer von 100 Tagen eröffnet. In dem umfassenden Konzept der Kunstschau sind Performance und Aktionen von großer Bedeutung - z.B. Joseph Beuys Beitrag, die Einrichtung eines Büros seiner "Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung" im Museum Fridericianum, in dem er mit den Besuchern diskutiert, als ein öffentlich ausgerichteter Anspruch der Kunst jenseits von Ästhetik(gest. 23.12.1921).

29. Juni

Fortschrittliche Verwaltungsorganisation im Kurfürstentum Hessen / 29.06.1821 - 196 Jahre /

Das von Kurfürst Wilhelm II. von Hessen-Kassel unterzeichnete Organisationsedikt gibt dem Kurfürstentum Hessen eine fortschrittliche Verwaltungsorganisation mit getrennten Kreis- und Justizämtern.

Todestag von Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein / 29.06.1831 - 186 Jahre /

Jurist, Verwaltungsfachmann, antiabsolutistischer Reformpolitiker, Gegner sowohl der französischen Revolution als auch sich anmaßender Duodezsouveräne; Berufsbeginn am Reichskammergericht in Wetzlar, preußischer Beamter, preußischer Finanz- und Wirtschaftsminister, 1807 leitender preußischer Minister, Leitfigur der liberalen "preußischen Reformen" (u.a. kommunale Selbstverwaltung, Bauernbefreiung von der Erbuntertänigkeit zur Entwicklung eines freien eigenbesitzenden Bauernstandes, Einrichtung einer modernen Staatsregierung nach dem Ressortprinzip), auf Veranlassung Napoleons entlassen, Emigrant in Prag, 1812 persönlicher Berater des russischen Zaren; seit 1792, insbesondere 1813-24, vielfache Beziehungen zu Frankfurt am Main. Er gründete 1819 in seiner Frankfurter Stadtwohnung die "Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde" (Herausgabe der europaweit vorbildlichen mittelalterlichen Quellensammlung "Monumenta Germaniae Historica - MGH."). (geb. 26.10.1757)

Wilhelmsturm in Dillenburg wird eingeweiht / 29.06.1875 - 142 Jahre /

Der Wilhelmsturm in Dillenburg wird eingeweiht. Der Turm auf den Ruinen des im Dreißigjährigen Krieg zerstörten Schlosses soll an Wilhelm von Oranien - 1568-1581 Wortführer der aufständischen niederländischen Provinzen im Freiheitskampf gegen König Philipp II. von Spanien - erinnern. Der Nassauer aus Dillenburg wurde zum Retter der Reformation in den Niederlanden und zum Begründer der niederländischen Unabhängigkeit. - Vgl. Goethes Trauerspiel "Egmont", das in den Kampf der Niederländer um ihre überkommenen Privilegien und in die Ausgangssituation von 1568 für Wilhelm von Oranien führt.

Geburtstag von Ludwig Beck, / 29.06.1880 - 137 Jahre /

Chef des Truppenamtes im Reichswehrministerium, Generaloberst, Generalstabschef des Heeres, forcierte die Aufrüstung, nimmt 1938 aus Ablehnung von Hitlers Expansionspolitik, die er als Kriegspolitik bewertete, den Abschied, wird neben Carl Friedrich Goerdeler zum Mittelpunkt und zur führenden Autorität des bürgerlich-militärischen Widerstands gegen das NS-Regime, überzeugter Vertreter eines Aufstands des Gewissens, an der Vorbereitung des 20. Juli 1944 maßgeblich beteiligt, designiertes vorläufiges Staatsoberhaupt für ein von Hitler befreites Deutschland, nach Scheitern des Umsturzes am gleichen Tag (20. Juli 1944) erschossen.

Martin Niemöller in Wiesbaden / 29.06.1937 - 80 Jahre /

Auf Einladung der Bekennenden Gemeinde Wiesbaden hält Pastor Martin Niemöller in der Markt- und in der Ringkirche Vorträge "Zur kirchlichen Lage", in denen er gegen das NS-Regime zu Felde zieht. Zwei Tage später wird er in Berlin wegen "dauernder Kanzelhetze" von der Gestapo verhaftet, zu Festungshaft verurteilt, anschließend 1938 ins KZ Sachsenhausen eingewiesen.

"Sauerlandlinie" fertiggestellt / 29.06.1971 - 46 Jahre /

Das letzte hessische Teilstück der "Sauerlandlinie" (Bundesautobahn Dormund-Gießen) ist rechtzeitig vor Ferienbeginn fertiggestellt. Der rund 13 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Ehringshausen und Wetzlar-Ost wird von Bundesverkehrsminister Georg Leber für den Verkehr freigegeben. Die rund 190 Kilometer lange Sauerlandlinie verbindet das Ruhrgebiet mit Mittelhessen und verkürzt den Reiseweg vom Zentrum des Ruhrgebietes in den Frankfurter Raum im Vergleich zur Autobahn über Köln um rund 34 Kilometer. Das insgesamt 64 Kilometer lange hessische Teilstück, für das 7 Anschlussstellen, 2 Autobahnkreuze und 95 Brücken gebaut werden mussten, ist teilweise dreispurig ausgebaut.

Beobachtungsstützpunkt "Point Alpha" wird Gedenk- und Bildungsstätte / 29.06.1995 - 22 Jahre /

Nachdem der Beobachtungsstützpunkt "Point Alpha" an der hessisch-thüringischen Grenze zwischen Rasdorf und Geisa in der Rhön bereits 1991 von der US-Army geräumt worden ist, konstituiert sich der "Verein Grenzmuseum Rhön ,Point Alpha'", um eine Mahn-, an der ehemals innerdeutschen Grenze aufzubauen. - Observation Point Alpha, seit Ende der 60er Jahre bis zum Fall des Eisernen Vorhangs 1989 einer der markantesten Beobachtungsstützpunkte der US-Streitkräfte in Europa, lag während der letzten zwei Jahrzehnte des Kalten Krieges im Zentrum der NATO-Verteidigungslinie, wo der Einfall der Warschauer-Pakt-Truppen befürchtet wurde ("Fulda-Gap"). 1995 werden die Gebäude und der Beobachtungsturm unter Denkmalschutz gestellt.

30. Juni

Geburtstag Georg Raab / 30.06.1869 - 148 Jahre /

Geburtstag von Georg Raab, Bickenbach/Pfungstadt/ Darmstadt/Pfungstadt, Zigarrenmacher, Tabakgewerkschafter, SPD-Gründer und Kommunalpolitiker in Pfungstadt, Parteisekretär im Wahlkreis Darmstadt-Groß-Gerau, Mitglied der 2. Kammer für die Landstände des Großherzogtums Hessen, 1920-1928 Minister für Arbeit und Wirtschaft des Volksstaates Hessen unter Staatspräsident (Ministerpräsident) Carl Ulrich (gest. 02.02.1932).

Geburtstag von Erich Welter / 30.06.1900 - 117 Jahre /

Volkswirtschaftler, Wirtschaftspublizist und Verleger, Redakteur der 1943 verbotenen Frankfurter Zeitung, 1949 Mitgründer und Mitherausgeber (bis 1980) der FAZ. (gest. 10.06.1982).

Krupp AG erwirbt den gesamten Grubenbesitz der Fürsten von Solms-Braunfels / 30.06.1906 - 111 Jahre /

Die Friedrich Krupp AG erwirbt für 6 Millionen Mark den gesamten Grubenbesitz der Fürsten von Solms-Braunfels und wird damit zum bedeutendsten Bergbauunternehmen des Lahn-Dill-Gebiets.

Eröffnung des Tapetenmuseums in Kassel / 30.06.1923 - 94 Jahre /

Eröffnung des Tapetenmuseums in Kassel - die weltweit erste Sammlung dieser Art mit Kostbarkeiten historischer Wandbekleidung, gründet auf der Initiative des Hamburger Tapetenhändlers und Sammlers Gustav Iven.

Franzosen räumen letzte Zone des Rheinlandes / 30.06.1930 - 87 Jahre /

Räumung der dritten und letzten Zone des Rheinlandes durch die Franzosen: Für die betroffenen hessischen Bereiche endet nach zwölf Jahren die Besatzungszeit.

Hessen wählt die "Verfassungsberatende Landesversammlung" / 30.06.1946 - 71 Jahre /

Die SPD (44,3 Prozent) ist mit 42 Abgeordneten, die CDU (37,3 Prozent) mit 35, die KPD (9,7 Prozent) mit 7 und die LDP - später FDP - (8,1 Prozent) mit 6 Abgeordneten vertreten.

Todestag von Karl Wolfskehl / 30.06.1948 - 69 Jahre /

Todestag Karl Wolfskehl, Darmstadt/München/Florenz/ Bayswater (Auckland-Neuseeland), Germanist und Religionswissenschaftler, Dichter, Mitarbeiter der von Stefan George begründeten "Blätter für die Kunst", Herausgeber ("Deutsche Dichtung" - zusammen mit S. George), jahrzehntelang Mittelpunkt des George-Kreises in München-Schwabing, daneben befreundet mit Albert Schweizer, Paul Klee, Franz Marc, Theodor Herzl, Martin Buber, 1933 Emigration nach Italien, dann nach Neuseeland, dort entsteht der Hymnus "An die Deutschen" - eine Selbstdarstellung deutsch-jüdischen Schicksals der Symbiose und der Entzweiung; Lyrik, Dramen, Essays ("Gesammelte Dichtungen", "Maskenzug", "Saul", "Thors Hammer", "Der Umkreis", "Bild und Gesetz", "Die Stimme spricht", "Hiob", "Briefe aus Neuseeland 1938-1948") (geb. 17.09.1869).

Todestag des Dichters Karl Wolfskehl / 30.06.1948 - 69 Jahre /

Todestag des Dichters Karl Wolfskehl in Bayswater (Auckland-Neuseeland). Er war aktiv im Münchner Kreis um Stefan George, mit dem er von 1892 bis 1919 die Zeitschrift "Blätter für die Kunst" und 1901 bis 1903 die Sammlung "Deutsche Dichtung" herausgab. Lange Zeit Mittelpunkt des George-Kreises in München-Schwabing, daneben befreundet mit Albert Schweizer, Paul Klee, Franz Marc, Theodor Herzl und Martin Buber. Zu seinen Werken gehören "Ulais" (1897), "Gesammelte Dichtungen" (1903), "Maskenzug" (1904), "Saul" (1905), "Thors Hammer" (1908), "Der Umkreis" (1927), "Ewiger Auszug" (1934), "Die Stimme spricht" (1934/1936), "An die Deutschen" (1947), "Hiob" (1950, postum). Er emigrierte 1933 in die Schweiz, von dort 1934 weiter nach Italien und 1938 nach Neuseeland. (geb. 17.09.1869 in Darmstadt)

Neukonstituierung der "Sozialistischen Internationale" / 30.06.1951 - 66 Jahre /

Vertreter sozialistischer Parteien aus 33 Staaten konstituieren in Frankfurt die "Sozialistische Internationale" neu.

Erster Hessentag / 30.06.1961 - 56 Jahre /

In Alsfeld eröffnet Ministerpräsident Georg August Zinn den ersten Hessentag. Mit dem Landesfest, das sich in den folgenden Jahren zu einer festen Institution entwickelte, sollte das gemeinsame Landesbewusstsein gefördert werden. Zählte der erste Hessentag noch 40.000 Besucher, kamen in späteren Jahrzehnten bis zu einer Million Menschen. Der Hessentag war zudem Vorbild für andere Landesfeste in Deutschland. Am 10. Juni 2011 beginnt der 51. Hessentag in Oberursel.

Reprivatisierung der Wetzlarer Berg- und Hüttenwerke / 30.06.1965 - 52 Jahre /

Der Landtag billigt einstimmig die Reprivatisierung der sozialisierten Wetzlarer Berg- und Hüttenwerke. Das Land überträgt seinen 74-prozentigen Anteil wieder an die Eisenwerke Buderus in Wetzlar. Die Sozialisierung der Grundstoffindustrien in Hessen (nach Artikel 41 der Verfassung von 1946), die bereits 1954 per Gesetz beendet wurde, findet ihren Abschluss.

Todestag von Fritz Bauer / 30.06.1968 - 49 Jahre /

Todestag Fritz Bauer, Stuttgart/Kopenhagen/Stockholm/ Braunschweig/Frankfurt, Richter, aktiv im Reichsbanner, 1933 als NS-Gegner aus dem Justizdienst entlassen, KZ-Häftling, 1936 Emigration nach Dänemark, gelangt im Zuge der Rettung dänischer Juden nach Schweden, Zusammenarbeit mit Willy Brandt, nach Rückkehr1949 Landgerichtsdirektor und Generalstaatsanwalt in Braunschweig, ab 1956 hessischer Generalstaatsanwalt, Verfechter der Rehabilitation des Widerstands um den 20. Juli 1944, der Aufklärung der nazistischen Vergangenheit und der juristischen Verfolgung von NS-Tätern, Ankläger in Prozessen zur Aufarbeitung von NS-Verbrechen - insbesondere im Frankfurter Auschwitz-Prozess, den er in Gang setzte, Vorkämpfer einer Strafrechts- und Strafvollzugsreform, Mitbegründer der theoretischen, SPD-nahen Zeitschrift "Die neue Gesellschaft" - zusammen mit W. Eichler, O. Stammer, C. Schmid, Autor ("Das Verbrechen und die Gesellschaft", "Die Wurzeln faschistischen und nationalsozialistischen Handelns", "Widerstand gegen die Staatsgewalt") (geb. 16.07.1903).