Hessischer Bildungsserver

November

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

1. November

Frankfurt entsendet Truppen gegen Türkenheer / 01.11.1529 - 488 Jahre /

Die Stadt Frankfurt schickt einen Trupp "reisiger Knechte" (bewaffnete Reiter) als Beitrag zum Entsatz der seit 25. September von einem Türkenheer belagerten Stadt Wien. Als drei Jahre später erneut ein Reichsheer gegen die Türken aufgeboten wird, stellt Frankfurt 40 Reisige und 280 Fußknechte, dazu einen Büchsenmeister und 50 Zentner Pulver.

Geburtstag von Johann Friedrich Städel / 01.11.1728 - 289 Jahre /

Geburtstag Johann Friedrich Städel, Frankfurt, Handelsmann, Bankier, Kunstsammler, verfügt testamentarisch, seine Kunstsammlungen und Kunstbibliothek der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, vermacht hierfür sein Vermögen von umgerechnet an die 40 Millionen Euro der Stiftung eines Kunstinstituts mit Gemäldegalerie und Kunstschule in Frankfurt, initiiert postum den Auf- und Ausbau einer hochrangigen Sammlung von weltweit beachtetem Rang(gest. 02.12.1816).

Real- und technische Schule in Darmstadt / 01.11.1826 - 191 Jahre /

In Darmstadt wird eine "Real- und technische Schule" eröffnet, die "Söhne desgebildeten Mittelstandes" in praxisbezogener Ausbildung fürgewerblich-technische Berufe vorbereiten soll. Zehn Jahre später zur "HöherenGewerbeschule" ausgebaut, wird die Einrichtung zum Nukleus der Technikstadt.

Brüder Grimm beenden Tätigkeit an der Kasseler Bibliothek / 01.11.1829 - 188 Jahre /

Die Brüder Grimm, berühmte Sammler und Herausgeber der populären "Kinder- und Hausmärchen", beenden ihre langjährige Tätigkeit an der Kasseler Bibliothek und verbessern sich nach Göttingen. Im gleichen Jahr war in Kassel die Stelle des Bibliotheksdirektors zum Nachsehen von Jakob Grimm dem verdienten Hofhistoriker Christoph von Rommel zugefallen.

Bayerisch-österreichische Truppen in der kurhessische Provinz Hanau / 01.11.1850 - 167 Jahre /

Im Vollzug der vom Bundestag in Frankfurt auf Bitten der Regierung von Hessen-Kassel beschlossenen Bundesexekution rücken bayerisch-österreichische Truppen in die kurhessische Provinz Hanau ein. Ihr Auftrag lautet, die - seit September offen ausgebrochene - Verfassungskrise im Kurfürstentum zu beenden. Preußen, das seine Militärstraßen ins Rheinland bedroht sieht, beantwortet den Bundeseinmarsch mit der Besetzung Nordhessens. Der drohende Kriegsausbruch wird verhindert ("Olmützer Punktation" 29.11.1850), die vorrangig bei bekannten Liberalen und Demokraten einquartierten "Straf-Bayern" ziehen bis Sommer 1851 wieder ab.

Geburtstag Anton Flettner in Eddersheim, heute ein Stadtteil von Hattersheim am Main / 01.11.1885 - 132 Jahre /

Der Ingenieur und Erfinder entwickelte unter anderem den Flettner-Rotor als Schiffsantrieb und beschäftigte sich mit der Konstruktion von Hubschraubern. In den 1930er Jahren emigrierte seine Frau, die jüdischen Glaubens war, in die USA; Flettner selbst wanderte 1947 in die USA aus. (gest. 29.12.1961 in New York, sein Grab befindet sich in Eddersheim)

Pflegeanstalt Hadamar wird Euthanasie-Zentrale unterstellt / 01.11.1940 - 77 Jahre /

Die Heil- und Pflegeanstalt Hadamar bei Limburg wird zu einer Tötungsanstalt für Kranke umgebaut. Dazu wurden unter anderem eine Gaskammer und zwei Verbrennungsöfen installiert. Die Patienten, die aus "Zwischenanstalten" wie dem Eichberg bei Kiedrich im Rheingau, Herborn oder Idstein gebracht wurden, wurden einem Arzt vorgestellt, der eine natürliche Todesursache für die spätere Sterbeurkunde bestimmte. Danach wurden sie ermordet. Vom 13. Januar bis zum 24. August 1941 starben 10.122 Menschen in der Hadamarer Gaskammer.

Erste Nummer der FAZ erscheint / 01.11.1949 - 68 Jahre /

Die erste Ausgabe der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" erscheint.

Beginn des Gemeinschaftsprogramms "Deutsches Fernsehen" / 01.11.1954 - 63 Jahre /

Offizieller Beginn des Gemeinschaftsprogramms "Deutsches Fernsehen" mit dem Bayerischen Rundfunk, dem Hessischen Rundfunk, dem Nordwestdeutschen Rundfunk, dem Süddeutschen Rundfunk und dem Sender Freies Berlin.

Tod von Rosemarie Nitribitt / 01.11.1957 - 60 Jahre /

In Frankfurt wird das Edel-Callgirl Rosemarie Nitribitt in ihrem Appartement in der Stiftstraße ermordet aufgefunden. Das Verbrechen erregt weites Aufsehen, man sieht hier ein Symbol für die Brüchigkeit der Gesellschaft in der Wirtschaftswunderzeit.

Begrünung des "Monte Scherbelino" / 01.11.1967 - 50 Jahre /

Im Frankfurter Stadtwald wird mit der Begrünung des Müllberges ("Monte Scherbelino") begonnen.

Selbstschussanlagen SM 70 an Grenzbefestigungen / 01.11.1970 - 47 Jahre /

Die DDR beginnt, die Selbstschussanlagen "SM 70" an den Metallgitterzäunen ihrer Grenzbefestigungen anzubringen. Eine Flucht in die angrenzenden Länder der Bundesrepublik - Bayern, Hessen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein - wird immer schwieriger und gefährlicher.

Partnerschaft mit der Region Aquitaine in Frankreich / 01.11.1995 - 22 Jahre /

Das Land Hessen schließt Partnerschaft mit der Region Aquitaine - Hauptstadt Bordeaux - im Südwesten Frankreichs. Partnerschaftsprojekte gibt es u.a. im Bereich der Wirtschaftsförderung, der Kultur und der Hochschulen.

2. November

Hessen-hanauische Truppen kehren heim / 02.11.1783 - 234 Jahre /

Von den rund 2.400 Mann hessen-hanauische Truppen, die seit 1776 mit den hessen-kasselschen Regimentern - diese annähernd 17.000 Mann - für Subsidienzahlungen in Amerika gegen die nach Unabhängigkeit von England strebenden Rebellen der 13 Kolonien eingesetzt waren, kehren 1.441 zurück. Ähnlich ist das Verhältnis für Hessen-Kassel. Viele Soldaten sind gefallen, manche wurden als Kriegsgefangene der Sklaverei zugeführt. Andere veranlasste gezielte Werbung zum Seitenwechsel oder zum Siedeln, sie wollen nicht zurückkehren und werden Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika.

Demo gegen Startbahn West / 02.11.1980 - 37 Jahre /

In Mörfelden-Walldorf demonstrieren über 15.000 Menschen gegen den Bau der des Rhein-Main-Flughafens. Der hessische Verwaltungsgerichtshof entschied am 21.10. nach über zehnjährigem Rechtsstreit für den Bau.

Tote Polizisten an der Startbahn West / 02.11.1987 - 30 Jahre /

Bei schweren Krawallen gewalttätiger Demonstranten an der Startbahn West des Frankfurter Flughafens - viereinhalb Jahre nach dem Start der ersten Maschine auf der neu erbauten Rollbahn - werden zwei Polizisten, die in einen Hinterhalt gelockt wurden, durch Schüsse tödlich verletzt.

Großbrand im Frankfurter Opernhaus / 02.11.1987 - 30 Jahre /

Großbrand in Frankfurt: Durch nächtliche Brandstiftung eines Nahrung suchenden, 26-jährigen Obdachlosen wird das Opernhaus der städtischen Bühnen fast vollständig zerstört. Bis Frühjahr 1991 erfolgt die Fortführung des Spielbetriebs in einem Ausweichquartier.

3. November

Landgraf Ludwig VI. erlässt eine Medizinalordnung / 03.11.1669 - 348 Jahre /

Eine von Landgraf Ludwig VI. erlassene Medizinalordnung stellt das Gesundheits- und Apothekenwesen in Hessen-Darmstadt im Interesse der Patienten auf neue Grundlagen: präzise Vorschriften über die fachliche Prüfung der Apotheker, Bindung der Apotheker an die Rezepturen der Ärzte und ordnungsgemäße Aufbewahrung der Pulver und Tinkturen.

Geburtstag von Leo Löwenthal / 03.11.1900 - 117 Jahre /

Geburtstag Leo Löwenthal, Frankfurt/New York/ Berkeley, deutsch-amerikanischer Soziologe, Publizist, Gründungsmitglied der "Kritischen Theorie" am Institut für Sozialforschung in Frankfurt, Emigration zusammen mit dem Institut in die USA, Forschungsleiter bei "Voice of America", Professor an der University of California, Veröffentlichungen zur Kultur- und Literatursoziologie ("Culture and Social Character"; "Literature and Mass Culture"), befreundet mit Theodor Adorno, Siegfried Krakauer, Max Horkheimer; ließ seinen Nachlass seiner Heimatstadt Frankfurt übergeben (gest. 21.01.1993).

4. November

Geburtstag von Theodor Ludwig Reh / 04.11.1801 - 216 Jahre /

Geburtstag Theodor Ludwig Reh, Darmstadt, Advokat, Mitglied deshessisch-darmstädtischen Landtags, Verteidiger des 1837 in Haft gefolterten undgestorbenen Büchner-Gefährten Ludwig Weidig, 1848/49 Mitglied des Vorparlamentsund der Frankfurter Nationalversammlung (Wahlbezirk GroßherzogtumHessen-Darmstadt - Offenbach), zuerst der linken Fraktion "Deutscher Hof", danndem linken Zentrum "Württemberger Hof", zuletzt der gemäßigt linken"Westendhall" zugehörig, Freundschaft mit Heinrich von Gagern, fürVolkssouveränität, Föderalismus, weitgehendes Wahlrecht undkleindeutsch-erbkaiserliche Verfassungskonzeption, 1862 Präsident derReformversammlung der Protestanten in Frankfurt(gest. 31.03.1868).

Geburtstag von Friedrich Siegmund Jucho / 04.11.1805 - 212 Jahre /

Geburtstag Friedrich Siegmund Jucho, Frankfurt, Advokat und Notar, liberaler Politiker, Mitglied und Förderer des "Press- und Vaterlandvereins" in Frankfurt, 1834-1838 Untersuchungshaft wegen Verbreitung politischer Flugschriften und Verdacht auf republikanische Umtriebe, 1848/49 Mitglied des Vorparlaments, des Fünfzigerausschusses und der Frankfurter Nationalversammlung (Wahlbezirk Frankfurt/Main - Frankfurt), der linken Mitte - "Westendhall" und "Märzverein" - nahestehend, stimmte im Interesse einer kleindeutschen Lösung für das preußische Erbkaisertum, Schriftführer der Nationalversammlung, wurde am letzten offiziellen Sitzungstag in Frankfurt (30.05.1849) zur Aufbewahrung des Dokumenten- und Aktenarchivs der Versammlung bevollmächtigt, deponierte - gegen den Herausgabedruck seitens des deutschen Bundes und der Stadt Frankfurt - einen Teil der Akten in der Schweiz, die Originalurkunde der Reichsverfassung in einem Banksafe in Manchester, 1870 Übergabe der Reichsverfassung an den Reichstag(gest. 24.08.1884).

Plastiksäcke bei der Müllabfuhr / 04.11.1968 - 49 Jahre /

In Frankfurt werden zusätzliche Plastiksäcke bei der Müllabfuhr eingeführt.

5. November

Hinrichtung von Mitgliedern der "Odenwaldbande" / 05.11.1814 - 203 Jahre /

Auf dem Richtplatz an der Darmstädter Stadtgrenze werden fünf Mitglieder der "Odenwaldbande" mit dem Schwert hingerichtet. Die Odenwälder sind eine von zahlreichen Räuberbanden, die die Kriegszeiten für ihre Zwecke nutzen.

Bundestag des Deutschen Bundes tritt in Frankfurt zum ersten Mal zusammen / 05.11.1816 - 201 Jahre /

Der aus den Gesandten aller 39 Staaten des Deutschen Bundes gebildete Bundestagtritt im Thurn- und Taxis-Palais (jetzt "Bundespalais") in der Freien StadtFrankfurt zum ersten Mal zusammen. Der permanente Gesandtenkongress unter demVorsitz von Österreich ist das oberste Organ des 1815 auf dem Wiener Kongressneu geschaffenen Deutschen Bundes; neben den politisch dominierenden ZentrenWien und Berlin wird Frankfurt wieder "heimliche Hauptstadt" Deutschlands, wiesie es schon als Wahl- und Krönungsstadt des alten Reichs gewesen ist.

Geburtstag von Hanna Bekker vom Rath / 05.11.1893 - 124 Jahre /

Geburtstag Hanna Bekker vom Rath, Frankfurt/Hofheim, Malerin, Kunsthändlerin, Mäzenin, Mittelpunkt des "Blauen Hauses" in Hofheim - seit den 20er Jahren Arbeitsdomizil, Treffpunkt und Refugium einer Künstlerszene, in der NS-Zeit Unterstützung von als "entartet" verfolgten Künstlern, heimliche Ausstellungen, seit den 50er Jahren Vermittlerin deutscher Gegenwartskunst im Ausland, befreundet mit Jawlensky, Schmidt-Rottluff, Ludwig Meidner, Ida Kerkovius, Emmy Roeder und Nay(gest. 08.08.1983).

"Gesetz über das Lehramt an öffentlichen Schulen" / 05.11.1958 - 59 Jahre /

Das vom hessischen Landtag verabschiedete "Gesetz über das Lehramt an öffentlichen Schulen" legt für Volks- und Mittelschullehrer künftig eine Ausbildung von mindestens sechs Semestern an Universitäten fest, an denen Hochschulen für Erziehung errichtet werden. Der Landtag beschließt das Lehrerbildungsgesetz mit Stimmen aller Fraktionen gegen 3 Stimmen bei 2 Enthaltungen. Ein weiteres Gesetz über die "Mitbestimmung der Erziehungsberechtigten" gemäß Artikel 56 Absatz 2 der hessischen Verfassung legt die Schaffung von Elternbeiräten und eines beratenden Landesschulbeirats fest.

Todestag von Walter Hesselbach / 05.11.1993 - 24 Jahre /

Todestag Walter Hesselbach, Frankfurt, Kaufmannsgehilfe, Bankfachmann und Gewerkschaftsmanager, Vorstandsmitglied der Bank deutscher Länder und der Landeszentralbank Hessen, SPD-Kommunalpolitiker, 1961 Vorstandsvorsitzender der Bank für Gemeinwirtschaft in Frankfurt, Mitinitiator und 1977 Vorstandsvorsitzender der Gewerkschaftsholding BGAG (Konzern der DGB-Unternehmen), Wirtschaftsberater der sozialliberalen Bundesregierung, Verfechter der Gemeinwirtschaft als Korrektiv im marktwirtschaftlichen Wettbewerb(geb. 20.01.1915).

6. November

Darmstädter Landtag im Prinz-Christians-Palais am Luisenplatz / 06.11.1838 - 179 Jahre /

Der Darmstädter Landtag tagt erstmals in dem von Georg Moller zum Parlamentsgebäude umgebauten Prinz-Christians-Palais am Luisenplatz. Der neue zentrale und repräsentative Sitz des Landtags dokumentiert den Anspruch des Parlaments auf Teilhabe an der Staatsgewalt im Großherzogtum. 1836 hat bereits der kurhessische Landtag in Kassel ein neues Domizil erhalten.

Gründung des Frankfurter Arbeiterbildungsvereins / 06.11.1861 - 156 Jahre /

Unter Führung von Rechtsanwalt Johann Baptist von Schweitzer wird derFrankfurter "Arbeiterbildungsverein" gegründet, der gewerblich-technischeFortbildung sowie Nachhilfeunterricht in Lesen, Schreiben und Rechnen möglichmachen will. Auch in Rödelheim, Bockenheim, Offenbach, Hanau, Darmstadt undRüsselsheim entstehen Arbeiterbildungsvereine, der Darmstädter Verein am11.03.1863 - gegründet von Ludwig Büchner, Bruder von Georg Büchner.

Interessengemeinschaft für Autobahnbau / 06.11.1926 - 91 Jahre /

Um den Bau einer speziellen Autostraße Hamburg-Frankfurt-Basel voranzubringen,schließen sich in Frankfurt Kommunalpolitiker, Straßenbauunternehmer undEinzelpersonen zur "Hafraba e.V." zusammen. Aktuelles Vorbild der Gesellschaftunter Führung von Frankfurts Oberbürgermeister Ludwig Landmann (DDP) ist dieneue italienische Autostrada Mailand-Varese; darüber hinaus wird schon bald einnetzartiger Bau genormter, dem Kraftfahrzeugverkehr vorbehaltener Straßenangestrebt, die möglichst gerade, nach Fahrtrichtungen getrennt undkreuzungsfrei verlaufen. Die öffentliche Resonanz auf die Autobahnpläne ist nochskeptisch bis ablehnend; im Deutschen Reich sind etwa 200.000 Pkw zugelassen. -1933 greifen die Nationalsozialisten das Autobahnprojekt, das sie vordemabgelehnt hatten, sofort zur Umsetzung auf.

NSDAP bleibt auch in Hessen stärkste Partei / 06.11.1932 - 85 Jahre /

Bei der zweiten Reichstagswahl des Jahres bleibt die NSDAP trotz leichten Rückgangs mit landesweit 41,5 Prozent auch in Hessen stärkste Partei. Die Kommunisten erreichen zu Lasten der auf 14 Prozent zurückgefallenen SPD 22 Prozent der Stimmen.

Schwierigkeiten für Kasseler Henschelwerke / 06.11.1957 - 60 Jahre /

Durch Millionenverluste im Exportgeschäft und einen Rückgang im Lkw-Bau sind die Kasseler Henschelwerke in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Mit Unterstützung das Landes können die über 10.000 Beschäftigten vor drohenden Entlassungen bewahrt werden.

NPD erstmals im Landtag / 06.11.1966 - 51 Jahre /

Bei der Landtagswahl - im Zeichen von Bonner Regierungskrise und der erstenwirtschaftlichen Rezession in der Bundesrepublik - zieht dierechtsextremistische NPD ins Wiesbadener Parlament, damit erstmals in einLandesparlament, ein. Die SPD, deren Dominanz ("Hessen vorn") eindeutig ist,festigt ihre absolute Mehrheit - Ministerpräsident Georg August Zinn (SPD)erreicht mit dieser Wahl den politischen Zenit, die CDU sackt weiter ab aufnurmehr annähernd die Hälfte der SPD, auch die FDP verliert gegenüber 1962 einenPunkt, für die Flüchtlingspartei BHE, Koalitionspartner der SPD seit 1954, kommtdas parlamentarische Aus (SPD: 51 Prozent, CDU: 26,4 Prozent, FDP: 10,4 Prozent,NPD: 7,9 Prozent, GDP/BHE: 4,3 Prozent).

Todestag Margarete Buber-Neumann in Frankfurt / 06.11.1989 - 28 Jahre /

Publizistin und Schriftstellerin. Zu ihren Veröffentlichungen zählt die Autobiografie "Als Gefangene bei Stalin und Hitler". (geb. 21.10.1901).

Innenminister Gottfried Milde tritt zurück / 06.11.1990 - 27 Jahre /

Wegen einer "Abhöraffaire" tritt der hessische Innenminister Gottfried Milde (CDU) zurück.

7. November

Goethe geht nach Weimar / 07.11.1775 - 242 Jahre /

Der 26-jährige Johann Wolfgang Goethe, Jurist und Erfolgsautor ("Götz von Berlichingen", "Die Leiden des jungen Werther") hat Frankfurt verlassen und trifft auf Einladung des jungen Herzogs Carl August in Weimar ein. Seine weltläufige Vaterstadt tauscht Goethe zur Erbitterung des Vaters gegen den schlichten thüringischen Residenzort, der nicht einmal von der Postkutsche angefahren wird.

Geburtstag von Luise von Plönnies / 07.11.1803 - 214 Jahre /

Geburtstag Luise von Plönnies, Hanau/Darmstadt, Dichterin und Übersetzerin, Herausgeberin englischer Lyrik; Dramen ("Maria Magdalena") (gest. 22.01.1872).

Einweihung des Hofoperntheaters in Darmstadt / 07.11.1819 - 198 Jahre /

In Darmstadt wird das von Baumeister Georg Moller errichtete Hofoperntheater eingeweiht. Es ist mit 2.000 Plätzen als "Volksbühne" konzipiert, mit der die Bildung der Bevölkerung der Residenzstadt gefördert werden soll.

Behringwerke in Marburg gegründet / 07.11.1904 - 113 Jahre /

Die Farbwerke Hoechst gründen mit den Behringwerken in Marburg einen eigenen Produktionsbetrieb für die von Emil von Behring entwickelten Impfseren. Zu dieser Zeit expandiert das Unternehmen Hoechst auch durch Fusionen: mit der Frankfurter Firma Cassella sowie mit den Chemiefabriken Griesheim und Kalle in Wiesbaden.

Geburtstag Hans Krollmann / 07.11.1929 - 88 Jahre /

Hessischer Minister für Landwirtschaft und Umwelt ab 1973, Kultusminister ab 1974 und Finanzminister ab 1984; stellvertretender Ministerpräsident 1982 bis 1987.

NS-Pogrome gegen Juden / 07.11.1938 - 79 Jahre /

Mit der Verwüstung der Synagoge in Kassel am Abend des 07. November beginnen in Nord- und Mittelhessen die NS-Pogrome gegen Juden, jüdische Gotteshäuser, Gemeindezentren, Geschäfte und Wohnungen. Am 8. und 9. November finden in zahlreichen Orten im Umkreis Kassels, im Raum Marburg und um Fulda organisierte Gewaltaktionen statt. Tausende von Zuschauern werden Zeugen der Ausschreitungen. In der Nacht zum 10. November zerstören oder verwüsten SA-und SS-Trupps systematisch die Synagogen in Städten und Landgemeinden Südhessens. Anschließend werden die noch vorhandenen jüdischen Ladengeschäfte und Rechtsanwaltsbüros demoliert. Auch das Inventar des Museums Jüdische Altertümer in Frankfurt wird vom Nazi-Mob auf die Straße geworfen. In Darmstadt und Frankfurt sieht die Bevölkerung eher betreten zu, in kleineren Gemeinden beteiligen sich häufig Zuschauer an Zerstörung und Plünderung.

Erstes vollständiges Abendprogramm des HR / 07.11.1953 - 64 Jahre /

Der Hessische Rundfunk überträgt im Fernsehen sein erstes vollständiges Abendprogramm. Ansagerin ist Hilde Nocker. Das Quiz "Wer gegen wen" moderiert Hans-Joachim Kulenkampf.

Mehr als 5 Millionen Hessen / 07.11.1963 - 54 Jahre /

Die Bevölkerungszahl in Hessen überschreitet 5 Millionen. 1900 lebten im Gebiet des späteren Landes Hessen rund 2,5 Millionen Menschen, 1946 wurden 4 Millionen, Ende 1995 werden 6 Millionen überschritten.

Todestag von Wolfgang Weyrauch (Pseud. Joseph Scherer) / 07.11.1980 - 37 Jahre /

Todestag Wolfgang Weyrauch (Pseud. Joseph Scherer), Königsberg/Frankfurt/Berlin/Hamburg/Darmstadt, Schauspieler, Geisteswissenschaftler, Journalist und Lektor, Schriftsteller, Kindheit und Schulzeit in Frankfurt, nach 1945 Mitbegründer einer neuen, experimentellen sowie auch politisch engagierten Literatur ("Manifest vom Kahlschlag"), Mitglied der Gruppe 47, thematisiert die Enthumanisierung der Welt, Gedichte, Erzählungen, Hörspiele ("Der Main", "Bericht an die Regierung", "Mein Schiff, das heißt Taifun", "Das grüne Zelt", "Der Totentanz", "Die Spur", "Das Ende von Frankfurt", "Das Lächeln meines Großvaters"), lebte ab 1967 in Darmstadt(geb. 15.10.1904).

8. November

Privileg für den Abt von Fulda / 08.11.0969 - 1048 Jahre /

Ein Privileg von Papst Johannes XIII. bestellt den Abt von Fulda zum Primas aller deutschen Benediktinerklöster.

Grundstein für lutherische Kirche in Marburg / 08.11.1734 - 283 Jahre /

In Kassel wird der Grundstein für eine lutherische Kirche auf dem Graben gelegt (die 1738 fertig gestellt wird). Seit 16.01.1731 ist mit Rücksicht auf Schweden, das seit 1730 mit Hessen-Kassel in Personalunion regiert wird (bis 1751), neben der reformierten "Staatsreligion" auch lutherischer Gottesdienst erlaubt.

Aufruhr von Bauern im Riedeselland niedergeschlagen / 08.11.1754 - 263 Jahre /

Im Gericht Engelrod im freiherrlichen Riedeselland wird der Aufruhr der Bauern infolge lang angestauten Unmuts über überhöhte Frondienste und belastende Erbschaftsabgaben mit Waffengewalt niedergeworfen. Zwangsmaßnahmen der Riedeselbeamten gegen die Amtsdörfer und die Verhaftung von "Rädelsführern" hatten seit 1751 zur Eskalation geführt. 800 Mann Militär waren notwendig, um die aufständischen Bewohner der Dörfer niederzuwerfen.

Geburtstag von Dorothea Viehmann / 08.11.1755 - 262 Jahre /

Geburtstag Dorothea Viehmann, "Viehmännin", Rengershausen/Niederzwehren, Schneidersfrau, Bäuerin und Gemüseverkäuferin, Märchenfrau, Gastwirtschaftskind aus hugenottischer Familie - mit französischer und deutscher Märchentradition vertraut, lernt durch Zufall die Sagen und Märchen sammelnden Brüder Grimm kennen, denen sie mehr als 40 mündlich tradierte Märchen bzw. Märchenvarianten romanischen Ursprungs präzise "erzählt", Lieblingsbeiträgerin im Hause Grimm, neben den gebildeten Kasseler Bürgerfamilien Hassenpflug und Wild und weiteren Beiträgern eine Hauptquelle der berühmten "Kinder- und Hausmärchen", auf die sich insbesondere der zweite Band stützte ("Aschenputtel", "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren", "Die Gänsemagd")(gest. 17.11.1815).

Uraufführung von Büchners Woyzeck / 08.11.1913 - 104 Jahre /

Das in Bruchstücken hinterlassene Drama "Woyzeck" des hessischen Revolutionärs und Literaten Georg Büchner, erschienen 1875/78, wird im Münchner Residenztheater über 75 Jahre nach seiner Entstehung uraufgeführt. Mit Woyzeck ist erstmals ein Mensch aus der niedrigsten sozialen Schicht Gegenstand einer Tragödie. Das Fragment, der Beginn des sozialen Dramas, entwickelt sich zu einem der meistgelesenen und -gespielten Texte der dramatischen Weltliteratur. Literarische Rezeption u.a. durch Hauptmann, Wedekind, Brecht und Frisch.

Arbeiter- und Soldatenräte in hessischen Städten / 08.11.1918 - 99 Jahre /

In zahlreichen hessischen Städten bilden sich revolutionäre Arbeiter- und Soldatenräte. Während sich der Umsturz in Kassel fast reibungslos vollzieht, kam es in Hanau bereits am 07.11. zu Aufruhr und zu einem sozialistischen Räteregiment. In Darmstadt wird am 09.11., wie in Berlin, mit der Absetzung des Großherzogs die Republik ausgerufen. Am 11.11. gibt der hessische Arbeiter- und Soldatenrat in Darmstadt bekannt, dass er den Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Carl Ulrich mit der Regierungsbildung beauftragt hat. Der am Folgetag gebildeten provisorischen Regierung gehören auch die Demokraten mit Finanzminister Konrad Henrich und das Zentrum mit Justizminister Otto von Brentano an.

Kurt Schumacher spricht zur Landtagswahl und zum Volksentscheid / 08.11.1946 - 71 Jahre /

Auf Kundgebungen am 8. und 9. November spricht in Gießen und Wetzlar SPD-Spitzenpolitiker KurtSchumacher zur ersten Landtagswahl in Hessen, die auf den Tag derVolksentscheide zum Verfassungsentwurf angesetzt ist - ein Höhepunkt imWahlkampf der SPD. Im kurzen und heftigen Wahl- und Abstimmungskampf, der aufden Abschluss der Verfassungsarbeit folgt, rufen SPD und CDU, wie auch die KPD,mit unterschiedlichen Gewichtungen zur Annahme von Verfassung und Art. 41 auf,die SPD zeigt sich vom Verfassungswerk voll befriedigt, auch die CDU siehtpositiv einen "Sozialismus aus christlicher Verantwortung" auf Basis einerbreiten Mehrheit, verweist aber auch darauf, eine Verfassung nur von SPD und KPDgetragen verhindert zu haben, die LDP hingegen stellt ihren Wahlkampf aufProtest gegen die "sozialistischen" Elemente ab und empfiehlt die Ablehnung.Auch innerhalb der hessischen CDU artikuliert sich diese Sicht, die zudemCDU-Spitzenpolitiker Konrad Adenauer teilt, der den hessischenVerfassungskompromiss mit der Sozialisierung ablehnt.

SPD verliert die absolute Mehrheit bei Landtagswahl / 08.11.1970 - 47 Jahre /

Bei der Landtagswahl verliert die SPD mit Ministerpräsident Albert Osswald als Spitzenkandidat ihre absolute Mehrheit, bleibt mit 45,9 Prozent aber stärkste Partei. CDU: 39,7 Prozent, FDP: 10,1 Prozent. Die CDU-Opposition mit Alfred Dregger und seiner Mannschaft hat über 13 Prozentpunkte zugelegt. Die neue Landesregierung bildet sich - die SPD ist auf einen Regierungspartner angewiesen - nach Bonner Vorbild aus einer sozial-liberalen Koalition. Nach 24 Jahren in der Opposition sind die Freien Demokraten in Wiesbaden erstmals in der Regierung.

Hessische Politker in Thüringen / 08.11.1990 - 27 Jahre /

Der Regierung des nach der Wende wieder entstandenen Landes Thüringen gehören nach der ersten Landtagswahl vom 14. Oktober mit Justizminister Hans-Joachim Jentsch und Sonderminister Jochen Lengemann zwei hessische CDU-Politiker an.

9. November

Zisterzienserkirche in Arnsburg wird geweiht / 09.11.1246 - 771 Jahre /

Die spätromanische Zisterzienserkirche in Arnsburg in der Wetterau, unter demweltlichen Schutz der Burg Friedberg stehend, wird nach etwa 50-jährigerBautätigkeit der Grauen Mönche geweiht. Das von Eberbacher Mönchen aufgebauteKloster in monastischer Waldeinsamkeit, mit Grundbesitz und Außenhöfen anzahlreichen Orten im weiten Umkreis, verschafft sich eine florierendewirtschaftliche Entwicklung.

"Akademie für Wissbegierige" in Kassel / 09.11.1709 - 308 Jahre /

In Kassel gründet Landgraf Karl unter Beratung des Hannoveraner Gelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz das "Collegium illustre Carolinum" - eine "Akademie für Wissbegierige", die sich vorrangig um eine umfassende Ausbildung in Mathematik und Naturwissenschaften bemühte.

Geburtstag Julius Ebbinghaus in Berlin / 09.11.1885 - 132 Jahre /

Deutscher Philosoph, 1945 als erster Nachkriegs-Rektor der Universität Marburg, deren Entnazifizierung er leitete. Er war in Deutschland unmittelbar nach dem Krieg eine bedeutende Stimme für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Wissenschaftsfreiheit. Im direkten Rückgriff auf Kant kritisierte er den deutschen Idealismus, den Neukantianismus und den Rechtspositivismus, der den Weg bereitet habe, Unrecht staatlich als Recht zu sanktionieren. (gest. 16.06.1981 in Marburg)

Geburtstag von Heinrich Schneider / 09.11.1905 - 112 Jahre /

Geburtstag Heinrich Schneider, Dorlar/Wetzlar/ Marburg/Wiesbaden/Marbach, Maurer, Gewerkschafter, Journalist, in der NS-Zeit unter Polizeiaufsicht stehend, Berufsverbot, arbeitet wieder als Maurer und Polier, nach 1945 SPD-Politiker der ersten Stunde, Kommunalpolitiker in Marburg Stadt und Land, langjähriger Landtagsabgeordneter, SPD-Fraktionsvorsitzender, 1955-1969 hessischer Innenminister, stellvertretender Ministerpräsident(gest. 22.01.1980).

Scheidemann ruft "Deutsche Republik" aus / 09.11.1918 - 99 Jahre /

Ein historischer Tag - der Hesse in Berlin: SPD-Reichstagsabgeordneter Philipp Scheidemann aus Kassel, ein führender Politiker der Mehrheitssozialdemokratie, ruft gegen 14.00 Uhr von einem Fenster des Reichstags die "deutsche Republik" aus - Ziel ist die parlamentarische Demokratie. Scheidemann kommt Karl Liebknecht, Vertreter des linksradikalen Spartakusbunds, zuvor, der gegen 16.00 Uhr von einem Balkon des Berliner Schlosses die "sozialistische Republik Deutschland" im Sinne von Räteherrschaft proklamiert.

Fußgängerzone in Kassel / 09.11.1953 - 64 Jahre /

Kassels neu geschaffene Fußgängerzone, die Treppenstraße, wird eingeweiht.

Regelungen des Hessischen Datenschutzgesetzes (HDSG) / 09.11.1986 - 31 Jahre /

Das "Hessische Datenschutzgesetz (HDSG)" trifft grundsätzliche und besondere Regelungen des Datenschutzes, formuliert Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung, definiert Rechte der Betroffenen sowie Stellung und Aufgaben des Datenschutzbeauftragten.

Jüdische Gemeinde Darmstadt übernimmt die von der Stadt errichtete neue Synagoge / 09.11.1988 - 29 Jahre /

Mit einer Gedenkfeier zum 50. Jahrestag der nationalsozialistischen Pogromnacht vom 09. zum 10. November 1938 übernimmt die Jüdische Gemeinde Darmstadt die von der Stadt errichtete neue Synagoge. Als Gäste der Stadt nehmen zahlreiche früher in Darmstadt lebende Juden teil, die aus ihren neuen Heimatorten in Nord- und Südamerika, England und Israel zur Feier angereist sind.

Freigabe der Ausreise in die Bundesrepublik für DDR-Bürger / 09.11.1989 - 28 Jahre /

Infolge revolutionären Drucks in der DDR - anschwellende Protestdemonstrationen in vielen Städten sowie anhaltende Flucht über Ungarn, die Tschechoslowakei und Polen - wird den Bürgern der DDR überraschend die Ausreise über die Grenzübergangsstellen in die Bundesrepublik und nach West-Berlin freigegeben. Die Mauer, die Deutschland und Europa über Jahrzehnte hinweg in Ost und West geteilt hatte, war damit gefallen. Die Hessische Landesregierung unter Ministerpräsident Walter Wallmann brachte sehr rasch unter anderem ein umfangreiches Unterstützungsprogramm für das Nachbarland Thüringen auf den Weg. Über die Veranstaltungen, die anlässlich dieses Jubiläums stattfinden, gibt es unter www.hessen.de umfassende Informationen.

Öffnung des DDR-Grenzverkehrs / 09.11.1989 - 28 Jahre /

Infolge revolutionären Drucks in der DDR - anschwellende Protestdemonstrationen in vielen Städten sowie anhaltende Massenflucht über Ungarn, die Tschechoslowakei und Polen - wird den DDR-Bürgern überraschend die Aus- und Einreise über alle Grenzübergangsstellen in die Bundesrepublik und nach West-Berlin freigegeben. Ende der 80er Jahre ist die Grenze nach Hessen mit einem hohen Metallgitterzaun, Kfz-Sperrgräben, Licht- und Halogensperren, Stolperstacheldraht, 400 Hunden in Laufanlagen und über 100 Beobachtungstürmen "gesichert". Selbstschussanlagen und Tretminen wurden 1983-1985 demontiert. Der Schießbefehl an der Grenze bestand fort, er wird am 12. November, die Sperrgebietsverordnung am 13. November 1989 formal außer Kraft gesetzt. - 1988 war es 18 Personen unter Lebensgefahr gelungen, die Sperren von Thüringen nach Hessen zu überwinden, 1987 waren es 11, der Durchschnitt in den 80er Jahren betrug etwa 10 pro Jahr: schwimmend durch Grenzgewässer, mit Hilfsmitteln über die Zäune oder unter den Sperranlagen hindurch.

Geiseln aus dem Irak auf dem Frankfurter Flughafen / 09.11.1990 - 27 Jahre /

Die Drehscheibe Frankfurt im Blick der Weltöffentlichkeit: Der SPD-Ehrenvorsitzende und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt trifft aus Bagdad kommend mit 175 von insgesamt 189 ausreisenden Geiseln des irakischen Diktators Saddam Hussein aus verschiedenen Ländern, deren Freilassung er in humanitärer Mission erwirkt hat, auf dem Frankfurter Flughafen ein. In einer Wartungshalle der Lufthansa wird den Rückkehrern ein stürmischer Empfang bereitet. - Die Befreiten - nach der irakischen Invasion in Kuwait im August als Ausländer aufgespürt und nach Bagdad verbracht - wurden mehrere Wochen teils unter extremen Bedingungen als "lebende Schutzschilde" gegen erwartete Angriffe der Amerikaner an strategischen Orten im Irak festgehalten. Bis Ende des Jahres können alle noch festgehaltenen westlichen Geiseln das Land verlassen.

10. November

In Frankfurt wird das "Freie Deutsche Hochstift" gegründet / 10.11.1859 - 158 Jahre /

Mit einer Festveranstaltung zu Friedrich Schillers 100. Geburtstag wird in Frankfurt das "Freie Deutsche Hochstift" gegründet. Es stand in der Tradition der deutschen Freiheits- und Einheitsbewegung von 1848. Das Hochstift widmet sich als wissenschaftliche Einrichtung unter anderem der Erhaltung des Goethehauses am Großen Hirschgraben in Frankfurt.

"Deutscher Koordinierungsrat" in Bad Nauheim gegründet / 10.11.1949 - 68 Jahre /

Die ersten Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit, die in Deutschland 1948/49 in München, Wiesbaden, Frankfurt, Stuttgart und Berlin entstanden sind, um nach den Schrecken des Nationalsozialismus im Verhältnis beider Religionen eine neue Grundlage zu bauen, gründen als bundesweite Dachorganisation den "Deutschen Koordinierungsrat" mit Sitz in Bad Nauheim.

11. November

Otto IV wird deutscher König / 11.11.1208 - 809 Jahre /

Otto IV., der Gegenkönig aus der Doppelwahl von 1198, wird nach dem Tod Philipps von Schwaben in Frankfurt noch einmal, jetzt einmütig zum deutschen König gewählt; die Kölner Wahl von 1198 wurde als ungenügend angesehen. Der unterlegene Gegenkönig wird mit der Frankfurter Wahl zum anerkannten Nachfolger des Staufers, dessen Tochter er heiratet und dessen Berater in seinen Dienst treten.

In Darmstadt Aufruf zur Wahl einer Landesversammlung / 11.11.1918 - 99 Jahre /

Der "Hessische Arbeiter-, Soldaten- und Bauernrat" in Darmstadt gibt in einem Aufruf an die Öffentlichkeit den Stand der Revolution sowie die Absicht der Wahl einer Landesversammlung bekannt. Am Folgetag weichen die großherzoglichen Minister; der rasch gebildeten Revolutionsregierung gehören neben der dominierenden SPD mit Ministerpräsident Carl Ulrich und drei weiteren Ministern - Heinrich Fulda (Inneres), Georg Raab (Arbeit und Wirtschaft), Hermann Neumann (Ernährung und Landwirtschaft) - auch die Demokraten mit Finanzminister Konrad Henrich und Bildungsminister Otto Urstadt sowie das Zentrum mit Justizminister Otto von Brentano an.

Sozial- und gesellschaftspolitisches Engagement der nordhessischen Wirtschaftsverbände / 11.11.1958 - 59 Jahre /

Die "Vereinigung der hessischen Arbeitgeberverbände", branchenübergreifende Spitzenorganisation der hessischen Wirtschaft (seit 1981 "Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände - VhU"), beschließt die Gründung eines "Beirates Nordhessen" in Kassel, der Modell für sozial- und gesellschaftspolitisches Engagement der hessischen Wirtschaftsverbände wird. Um der Strukturschwäche Nordhessens - auch eine Folge der Zonengrenze - abzuhelfen, weitet sich das wirtschaftliche Interesse, aus dem Beirat Nordhessen gehen in der Region institutionelle Gründungen und Aktivitäten hervor, die hessenweit Vorbild oder auch einmalig in der Bundesrepublik sind: ab 1959 Arbeitskreise Schule-Wirtschaft - frühzeitige Einblicke in das Arbeitsleben, ab 1961 Arbeitskreise der Wirtschaft für Kommunalfragen - frühzeitige Stellung der Unternehmen zu politischen Projekten, 1967 "Verein für Sozialpolitik, Bildung und Berufsförderung (VSB)", eines der ersten Bildungswerke der Wirtschaft ? Qualifizierung, Fortbildung, Entwicklung von Personal, 1969 Arbeitskreis Wirtschaft-Kirche - ständiger Dialog im Spannungsfeld von Wirtschaft und Ethik.

Die SPD erreicht erstmals die absolute Mehrheit im Hessischen Landtag / 11.11.1962 - 55 Jahre /

Bei der im Schatten der Bonner "Spiegel-Affäre" stehenden Landtagswahl erreicht die SPD mit 50,8 Prozent der Wählerstimmen erstmals die absolute Mehrheit. CDU: 28,8 Prozent, FDP: 11,4 Prozent, GDP/BHE: 6,3 Prozent. Ministerpräsident Georg August Zinn (SPD) setzt die Koalition mit der Flüchtlingspartei GDP/BHE fort.

"Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V." konstituiert sich / 11.11.1967 - 50 Jahre /

In Neu-Isenburg konstituiert sich mit Pfarrer Kurt Oeser als Vorsitzenden die "Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V.". Sie will die Bevölkerung vor Fluglärm und anderen nachteiligen Auswirkungen des Flugbetriebes schützen helfen und sich für die Erhaltung der Landschaft in der Umgebung von Flughäfen einsetzen. Bald anerkanntes Sprachrohr der Betroffenen - Interessengemeinschaften und Kommunen in der Nachbarschaft von bundesdeutschen Flughäfen - bezweckt die Vereinigung, gegen die zunehmenden Belästigungen überörtliche Belange zu vertreten und Einfluss auf die Fluglärmgesetzgebung zu nehmen.

12. November

Regierungsgebäude in Kassel eingeweiht / 12.11.1580 - 437 Jahre /

In Kassel wird als Regierungsgebäude der neue Renthof eingeweiht. Neben der Regierungskanzlei sind hier weitere zentrale Behörden für Hessen-Kassel untergebracht - so die Rentkammer als zentrale Finanz- und Wirtschaftsbehörde der Landgrafschaft, das Oberappellationsgericht, der Lehnhof, die Münze und die persönliche Geheimkanzlei des Landgrafen. Archiv und Bibliothek erhalten neue Räume in unmittelbarer Nachbarschaft der Behörden. Am 20. November legt Landgraf Wilhelm IV. den Grund zur Landesbibliothek.

Weinfälscher in Hanau verurteilt / 12.11.1750 - 267 Jahre /

Ein in Hanau verkündetes Urteil bestraft 13 Weinfälscher wegen der "schändlichen Betrügerei" mit Landesverweis oder hohen Geldstrafen. Mit weit schärferen Strafen droht das landgräfliche Edikt vom 15. Dezember: Wer Wein "mit Mineralien, Silberglett und dergleichen vergiftet", soll "mit dem Strang vom Leben zum Tod gebracht" werden. Die "Verfälschung mit Vegetabilien, Rosinen und Zucker" wird mit Auspeitschen, Landesverweis oder lebenslangem Zuchthaus bestraft.

Geburtstag von Richard Hauschildt / 12.11.1876 - 141 Jahre /

Geburtstag Richard Hauschildt (gest. 07.12.1934), Hamburg/Kassel/ Wuppertal/Strausberg/Kassel, Schriftsetzer, Redakteur, SPD-Kommunalpolitiker in Kassel und 1918/19 Vorsitzender des Arbeiter- und Soldatenrats, preußischer Landtagsabgeordneter, KZ-Häftling.

Reichspräsident Paul von Hindenburg im Volksstaat Hessen / 12.11.1925 - 92 Jahre /

Reichspräsident Paul von Hindenburg, der am 26. April als erhoffter Mittler zwischen den konträren politischen Lagern der jungen Republik in sein Amt gewählt wurde, beginnt seinen Antrittsbesuch im Volksstaat Hessen. Am 12.11. in Darmstadt und am 13.11. in Frankfurt bestimmen schwarz-rot-goldene Fähnchen der Republik das Straßenbild, der 78-jährige ehemalige Weltkriegsfeldherr und um Verfassungskorrektheit bemühte Präsident erscheint in Zivil und findet ausgleichende Worte. 1933 wird er das Reichskanzleramt an Hitler ausliefern.

Landeskirchenrat übernimmt die Leitung der evangelischen Kirche Nassau-Hessen / 12.11.1935 - 82 Jahre /

Ein vom Reichsminister für kirchliche Angelegenheiten neu gebildeter "Landeskirchenrat" übernimmt im Zuge der NS-Kirchenpolitik anstelle des entmachteten Landesbischofs die Leitung der evangelischen Kirche Nassau-Hessen.

Todestag Carl Adolf Schleussner in Frankfurt / 12.11.1959 - 58 Jahre /

Industrieller, Hauptgesellschafter und Geschäftsführer der C. Schleussner Fotowerke und weiterer Unternehmen der Fotoindustrie, darunter die ADOX-Fotowerke. (geb. 12.05.1895 in Frankfurt)

Gastspiel des Rostocker Volkstheaters / 12.11.1967 - 50 Jahre /

In Frankfurt findet ein Gastspiel des Rostocker Volkstheaters zum 50. Jahrestag der Oktoberrevolution statt. Studenten versuchen, die Revolutionsrevue zu stören. Der anwesende Sekretär des Schriftstellerverbandes der DDR, Kurt Barthel, erliegt einem Herzschlag.

13. November

Geburtstag von Philipp I. von Hessen / 13.11.1504 - 513 Jahre /

Geburtstag Philipp I. von Hessen, der Großmütige ("Hochgemute"), Marburg/Kassel, Landgraf, Anhänger Luthers und treibende politische Kraft der Reformation, führte 1526 die Reformation in Hessen ein, gründete 1527 in Marburg die erste evangelische Universität, brachte 1529 Luther und Zwingli zum Marburger Religionsgespräch zusammen, Anführer der evangelischen Fürsten und Städte neben dem Kurfürsten von Sachsen, im Schmalkaldischen Krieg 1546 geächtet, Aufbau einer geordneten Landesverwaltung mit vorbildlichem Finanz-, Bildungs- und Sozialwesen, Stiftung von hohen Hospitälern, Einführung der Konfirmation sowie des Konfirmandenunterrichts als Elementarschule; bestimmte testamentarisch die Teilung der Landgrafschaft unter vier Erben - die davon verbleibende Zweierstruktur wird bis 1945 Bestand haben(gest. 31.03.1567).

Geburtstag von Ralph von Koenigswald / 13.11.1902 - 115 Jahre /

Geburtstag Ralph von Koenigswald, Berlin/München/ Bandung (Java)/New York/Utrecht/Frankfurt/Bad Homburg, Paläontologe und Anthropologe, Universitätsprofessor, maßgebliche Forschungen und Entdeckungen zu Vorstufen - auch riesenhaften Formen - des heutigen Menschen ("Begegnungen mit den Vormenschen", "Die Geschichte des Menschen"), Leiter der paläoanthropologischen Forschungsabteilung des Senckenberg-Museums in Frankfurt(gest. 10.07.1982).

Ein polnisch-jüdischer TH-Student wird in Darmstadt erstochen / 13.11.1912 - 105 Jahre /

Der polnisch-jüdische TH-Student Alfred Weiser aus Tschenstochau wird in Darmstadt im Laufe einer Schlägerei von deutschen Studenten erstochen und zwei Tage später auf dem jüdischen Friedhof der Stadt beerdigt. Umstände und Hintergründe der Tat lassen sich nur schwer beurteilen, doch wird an der Reaktion das Anwachsen chauvinistischer, ausländerfeindlicher und antisemitischer Ressentiments in der Darmstädter Studentenschaft deutlich.

Todestag von Friedrich Lorenz / 13.11.1944 - 73 Jahre /

Todestag Friedrich Lorenz, Klein-Freden (bei Hildesheim)/Valkenburg (Niederlande)/Hünfeld/Stettin-Züllchow (Pommern)/Stettin, katholischer Theologe, Priester, Oblate des Hünfelder Bonifatiusklosters, seit 1931 Diasporaseelsorger in Pommern, im 2.Weltkrieg Militärseelsorger im besetzten Polen, gleichzeitig geheime Betreuung von SS-verfolgten polnischen Pfarrern, nach seiner Entlassung als Militärseelsorger - zurück in Züllchow - Betreuung französischer Zwangsarbeiter, 1942 Kaplan an der Stettiner Hauptpfarrkirche, dort Teilnehmer des politischen "Mittwochskreises" des Stettiner Klerus mit Soldaten, im Februar 1943 infolge Denunziation eines Spitzels zusammen mit zahlreichen anderen Personen aus dem Raum Stettin - darunter 14 Geistliche - von der Gestapo verhaftet, misshandelt, angeklagt wegen "Vergehens gegen das Rundfunkgesetz, Zersetzung der Wehrkraft und Feindesbegünstigung", am 28.07.1944 vom Reichskriegsgericht in Torgau - der Gerichtsvorsitzende hatte sich nachts zuvor das Leben genommen - zum Tod verurteilt, am 13.11.1944 im Gefängnis in Halle zusammen mit drei Priesterkollegen aus dem Stettiner Kreis mit dem Fallbeil hingerichtet; die Urne wird am 03.11.1947 auf den Hünfelder Oblatenfriedhof überführt(geb. 10.06.1897).

Todestag von Bruno Maderna / 13.11.1973 - 44 Jahre /

Todestag Bruno Maderna, Venedig/Mailand/Darmstadt, Komponist, Dirigent, Musikpädagoge, als Wunderkind "Brunetto" konzertierend vom Vater herumgereicht, 1948 Dirigentenschüler von Hermann Scherchen in Darmstadt, 1954-1967 Kursdozent (zusammen mit Pierre Boulez) bzw. Leiter des Internationalen Kammerensembles Darmstadt bei den Kranichsteiner/Darmstädter Internationalen Ferienkursen für Neue Musik, Protagonist der Avantgarde, verband Neues und Altes: herkömmlich musikalische Expressivität mit elektronisch erzeugten Klangpassagen, lebte und komponierte seit Anfang der 60er Jahre in Darmstadt, Gastdirigent bedeutender europäischer und amerikanischer Orchester, 1971 Chefdirigent des Rundfunksinfonieorchesters in Mailand, Opern ("Hyperion") (geb. 21.04.1920).

Todestag von Eckart von Naso / 13.11.1976 - 41 Jahre /

Todestag Eckart von Naso (geb. 02.06.1888), Darmstadt / Berlin / Frankfurt, Schriftsteller insbesonderer historischer Romane und Erzählungen ("Seydlitz", "Die Begegnung", "Eine charmante Person"), Dramaturg, Chefdramaturg der Städtischen Bühnen Frankfurt und Stuttgart.

14. November

Aufhebung der hessischen Klöster / 14.11.1527 - 490 Jahre /

Vor den Kommissaren, die Landgraf Philipp mit der vom Landtag beschlossenen Aufhebung der hessischen Klöster betraut hat, unterschreibt die Mehrzahl der Mönche des Zisterzienserklosters Haina den ihnen vorgelegten Revers, dass sie gegen Abfindung aus dem als "verdächtig, verächtlich und dem Evangelium nicht gemäß" erkannten Klosterleben ausscheiden. In rund 40 Klöstern werden etwa 800 Mönche, Laienbrüder und Nonnen abgefunden. Es gibt nur wenig Widerstand, die Franziskaner sind schon vorher abgezogen.

Elisabeth Schwarzhaupt wird erste Bundesministerin / 14.11.1961 - 56 Jahre /

Die aus Frankfurt stammende CDU-Politikerin Elisabeth Schwarzhaupt wird alserste Frau in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland als Bundesministervereidigt: Im 4. Kabinett Adenauer übernimmt sie das neu geschaffene Ressort fürGesundheit. Aufsehen erregt die von ihr gewünschte Anrede "Frau Ministerin".

Todestag von Heinrich von Brentano / 14.11.1964 - 53 Jahre /

Todestag Heinrich von Brentano, Offenbach/Darmstadt/ Bonn, Rechtsanwalt und Notar, Distanz zum NS-Regime, 1945 Mitgründer der CDU Hessen, 1946 Mitglied des Beratenden Landesausschusses und der Verfassungberatenden Landesversammlung, Landtagsabgeordneter, 1947-1949 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, Mitglied des Parlamentarischen Rats - gestaltet zusammen mit Dehler und Zinn die Fassung des Redaktionsausschusses des Grundgesetzes, MdB, 1949-1955 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, 1955-1961 erster Bundesaußenminister in der Regierung Adenauer, erneut CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender, Europapolitiker, Vizepräsident der Beratenden Versammlung des Europarats(geb. 20.06.1904).

15. November

Neuer Hauptbahnhof in Wiesbaden / 15.11.1906 - 111 Jahre /

Wiesbaden, Weltkur- und Kaiserstadt, die 1905 die Zahl von 100.000 Einwohnernüberschritten hat, erhält einen nobel stilgemixten, vorherrschend neobarockenHauptbahnhof: Der Neubau am Stadtrand, ein Kopfbahnhof, ersetzt die dreizentrumsnahen Streckenbahnhöfe - Taunusbahnhof, Rheinbahnhof und Ludwigsbahnhof- am Ende der Wilhelmstraße, die zu klein geworden sind. Mehr als 20 MillionenGoldmark hat die weitläufige Anlage gekostet; die längeren Wege durch dieVerlegung an die Peripherie erregen Missfallen.

NSDAP wird stärkste Partei im Hessischen Landtag / 15.11.1931 - 86 Jahre /

Bei der von der Weltwirtschaftskrise geprägten Wahl des hessischen Landtagssetzt die NSDAP ihren Triumph der Reichstagswahl 1930 fort und wird durch einErdrutsch-Ergebnis zur weitaus stärksten Partei: Mit 37,1 Prozent der Stimmenund 27 von insgesamt 70 Mandaten erhält sie einen Sitz mehr als die geschmälerteRegierungskoalition aus SPD, Zentrum und DStP (Deutsche Staatspartei - bis 1930DDP), die im Volksstaat Hessen seit Beginn regiert. Die KPD steigert sich vonsechs auf zehn Abgeordnete. Der 1930 von der DNVP zur NSDAP übergetretenevölkische Alt-Antisemit Ferdinand Werner wird am 08.12. - mit Unterstützung desZentrums - Präsident des Darmstädter Landtags. Die Regierung von BernhardAdelung (SPD) bleibt ohne Mehrheit geschäftsführend im Amt, da sich eineMehrheit zur Neuwahl des "Staatspräsidenten" (hier gleichbedeutend mitMinisterpräsident) zwischen den Republikfeinden rechts und links nicht findet.

Studentenunruhen in Frankfurt / 15.11.1969 - 48 Jahre /

In Frankfurt setzen sich die Studentenunruhen fort. Man demonstriert gegen den Vietnamkrieg und die USA. Dabei werden die Scheiben des "Amerikahauses" und anderer US-Einrichtungen eingeworfen und ein Sportwagen angezündet. 85 Demonstranten werden festgehalten.

Gewalttätige Demonstrationen gegen den Bau der Startbahn West / 15.11.1981 - 36 Jahre /

Gewalttätige Demonstrationen gegen den Bau der Startbahn West am FrankfurterRhein-Main-Flughafen - der Flughafen muss vorübergehend seinen Betriebeinstellen. Bereits am Vortag haben mehr als 100.000 Menschen in Wiesbadendemonstriert. Schon den ganzen Herbst über kam es um den Flughafen, dieBaustelle und das "Hüttendorf", das Demonstranten in dem vom Ausbau betroffenenWald errichteten, zu bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen zwischenDemonstranten und Polizei.

Sendestart von Hit-Radio FFH / 15.11.1989 - 28 Jahre /

Im Funkhaus in Frankfurt-Rödelheim nimmt mit Hit-Radio FFH der erste private Hörfunksender Hessens seine Sendungen auf.

Todestag von Lia Wöhr / 15.11.1994 - 23 Jahre /

Todestag Lia Wöhr in Oberursel. Sängerin, Balletttänzerin, Schauspielerin, nach 1945 Opernregisseurin und Tourneeleiterin im In- und Ausland. Seit 1949 beim Hessischen Rundfunk die "Mutter Hesselbach" in der Radiofassung der Serie "Familie Hesselbach". 1956 als erste Frau in Deutschland Programmproduzentin beim Fernsehen. Zu den Produktionen zählen u.a. "Familie Hesselbach" (hier tritt sie als Putzfrau Siebenhals auf), Bachs "Johannespassion", Strawinskys "Feuervogel", "Karussell", "Die Montagsmaler" und "Zum Blauen Bock". (geb. 26.07.1911 in Frankfurt).

16. November

Der Sturm auf die Bastille in Paris hat Auswirkungen in Hessen / 16.11.1789 - 228 Jahre /

Der Sturm auf die Bastille in Paris vom 14. Juli 1789 hat in Ausläufern von Unruhe seit September auch Hessen erreicht. Am 16. November erschießt sich der wegen einer revolutionären Botschaft an die Landstände verhaftete Alsfelder Stadtsyndikus Benjamin Minnigerode auf der Fahrt nach Gießen, wo ein Hochverratsprozess stattfinden sollte. Bereits am 07. Oktober wurde der Treysaer Advokat Johann Georg Klinckerfues, der in Hessen-Kassel eine Beschwerdeaktion gegen überhöhte Feudalabgaben betrieben hatte, wegen revolutionärer "Aufwiegelung" zu lebenslanger Festungshaft verurteilt.

Geburtstag von Paul Hindemith / 16.11.1895 - 122 Jahre /

Geburtstag Paul Hindemith, Hanau/Frankfurt/ Berlin/New Haven (Connecticut)/Zürich/Blonay (Kanton Waadt)/Frankfurt, Komponist und Musikpädagoge, "Klassiker" der Moderne, mit seinen Geschwistern Konzertreisen in die schlesische Heimat des Vaters als "Frankfurter Kindertrio", 1907-1927 Frankfurter Lehr- und Berufsjahre: u. a. Hoch'sches Konservatorium, Ensemble-Bratschist, Konzertmeister am "Neuen Theater" und 1915-1923 am Opernhausorchester, danach freier Komponist in Frankfurt, 1927-1935 Professor für Komposition an der Berliner Musikhochschule, in der NS-Zeit Boykott seiner Werke als "kulturbolschewistisch", 1938 Emigration über die Schweiz in die USA, Lehre an Yale-University, ab 1950 Universität Zürich, zuletzt weltweit konzertierender Dirigent, Opern ("Cardillac", "Mathis der Maler", "Das lange Weihnachtsmahl"), Sinfonien, Klavierwerke, Lieder ("Das Marienleben") (gest. 28.12.1963).

Bundesarbeitsgericht zieht von Kassel nach Erfurt / 16.11.1999 - 18 Jahre /

Beim Bundesarbeitsgericht, das seit April 1954 in Kassel seine Tätigkeit unter einem gemeinsamen Dach mit dem Bundessozialgericht ausgeübt hat, ist letzter Arbeitstag. Das Gericht zieht nach Erfurt um, wo es am 22. November seinen Dienstbetrieb aufnimmt.

17. November

Todestag von Elisabeth von Thüringen / 17.11.1231 - 786 Jahre /

Todestag Elisabeth von Thüringen, Burg Sárospatak (Ungarn)/Wartburg/Marburg,ungarische Königstochter, Landgräfin von Thüringen (und Hessen),hessisch-thüringische "Landespatronin", Heilige, von asketischer Mildtätigkeitgegenüber Armen und Kranken, seit 1228 mit Witwensitz Marburg, gründet aus demWitwengut das Marburger "Franziskushospital", aufopferungsvolles Wirken impersönlichen Krankendienst, prägende Gestalt der europäischen Kulturgeschichte:Ausstrahlung von Marburg in die ganze mittelalterliche Welt, jahrhundertelanglegendär verehrt (Marburger Elisabethkirche mit Elisabethstatue,Elisabethmausoleum, Elisabethschrein), Vorbild für Caritas und Diakonie(geb. 1207).

Bau Pfarrkirche in Heusenstamm vollendet / 17.11.1741 - 276 Jahre /

Mit dem Aufstecken des Turmkreuzes wird der Balthasar-Neumann-Bau der Pfarrkirche in Heusenstamm vollendet. Den Hochaltar der prachtvollen Barockkirche schuf der ebenso wie Neumann hervorragend im Fürstbistum Würzburg wirkende Künstler Johann Wolfgang van der Auwera. Die in Heusenstamm ansässige Familie von Schönborn, die auch den Bischofsstab von Würzburg in Händen hält, betreibt den Kulturaustausch zwischen Würzburg und Heusenstamm.

Geburtstag von Louis Schlösser / 17.11.1800 - 217 Jahre /

Geburtstag Louis Schlösser, Darmstadt, Komponist und Konzertvirtuose, als jüdischer Gastwirtssohn mit Hilfe großherzoglicher Stipendien zum Musiker ausgebildet, seit 1823 Hof- und Kammermusikus, seit 1858 Hofkapellmeister des Darmstädter Orchesters(gest. 17.11.1886).

Anfänge der Burschenschaft "Germania" / 17.11.1814 - 203 Jahre /

In Gießen wird unter Führung der Brüder Adolf und Karl Follen die studentische "Teutsche Lesegesellschaft zur Erreichung vaterländisch-wissenschaftlicher Zwecke" gegründet, aus der die demokratisch-nationale Burschenschaft "Germania" erwächst, deren Mitglieder wegen ihrer Tracht "die Schwarzen" genannt werden.

Geburtstag Ferdinand Friedensburg, Politiker / 17.11.1886 - 131 Jahre /

Geburtstag Ferdinand Friedensburg, Schweidnitz (Schlesien)/Bern/Rosenberg

Todestag von Louis Schlösser / 17.11.1886 - 131 Jahre /

Todestag Louis Schlösser, Darmstadt, Komponist und Konzertvirtuose, alsjüdischer Gastwirtssohn mit Hilfe großherzoglicher Stipendien zum Musikerausgebildet, 1823 Hof- und Kammermusikus, seit 1858 Hofkapellmeister desDarmstädter Orchesters(geb. 17.11.1800).

Geburtstag von Walter Hallstein / 17.11.1901 - 116 Jahre /

Geburtstag Walter Hallstein, Mainz/Rostock/Frankfurt/ Bonn/Brüssel/Rennerod(Westerwald)/Stuttgart, Jurist und Völkerrechtler, Universitätsprofessor, 1946erster Rektor der wieder eröffneten Goethe-Universität in Frankfurt,Deutschland-, Außen- und Europapolitiker der CDU, Zusammenarbeit mit Adenauerund Heinrich von Brentano für die Verankerung im westlichen Bündnis,intellektuelle Konzipierung der Deutschland- und Außenpolitik der 50er/60erJahre ("Hallstein-Doktrin"), Staatssekretär im Bundeskanzleramt und imAuswärtigen Amt, deutscher Leiter bei internationalen europäischenVerhandlungen, 1958-1967 erster Präsident der Kommission der EWG, beschleunigtedie Verwirklichung des gemeinsamen Marktes, Verfechter der europäischenIntegration ("Wege nach Europa"), Bundestagsabgeordneter(gest. 29.03.1982).

Todestag Walter Möller, Politiker / 17.11.1971 - 46 Jahre /

Walter Möller, Frankfurt/Berlin/Frankfurt, Buchdrucker, Journalist, Erwachsenenbildner, SPD-Kommunalpolitiker und Leiter der Volkshochschule in Frankfurt, 1961 Verkehrsdezernent (Bau der U-Bahn), seit 1970 Oberbürgermeister (Zeit der Hausbesetzungen), politisch linksstehender Protagonist der SPD Hessen-Süd (geb. 07.04.1920).

Papst Johannes Paul II. in Fulda / 17.11.1980 - 37 Jahre /

Papst Johannes Paul II. wird während seines fünftägigen Deutschlandbesuchs in Fulda von über 80.000 Menschen begeistert empfangen. Er betet am Grab des heiligen Bonifatius und erinnert in seiner Predigt an Bonifatius als den "Anfang" des Evangeliums in Deutschland. Auf den zweistündigen Gottesdienst am Domplatz folgt eine Stadtfahrt mit dem Sichtwagen "Papamobil".

18. November

Homburg wird zu einem geistigen Zentrum der deutschen Aufklärung / 18.11.1775 - 242 Jahre /

Die von Landgraf Friedrich V. von Hessen-Homburg genehmigte Gründung der "Patriotischen Gesellschaft" als gemeinsames Forum für die an vielen Orten gebildeten "nützlichen Gesellschaften" macht Homburg zu einem geistigen Zentrum der deutschen Aufklärung. Eine von der patriotischen Gesellschaft herausgegebene "Bibliothèque du Nord" informiert in französischer Sprache über deutsches Schrifttum.

19. November

In Frankfurt Erstaufführung von Schillers "Die Räuber" / 19.11.1782 - 235 Jahre /

In Frankfurt wird erstmals Friedrich Schillers freiheitsbegeistertes Drama „Die Räuber“ gegeben, es eröffnet in der freien Reichsstadt eine Schiller-Euphorie. Noch im Oktober hat sich Schiller auf der Flucht vor Verfolgung arm und verlassen - „leer in Beutel und Hoffnung“ - in der reichen Handelsstadt versteckt. Der Uraufführung des Stücks am 13. Januar 1782 im kurpfälzischen Mannheim waren zunächst Arrest und alsbald dichterisches Schreibverbot mit Androhung einer Haftstrafe durch den württembergischen Landesherrn gefolgt - Anlass für Schillers weitreichenden Entschluss, am 22. September 1782 aus Stuttgart über die Grenze nach Mannheim und vorübergehend weiter nach Frankfurt zu fliehen.

Befestigungswerke von Frankfurt werden abgerissen / 19.11.1805 - 212 Jahre /

Der Frankfurter Rat beschließt den Abriss der militärisch wertlos gewordenen Befestigungswerke. Die Einwohnerschaft wirkt an der "Demolierung" mit; ein Grüngürtel entsteht. Auch in Gießen und Darmstadt werden in dieser Zeit die veralteten Wall- und Maueranlagen abgetragen. In Hanau und Marburg ordnet die französische Besatzungsmacht das Schleifen der Festungsanlagen an.

Geburtstag von Wilhelm Dilthey / 19.11.1833 - 184 Jahre /

Geburtstag Wilhelm Dilthey, Biebrich/Wiesbaden/Basel/ Kiel/Breslau/Berlin, Kulturhistoriker und Philosoph, Begründer der Geisteswissenschaften, 1852 Absolvent des Pädagogiums in Wiesbaden, Universitätsprofessor, suchte gegen den Absolutheitsanspruch der Naturwissenschaften die Geisteswissenschaften als erkenntnistheoretisch eigenständige Gruppe zu definieren - zentriert um das Fühlen und Wollen der Menschen und die kulturelle Selbstverständigung, etablierte das "Verstehen" von Sinnzusammenhängen geistiger Lebensäußerungen ("Hermeneutik") als Methode von Psychologie, Pädagogik und Geisteswissenschaften sowie als Möglichkeit des Verständnisses für andere Lebensformen ("Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften", "Weltanschauung und Analyse des Menschen seit Renaissance und Reformation")  (gest. 01.10.1911).

Mitgliederzahlen der Parteien / 19.11.1945 - 72 Jahre /

Laut einer Meldung der amerikanischen "Neuen Zeitung" - offizielles überregionales Organ für die deutsche Bevölkerung der US-Zone, das seit Oktober in München erscheint - zählt die SPD in Frankfurt bereits 5.500 Mitglieder, KPD 1.675, die neu sich gründenden Parteien CDP/CDU und LDP jeweils weniger als 100.

Landtagswahlen / 19.11.1950 - 67 Jahre /

Bei der Landtagswahl erzielt die SPD 44,4 Prozent der gültigen Stimmen; durch das neue Wahlsystem, das bei der Sitzverteilung unter bestimmten Gegebenheiten große Parteien bevorteilt, ergibt dies für die SPD mit 47 von insgesamt 80 Sitzen die absolute Mehrheit der Mandate. Die FDP (38,8 Prozent - 21 Sitze) wird zweite Kraft. Die KPD (4,7 Prozent) kommt nicht mehr in den Landtag. Die CDU hat bei 18,8 Prozent zwölf Sitze.

Erste elektrisch betriebene Bahnstrecke in Hessen / 19.11.1957 - 60 Jahre /

Neue Zeiten im südwestdeutschen Schienenverkehr: Die erste nach Hessen reichende elektrisch betriebene Strecke der Bundesbahn wird zwischen Heidelberg und Frankfurt eröffnet; seit 1. Oktober wurde der elektrische Zugbetrieb bereits im Streckenteil von Heidelberg nach Darmstadt aufgenommen. Die Strecke verknüpft den Frankfurter Hauptbahnhof mit der elektrifizierten Fernverbindung nach Basel sowie Österreich und Italien.

20. November

Geburtstag von Marianne von Willemer / 20.11.1784 - 233 Jahre /

Geburtstag Marianne von Willemer, Linz/Frankfurt, Schauspielerin, Balletttänzerin, Dichterin, Freundin Goethes, Vorbild für "Suleika" in Goethes "West-östlichem Divan", deren Lieder im Wechselgesang mit Hatem/Goethe sie selbst schrieb ("An den Ostwind", "An den Westwind", später "Das Heidelberger Schloss")(gest. 06.12.1860).

Geburtstag von Rudolf Koch / 20.11.1876 - 141 Jahre /

Geburtstag Rudolf Koch, Nürnberg/Offenbach, Schriftkünstler und Grafiker, einerder bedeutendsten Schriftenentwerfer des 20. Jahrhunderts, Schöpfer von mehr als30 Druckschriften ("Koch-Antiqua", "Wallau"), ab 1906 Mitarbeiter derSchriftgießerei Klingspor und Lehrer an der Kunstgewerbeschule in Offenbach,machte Offenbach zu einem bedeutenden Zentrum der Schriftkultur(gest. 09.04.1934).

Straßenbahn in Gießen / 20.11.1909 - 108 Jahre /

In Gießen werden die bisher benutzten Pferdeomnibusse durch eine elektrische Straßenbahn ersetzt.

Inflation / 20.11.1923 - 94 Jahre /

Die Inflation galoppiert: Die Stadt Frankfurt muss die Straßenbahntarife im laufenden Jahr zum 30. Mal erhöhen; die kürzeste Teilstrecke kostet jetzt 90 Milliarden Mark. Im Februar betrug der Preis für diese Strecke noch 200 Mark. Preise für Waren und Dienstleistungen steigen unaufhörlich, die Notenpressen kommen nicht mehr mit, Kommunen und Betriebe geben Notgeld aus.

Absturz des Jumbo-Jets "Hessen" / 20.11.1974 - 43 Jahre /

Der Absturz des Jumbo-Jets "Hessen" (Boeing 747) kurz nach dem Abheben beim Start in Nairobi (Kenia), wo eine Zwischenlandung auf dem Flug von Frankfurt nach Johannesburg stattgefunden hat, fordert 59 Todesopfer. 73 Insassen können sich nahezu unverletzt aus dem Wrack befreien, bevor es explodiert. Weitere 25 Überlebende werden schwer verletzt geborgen. Das Unglück in Kenia ist das bisher folgenschwerste in der Geschichte der Lufthansa.

Neckermann fusioniert mit Karstadt / 20.11.1976 - 41 Jahre /

Das Frankfurter Versandhaus Neckermann, das seit Beginn der 50er Jahre mitumsatzstarken Niedrigpreiswaren, dann auch im Reisegeschäft rasant aufgestiegenist, erhält die Genehmigung des Bundeskartellamts zur Fusion mit demKaufhausriesen Karstadt. Mit seinen 19.200 Beschäftigten ist das Unternehmen ineine Finanz- und Strukturkrise geraten; nur zusammen mit dem Warenhauskonzernkann der Wettbewerber in Versandhandel und Touristiksparte dem Markt erhaltenbleiben. Josef Neckermann, Prototyp des "Selfmademan" im Wirtschaftswunder,verliert bei der folgenden Transaktion Vermögen und wirtschaftlichen Einfluss.

Streit um Plutoniumwirtschaft / 20.11.1984 - 33 Jahre /

Im Streit über die Plutoniumwirtschaft und den Zankapfel Hanauer Nuklearindustrie kündigen die Grünen ihre als "Tolerierungspolitik" deklarierte Zusammenarbeit mit der SPD im hessischen Landtag auf. Die Regierung von Ministerpräsident Holger Börner (SPD) ist damit erneut ohne parlamentarische Mehrheit.

21. November

Geburtstag von Friedrich Stoltze / 21.11.1816 - 201 Jahre /

Geburtstag Friedrich Stoltze, Frankfurt, Speditionskaufmann,politisch-kritischer Dichter und Heimatdichter, Satiriker und Zeitungsmann("Frankfurter Krebbelzeitung", "Frankfurter Latern", "Der wahre Jacob"), scharfpointierender sowie auch volkstümlicher Streiter für ein geeintes, demokratischregiertes, republikanisch-parlamentarisches Deutschland, Förderer derRevolutionsbewegung von 1848 durch Lieder und Reden, spöttischer Kritiker desSozialistengesetzes von 1878, Konflikte mit kurhessischen und preußischenBehörden, später vornehmlich als Lokalpatriot und populärer Mundartdichtervereinnahmt(gest. 28.03.1891).

Geburtstag von Victoria von Preußen / 21.11.1840 - 177 Jahre /

Geburtstag Victoria von Preußen, in London, Royal Princess of Great Britain and Ireland, Tochter von Queen Victoria, Königin von Preußen, Kaiserin (1888), Witwe des "99-Tage-Kaisers" Friedrich III., als Anhängerin des politischen Liberalismus und englischen Konstitutionalismus Gegnerin der preußischen Macht- und Militärtraditionen, Kritikerin Bismarcks und ihres Sohnes Wilhelm II., lebt verwitwet zurückgezogen als "Kaiserin Friedrich" in Kronberg, Künstlerin, die Kontakt zur Kronberger Malerkolonie unterhielt. (gest. 05.08.1901).

Darmstädter Echo erscheint / 21.11.1945 - 72 Jahre /

In Darmstadt erscheint erstmals das "Darmstädter Echo".

22. November

Das Ständehaus in Kassel wird eingeweiht / 22.11.1836 - 181 Jahre /

In Kassel wird das neu erbaute Ständehaus des kurhessischen Landtags eingeweiht- Hessens erstes Gebäude, das, in Fortsetzung des freiheitlichenVerfassungsprozesses von 1830/31, eigens als Sitz eines Parlaments errichtetwurde. Die feierliche Übergabe an das hessische Bürgertum erfolgt an denPräsidenten des Landtags und Kasseler Oberbürgermeister Carl Schomburg - eineführende Figur der liberalen Verfassungsbewegung. Der Bau im italienischenPalazzo-Stil soll Mittelpunkt der seit 1833 angelegtenFriedrich-Wilhelm-Vorstadt werden.

Geburtstag von Albert Wagner / 22.11.1885 - 132 Jahre /

Geburtstag Albert Wagner in Fürfurt, einem Ortsteil von Elkerhausen in der Gemeinde Weinbach (Landkreis Limburg-Weilburg), Lehrer, 1918 Vorsitzender des Zentralrats der Arbeiter- und Soldatenräte der Provinz Pommern, Schulrat in Bütow, Beamtenkarriere in Potsdam und Breslau, zugleich SPD-Kommunal- und Provinzialpolitiker, 1933 aus allen Ämtern entfernt, KZ-Häftling, Buchvertreter, ab 1942 wissenschaftliche Hilfskraft bei Röchling-Buderus in Wetzlar, 1945 Landrat des Oberlahnkreises, Mitglied der Verfassungberatenden Landesversammlung, langjähriges Mitglied des Hessischen Landtags, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, 1949-1951 Minister für Arbeit, Landwirtschaft und Wirtschaft (gest. 19.01.1974).

Staatsgrundgesetz für Groß-Hessen / 22.11.1945 - 72 Jahre /

Die Regierung von Groß-Hessen (Ministerpräsident Karl Geiler) erlässt ein Staatsgrundgesetz, das den neuen Staat zum Glied im künftigen demokratischen Deutschland erklärt und die Vorbereitung einer demokratischen Verfassung ankündigt. Der Text wird im Gesetz- und Verordnungsblatt vom 31. Dezember 1945 verkündet.

23. November

Geburtstag Philipp Hoffmann, Hofbaumeister / 23.11.1806 - 211 Jahre /

Geburtstag Philipp Hoffmann, Geisenheim/Wiesbaden, Architekt, nassauischer Baumeister, 1850 Hofbaumeister, Erbauer bekannter Kirchen, öffentlicher Gebäudeund Denkmäler im Raum Wiesbaden/Rheingau (in Wiesbaden "Bonifatiuskirche",Aussichtstempel "Monopteros" und russische Kirche "Griechische Kapelle" auf demNeroberg, Neuaufbau und Innendekoration nassauisches "Regierungsgebäude" in derLuisenstraße " jetzt hessisches Justizministerium, "Synagoge" am Michelsberg -1938 von den Nazis zerstört; in Geisenheim Doppelturmfassade des "RheingauerDoms" in heutiger Gestalt, "Rathaus" und Kloster "Marienthal"; "Kurhaus" in BadSchwalbach)(gest. 03.01.1889).

Geburtstag Jakob Altmaier in Flörsheim / 23.11.1889 - 128 Jahre /

Redakteur, publizistische Tätigkeit u.a. für "Vorwärts", "Frankfurter Zeitung" und "Weltbühne". Als Jude musste er 1933 emigrieren, nach seiner Rückkehr nach Flörsheim 1945 war er ab 1949 SPD-Bundestagsabgeordneter. Er gilt als Initiator des deutsch-israelischen Wiedergutmachungsabkommens von 1952 (Luxemburger Abkommen). (gest. 08.02.1963).

In Darmstadt werden elektrische Straßenbahnen eingeführt / 23.11.1897 - 120 Jahre /

Im Zentrum von Darmstadt gehen die Elektro-Straßenbahnen in Konkurrenz mit den Dampfstraßenbahnen in Betrieb; in der engen Altstadt wurden dafür fünf Häuser um die Stadtkirche herum abgebrochen. - Vor der Jahrhundertwende beginnt die "Elektrisch(e)" - in Wiesbaden die erste 1896, in Frankfurt ab 1899 - den Personennahverkehr in hessischen Städten zu revolutionieren.

"Schule der Weisheit" in Darmstadt / 23.11.1920 - 97 Jahre /

Der Philosoph Graf Hermann Keyserling eröffnet in Darmstadt seine "Schule der Weisheit", die den Menschen "durch schöpferische Erkenntnis zur Selbstverwirklichung" führen soll. Die Schule und die 30.000-bändige Bibliothek werden beim Luftangriff auf Darmstadt 1944 zerstört.

Parteien werden genehmigt / 23.11.1945 - 72 Jahre /

In der amerikanischen Zone erfolgt die Genehmigung zur Gründung von politischen Parteien auf Landesebene.

Gesetz über den "Abschluss der politischen Befreiung in Hessen" / 23.11.1949 - 68 Jahre /

Der hessische Landtag beschließt das Gesetz über den "Abschluss der politischen Befreiung in Hessen". Spruchkammerverfahren werden nur noch eingeleitet, wenn Klage gegen "Hauptschuldige" (Gruppe 1) oder gegen "Belastete (Aktivisten, Militaristen, Nutznießer)" (Gruppe 2) des NS-Regimes erhoben wird.

Landtagswahl / 23.11.1958 - 59 Jahre /

Bei der Landtagswahl wird die bisherige Koalitionsregierung von Ministerpräsident Georg August Zinn (SPD) bestätigt: SPD und GB/BHE erreichen zusammen 54,3 Prozent der Wählerstimmen. Die SPD verfehlt mit 46,9 Prozent die absolute Mehrheit der Mandate um einen Sitz. Die FDP verliert mit 9,5 Prozent gegenüber 1954 die Hälfte ihrer Wählerschaft - größtenteils an die vom Adenauer-Sog gestärkte CDU (32 Prozent). Seit dieser Wahl beginnt Zinn eine patriarchalisch-landesväterliche Autorität zuzuwachsen.

Der Wettersatellit Meteosat 1 wird von Darmstadt aus gesteuert / 23.11.1977 - 40 Jahre /

Das in Darmstadt ansässige europäische Raumfahrt-Kontrollzentrum Esoc steuert den im Auftrag von acht europäischen Ländern in Paris entwickelten und vom US-Raumfahrtzentrum Cape Canaveral ins All geschossenen Wettersatelliten "Meteosat 1". Anhand der im 30-Minuten-Takt zur Erde gefunkten Weltraumfotos und sonstiger Messdaten des in 36.000 Kilometer Höhe stationierten Satelliten, die von der Esoc-Empfangsstation in Rehbach im Odenwald auf den Großcomputer in Darmstadt überspielt werden, beginnt für den Deutschen Wetterdienst in Offenbach eine neue Ära der Wettervorhersage: mit größerer Genauigkeit und im Zeitraffer kombinierten Meteosat-Fotos im abendlichen Fernsehen.

Eröffnung der Gedenkstätte in Hadamar / 23.11.1983 - 34 Jahre /

In Hadamar wird die erste deutsche Gedenkstätte, die an die NS-"Euthanasie"-Verbrechen erinnert, vom Landeswohlfahrtsverband Hessen eröffnet. In Kellerräumen, die zur Tötungsanlage der früheren Landesheilanstalt, eine der zentralen Vernichtungsanstalten der NS-Psychiatrie, gehörten, ist nach Vorarbeiten von Gießener Studenten eine erste Ausstellung entstanden. - Etwa 15.000 behinderte, kranke, sozial nicht integrierte oder "rassisch" unerwünschte Menschen wurden in Hadamar als nach der NS-Ideologie "lebensunwertes Leben" in systematischer Massentötung ermordet - in der ersten Mordphase 1941 in der Hadamarer Gaskammer und nach offizieller Einstellung der "Euthanasie"-Aktion infolge kirchlicher Proteste in einer zweiten Mordphase 1942-1945 weniger auffällig durch Medikamente, Mangelernährung oder Entzug von medizinischer Versorgung. - Die Gedenkstätte Hadamar, deren Ausstellung und pädagogische Vermittlung ausgebaut werden (jährlich heute rund 14.000 Besucher), ist Ausgangspunkt für die Einrichtung weiterer Gedenkstätten, Mahnmale und Ausstellungen, die an die NS-Taten und ihre Opfer erinnern ("Erinnerungskultur").

Gründung des "Rheingau Musik Festival e.V." / 23.11.1987 - 30 Jahre /

Nach einem Probelauf im Sommer 1987 mit zwei Konzerten im ehemaligen Kloster Eberbach, gründet Michael Herrmann mit einigen Freunden und Musikbegeisterten im Adlerturm in Rüdesheim das "Rheingau Musik Festival e.V." - die Geburtsstunde des Rheingau Musik Festivals. 1988 geht die Spielzeit mit 19 Veranstaltungen an fünf Veranstaltungsstätten über die Bühne. Der große Erfolg der ersten Jahre führt zu rascher Ausweitung - aus 19 Konzerten werden 50, 100 und mehr, gespielt wird an einer Vielzahl verschiedener Stätten der Rheingauer Kulturregion.

Keine Mülldeponie in der Grube Messel / 23.11.1988 - 29 Jahre /

Der hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel verwirft den Planfeststellungsbeschluss, der die Errichtung einer Mülldeponie in der Fossilienfundstätte Grube Messel für zulässig erklärt hat. Durch das Urteil gestützt wird die von den Plänen der Landesregierung abweichende Vorstellung der Gemeinde Messel, die Fossillagerstätte in vollem Umfang für die paläontologische Forschung zu erhalten.

Neuer Grenzübergang zwischen Hessen und Thüringen / 23.11.1989 - 28 Jahre /

Zwischen Heringen-Leimbach in Hessen und dem thüringischen Dippach in der DDR wird mit dem Bau eines neuen offiziellen Grenzübergangs begonnen. Es handelt sich um den 14. an der 269 Kilometer langen Grenze Hessens zu DDR. Schon an den ersten drei Tagen nach der Grenzöffnung vom 09.11. wurden vier neue Übergangsstellen zwischen Hessen und Thüringen eröffnet. In diesen Wochen kamen täglich zwischen 100.000 und 500.000 Besucher nach Hessen. Über die Weihnachtsfeiertage sind im hessisch-thüringischen Grenzbereich 32 Übergangsstellen geöffnet. Seit 24.12. können auch Bundesbürger ohne aufwendige Formalitäten in die DDR einreisen. Metallgitterzäune, Hundelaufanlagen, Licht- und Halogensperren werden jetzt schnell beseitigt.

24. November

Rechte für Kaufleute in Fritzlar verbrieft / 24.11.1289 - 728 Jahre /

Schultheiß, Schöffen und Bürgergemeinde in Fritzlar bestätigen den Kaufleuten der Stadt ihre althergebrachten Rechte. Der "Krämer Brief" ist ein frühes Zeugnis der ab dem 14. Jahrhundert nunmehr auch in Hessen verbreitet schriftlich fixierten Zunft- und Gildeprivilegien.

Gräfin von Katzenelnbogen behält Nutzungsrecht an Büchern / 24.11.1375 - 642 Jahre /

Gräfin Else von Katzenelnbogen, die in Darmstadt ihren künftigen Witwensitz in der Wasserburg nimmt, behält sich im Vertrag über ihre Witwenrechte die lebenslange Nutzung der deutschsprachigen Bücher ihres Ehemannes in der Darmstädter Schlossbibliothek vor.

Maximilian II. wird in Frankfurt zum König gewählt und gekrönt / 24.11.1562 - 455 Jahre /

Maximilian II. wird in Frankfurt zum römischen König gewählt und - abweichend von der Festlegung in der "Goldenen Bulle" von 1356 - nicht in Aachen, sondern unmittelbar darauf am 30.11. ebenfalls in Frankfurt feierlich gekrönt. In einem mit 20 Pferden bespannten Staatswagen wird die Reichskrone von Nürnberg nach Frankfurt gebracht, wo eine glänzende Gesellschaft von Repräsentanten aus ganz Europa sowie der Türkei versammelt ist. Nach vollzogener Krönung in der Bartholomäuskirche wird der neue König und spätere Kaiser auf den Thron gesetzt, es wird gesungen, georgelt, mit "Kesseltrommen getrummet", die Glocken aller Kirchen läuten, allerorten wird das große Geschütz gelöst; dann folgt der Zug durch die Menge zum Krönungsmahl im Römer. - Künftig ist Frankfurt zugleich Wahl- und Krönungsstadt, die zentrale Stadt des Reichs.

Jesuiten in Fulda / 24.11.1571 - 446 Jahre /

Auf Einladung von Fürstabt Balthasar von Dernbach kommen Jesuiten nach Fulda, umBürger- und Ritterschaft von Stadt und Stift, die sich der Lehre Martin Lutherszugewandt haben, im Sinne des Konzils von Trient zu rekatholisieren. Das 1572von den Jesuiten eingerichtete Priesterseminar im ehemaligen Barfüßerklosterwird am 18. Mai 1573 von Papst Gregor XIII. bestätigt; dieRekatholisierungsarbeit wird konsequent durchgeführt, doch die Durchsetzung derGegenreformation in Fulda gestaltet sich sperrig.

Elektro-Straßenbahnen in Darmstadt / 24.11.1897 - 120 Jahre /

Im Zentrum von Darmstadt gehen die Elektro-Straßenbahnen in Betrieb.

Geburtstag von Heinrich Hemsath, Politiker / 24.11.1902 - 115 Jahre /

Geburtstag Heinrich Hemsath, Münster/Frankfurt/ Düsseldorf/Wiesbaden, Schlossermeister, aktiv in SPD und Gewerkschaft, vor 1933 und nach 1945 Kommunalpolitiker in Münster - Sozialdezernent, Mitglied des Frankfurter Wirtschaftsrats, in den 1950er Jahren Landtagsabgeordneter und Landesminister in Nordhrein-Westfalen, unter Ministerpräsident Georg August Zinn 1959-1969 hessischer Minister für Arbeit, Volkswohlfahrt und Gesundheitswesen, hessischer Landtagsabgeordneter, Bezirksvorsitzender der SPD Hessen-Süd(gest. 14.04.1978).

Weihnachtsmarkt vor der historisch wieder hergestellten Römerbergzeile / 24.11.1983 - 34 Jahre /

Vor der wieder hergestellten Ostzeile des Römerbergs eröffnet Oberbürgermeister Walter Wallmann (CDU) den Frankfurter Weihnachtsmarkt. Sieben historische Fachwerk-Giebelhäuser mit alten Namen ? "Großer Engel", "Goldener Greif", "Wilder Mann", "Kleiner Dachsberg", "Großer und Kleiner Laubenberg", "Schwarzer Stern" ? sind in zweijähriger Arbeit äußerlich nachgebildet worden, wie sie bis zur Zerstörung der Frankfurter Altstadt in den Bombennächten als Bauwerke gegenüber dem Römer standen. Die Nachbildung konnte sich nur auf wenige authentische Unterlagen stützen, auch das zuletzt im Originalzustand hinter Schiefer und Putz verborgene Fachwerk war nicht dokumentiert.

25. November

Todestag von August Emmerling, Jurist und Politiker / 25.11.1867 - 150 Jahre /

Todestag August Emmerling, Thalitter/Gießen/ Darmstadt, Jurist, Hofgerichtsadvokat in Gießen und Darmstadt, liberales Mitglied der zweiten Kammer des hessisch-darmstädtischen Landtags, Präsident der Gesetzgebungskommission, Mitglied des Vorparlaments und der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49 (Wahlbezirk Großherzogtum Hessen-Darmstadt - Umstadt), zur gemäßigt liberalen Fraktion äAugsburger Hofô gehörig, die wie die Fraktion äCasinoô den konstitutionellen Bundesstaat anstrebt - mit Erbkaisertum an der Spitze, Mitglied des Nachparlaments in Gotha und des Erfurter Unionsparlaments, 1851-1867 Generalstaatsprokurator des Oberappellations- und Kassationsgerichts in Darmstadt(geb. 20.12.1797).

Todestag von Ludwig Erk / 25.11.1883 - 134 Jahre /

Todestag Ludwig Erk, Wetzlar/Dreieichenhain/ Offenbach/Moers/Berlin, Musiker, Liedforscher, Musikpädagoge und Dirigent, Jugend in Dreieichenhain und Offenbach, Seminarlehrer - seit 1835 in Berlin, dort auch Chorleiter des Doms, Chorgründer ("Erk'scher Gemischter Chor Berlin"), veröffentlichte Liederbücher und Lehrbücher für Schulen, gilt als einer der bedeutendsten Sammler von Volksliedern des 19.Jahrhunderts ("Die deutschen Volkslieder mit ihren Singweisen", "Deutscher Liederhort") (geb. 06.01.1807).

Druck der Gestapo auf Jugendverbände / 25.11.1937 - 80 Jahre /

Mit massiver Verstärkung des Drucks auf die katholische Jugend, die sich der Eingliederung in die HJ widersetzt, löst die Gestapo in der Diözese Limburg den katholischen Jungmännerverband und den Schülerbund "Neudeutschland" auf.

Hessische CDU konstituiert sich / 25.11.1945 - 72 Jahre /

In der Geschäftsstelle der Christlich-Demokratischen Partei Frankfurts konstituiert sich in Anwesenheit von 45 Vertretern aus den Kreisverbänden die "Christlich-Demokratische Union" auf Landesebene. Die Frankfurter CDP, in enger Verbindung zum Berliner CDU-Gründerkreis um Andreas Hermes und Jakob Kaiser stehend, hat eine Leitfunktion eingenommen und die Gründung des Landesverbandes forciert. Zum ersten Vorsitzenden wird Werner Hilpert (vor 1933 Zentrum, KZ-Buchenwald-Häftling, jetzt stellvertretender Ministerpräsident im Kabinett von Karl Geiler) gewählt, der dem Frankfurter Spektrum zuzuordnen ist. Die Frankfurter Leitsätze werden vom Vorstand zum grundlegenden Parteiprogramm erklärt. Am 18.12. erfolgt die Lizenzierung der Landespartei durch die US-Militärregierung. Bis Ende Dezember 1945 hat die CDU in Hessen etwa 5.000 Mitglieder, im Juni 1946 werden es 19.000 sein.

Interzonenpass abgeschafft / 25.11.1953 - 64 Jahre /

Die Sowjetregierung schafft den Interzonenpass für die DDR ab, nachdem er zuvor am 16.11. von den Westalliierten für das Gebiet der Bundesrepublik abgeschafft worden ist. DDR-Bewohner müssen von nun an eine Ausreisegenehmigung beantragen, wenn sie die Zonengrenze, zum Beispiel zwischen Thüringen und Hessen, überschreiten wollen. Besucher von West nach Ost benötigen wie schon vorher eine Aufenthaltsgenehmigung der DDR-Behörden.

Ölkrise und Fahrverbot / 25.11.1973 - 44 Jahre /

Das von der Bundesregierung wegen der Ölkrise infolge des arabisch-israelischen Krieges für die nächsten vier Sonntage verordnete Fahrverbot für Kraftfahrzeuge wird erstmals wirksam: Anstelle oft dichten motorisierten Straßenverkehrs sind in Städten und Gemeinden die Fahrräder wieder da; auf der Autobahn am Frankfurter Kreuz sind stündlich nur 15-20 Fahrzeuge mit Ausnahmegenehmigung zu sehen, während sonst zu dieser Zeit mehr als 4.000 Fahrzeuge im Stundendurchschnitt das Kreuz passieren.

Anti-Schah-Demonstration in Frankfurt / 25.11.1978 - 39 Jahre /

In Frankfurt kommt es bei einer Anti-Schah-Demonstration mit 7.000 Teilnehmern zum Versuch eines militanten Teils, mit Knüppeln, Steinen, Eisenstangen das US-Konsulat zu stürmen - als Verbündete des Schah-Regimes werden die USA gesehen. Zwischen Demonstranten und Polizei eskaliert eine blutige Straßenschlacht. Bilanz: 200 zum Teil schwer Verletzte und erheblicher Sachschaden.

26. November

Geburtstag Hans Bredow / 26.11.1879 - 138 Jahre /

Elektroingenieur, Mitarbeiter bzw. technischer Direktor bei AEG/Telefunken, baut das deutsche Schiffs- und Auslandsfunknetz auf, in der Weimarer Republik Ministerialbeamter bzw. Staatssekretär für Fernmeldewesen und seit 1926 Rundfunkkommissar im Reichspostministerium, dort Begründer und Organisator des deutschen Rundfunks, 1933 Rücktritt und Tätigkeitsverbot, nach seinem Protest gegen die NS-Verfolgungen im Rundfunkbereich inhaftiert, 1945 zunächst Regierungspräsident in Wiesbaden, dann beim Wiederaufbau eines unabhängigen Rundfunks tätig, 1949-1951 Verwaltungsratsvorsitzender des Hessischen Rundfunks. (gest. 09.01.1959).

Geburtstag von Karl Ziegler / 26.11.1898 - 119 Jahre /

Geburtstag Karl Ziegler, Helsa/Marburg/Heidelberg/ Halle/Mülheim an der Ruhr, Chemiker, Universitätsprofessor, Beginn der wissenschaftlichen Laufbahn in Marburg, Leiter des Max Planck-Instituts für Kohleforschung in Mülheim, Nobelpreisträger 1963 (zusammen mit G. Natta) für Forschungen zur großindustriellen Herstellung von Kunststoffen(gest. 11.08.1973).

Erstes Patienten-Gespräch zur Alzheimer-Krankheit / 26.11.1901 - 116 Jahre /

Alois Alzheimer, Psychiater der Frankfurter städtischen Irrenanstalt, führt mit der 51-jährigen Patientin Auguste Deter das erste psychiatrische Gespräch; inder Krankenakte dokumentiert, wird der Verlauf in die Medizingeschichteeingehen. Auf einem Ärztekongress in der Tübinger Nervenklinik am 03.11.1906hält Alzheimer, inzwischen in München wirkend, erstmals ein Referat über eine"eigenartige Erkrankung der Hirnrinde", dem die Fallstudie "Auguste D." - dieGespräche mit der Frankfurter Patientin sowie Befunde des Gehirns nach ihrem Todam 06. April 1906 - zugrunde liegt. Die Kongresskollegen nehmen die medizinischeEntdeckung noch ohne Interesse und Diskussion auf; 1907 in einer Fachzeitschriftveröffentlicht, wird das neue Krankheitsbild erstmals publik und bald nachseinem Entdecker benannt.

Geburtstag Philipp Mohler, Musikpädagoge / 26.11.1908 - 109 Jahre /

Geburtstag Philipp Mohler, Kaiserslautern/München/ Nürnberg/Landau/Stuttgart/Frankfurt, Musikpädagoge, Hochschulprofessor, Dirigent, Komponist, 1958-1976 Leiter der Hochschule für Musik und darstellende Kunst sowie in Personalunion langjährig Leiter des Hoch'schen Konservatoriums in Frankfurt, Vorsitzender des deutschen Komponistenverbandes Hessen-Rheinland-Pfalz-Saar, klassisch-romantische Kompositionen nach dem Vorbild von Paul Hindemith ("Sinfonisches Capriccio", "Träume und Vaganten - lyrische Kantate") (gest. 11.09.1982).

Geburtstag von Raymund Biedenbach / 26.11.1910 - 107 Jahre /

Geburtstag Raymund Biedenbach in Hünfeld, Bankbeamter, Anhänger des Zentrums, 1943 an der Ostfront wegen seiner politischen Äußerungen ("defaitistische und antinationalsozialistische Einstellung") und seiner offenen christlichen Religiosität und katholischen Kirchenbindung denunziert und verhaftet, misshandelt, am 21.07.1944 - einen Tag nach dem Hitler-Attentat - vom Zentralgericht des Heeres in Berlin "wegen Zersetzung der Wehrkraft zum Tode, zur Wehrunwürdigkeit und zum dauernden Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte" verurteilt, in Berlin-Spandau erschossen am 20.09.1944.

Todestag von Anton Storch / 26.11.1975 - 42 Jahre /

Todestag Anton Storch, Fulda/Hannover/Frankfurt/ Bonn/Fulda, Tischler, bis 1933 christlicher Gewerkschafter, nach 1945 in vorderer Linie beteiligt am Aufbau des DGB, CDU-Sozialpolitiker, Bundestagsabgeordneter, Bundesarbeitsminister - "Vater der dynamischen Rente", Mitglied des europäischen Parlaments(geb. 01.04.1892).

Todestag von Ruth Moufang, Mathematikerin / 26.11.1977 - 40 Jahre /

Todestag Ruth Moufang, Darmstadt/Frankfurt/Essen/ Frankfurt, Mathematikerin, Grundlagenforschung zur Geometrie, in der NS-Zeit wird ihr die Habilitation in Frankfurt verweigert und die Lehrerlaubnis entzogen - da sie als Frau nicht die notwendigen erzieherischen Führereigenschaften habe, seit 1938 Industriemathematikerin im Krupp-Forschungsinstitut - erste Naturwissenschaftlerin mit Anstellung in der Industrie, seit 1946 wieder Dozentin in Frankfurt, 1951 erste bestallte Mathematikprofessorin der Bundesrepublik Deutschland(geb. 10.01.1905).

27. November

"Verein Frankfurter Warenagenten" / 27.11.1902 - 115 Jahre /

In Frankfurt wird der "Verein Frankfurter Warenagenten" gegründet; die Gründungsmitglieder - 49 "Herren" - finden sich im Restaurant "Taunus" in der Großen Bockenheimer Gasse zusammen, um sich "zwecks Wahrung und Förderung der Standesinteressen sowie zum Schutze des Handelsvertreters" zu einem Verband zusammenzuschließen. Vorausgegangen ist in den 1890er Jahren die Gründung von drei Berliner Agentenvereinen, gefolgt gleich zu Beginn des Jahrhunderts von Vereinsgründungen in Köln, Hamburg, dann - etwa zeitgleich mit Frankfurt - in Osnabrück und Dresden, 1909 in Kassel und Wiesbaden, 1912 in Erfurt. Die Berufsorganisation der Handelsvertretung um die Jahrhundertwende, wie sie in Hessen mit der Frankfurter Gründung ihren Anfang nimmt, steht im Zusammenhang mit dem Anschwellen der Warendistribution und der Entstehung des Handelsgesetzbuches. - Im weiteren Verlauf wird der neu formierte Berufsstand zu einem Auffangbecken für vernichtete wirtschaftliche Existenzen und brotlos Gewordene infolge der Umwälzungen nach zwei Weltkriegen sowie von Berufsverboten und Entlassungen während der NS-Zeit.

Todestag von Wenzel Jaksch / 27.11.1966 - 51 Jahre /

Todestag Wenzel Jaksch, Langstrobnitz (Sudetenland)/ Wien/Prag/London/Wiesbaden,Maurer, Redakteur, Vorsitzender der sudetendeutschen Sozialdemokraten, Mitglieddes tschechoslowakischen Parlaments, Wirken für einen Ausgleich zwischenSudetendeutschen und Tschechen, Kämpfer gegen die NS-orientierte"Sudetendeutsche Partei", nach dem Münchner Abkommen 1939 Flucht nach Polen undEmigration nach England, Vertreter von sudetendeutschen Interessen - Gegner desVertreibungskonzepts - in der tschechoslowakischen Exilregierung in London, 1949Rückkehr nach Deutschland, Leiter des hessischen Landesamtes für Vertriebene,Flüchtlinge und Evakuierte, hessischer SPD-Bundestagsabgeordneter,Vertriebenenpolitiker, Präsident des Bundes der Vertriebenen (BdV), Autor("Europas Weg nach Potsdam")(geb. 25.09.1896).

Todestag von Willi Richter, Gewerkschafter / 27.11.1972 - 45 Jahre /

Todestag Willi Richter, Frankfurt/Darmstadt/Berlin/ Frankfurt/Bonn/Düsseldorf, Feinmechaniker, Gewerkschafter, SPD-Sozialpolitiker, vor 1933 kommunalpolitisch in Darmstadt aktiv, zum politischen Kreis von Wilhelm Leuschner und Carlo Mierendorff gehörig, in der NS-Zeit politisch verfolgt, Handelsvertreter - dann Metzgereiwarenfachhändler in Frankfurt, unterhält für Hessen die gewerkschaftliche Widerstandsverbindung zu Leuschner, nach 1945 Kämpfer für eine soziale Neuordnung, beteiligt am Aufbau der Einheitsgewerkschaft in Hessen und in Deutschland, 1946 hessischer Gewerkschaftsvorsitzender, Mitglied des Beratenden Landesausschusses sowie der Verfassungberatenden Landesversammlung, im Frankfurter Wirtschaftsrat (Bizone) Leiter des Ausschusses für Arbeit, Bundestagsabgeordneter, seit 1949 DGB-Vorstandsmitglied, 1956-1962 Vorsitzender des DGB - Einsatz für eine Verbesserung der Sozial-, insbesondere der Rentenleistungen, für 40-Stunden- und Fünf-Tage-Woche sowie für Kapitalbildung in Arbeitnehmerhand(geb. 01.10.1894).

Rainer Werner Fassbinder am Theater am Turm in Frankfurt / 27.11.1973 - 44 Jahre /

Der Münchner Schriftsteller und Regisseur Rainer Werner Fassbinder, künftiger künstlerischer Leiter des Theaters am Turm (TAT) in Frankfurt, legt ein erstes Konzept für seine Arbeit im Mitbestimmungsmodell vor. Nach den Spielzeiten 1974/75 - mit künstlerischen und finanziellen Querelen - gibt er die Frankfurter Intendanz ab, beendet sein dramatisches Schaffen für die Bühne und wendet sich ganz dem Film zu, wo weltweite Anerkennung seiner wartet.

28. November

Todestag von Luise Büchner / 28.11.1877 - 140 Jahre /

Todestag Luise Büchner, Darmstadt, Frauenrechtlerin und Schriftstellerin, Vorkämpferin der Frauenbildung ("Die Frauen und ihr Beruf", "Praktische Versuchung zur Lösung der Frauenfrage"), Zusammenarbeit mit Großherzogin Alice im Dienst der Frauenförderung, Dozentin, Verfasserin belletristischer und historischer Schriften, Freundschaft mit Carl Gutzkow, Schwester und Verehrerin von Georg Büchner ("Ein Dichter")(geb. 12.06.1821).

Geburtstag von Franz Fuchs / 28.11.1894 - 123 Jahre /

Geburtstag Franz Fuchs, Neusattl (Böhmen)/Höhr-Grenzhausen/Worms/Wiesbaden, kaufmännischer Angestellter, Gewerkschafter, SPD-Kommunalpolitiker in Worms, verlor 1933 seine Ämter, während der NS-Zeit Handelsvertreter bzw. kaufmännischer Angestellter in Wiesbaden, 1945 Mitglied des Aufbauausschusses der Stadt Wiesbaden, Stadtverordneter und Stadtverordnetenvorsteher, Verwaltungspositionen beim Kommunalverband des Regierungsbezirks Wiesbaden und beim Landeswohlfahrtsverband (Zweigverwaltung Wiesbaden), Landtagsabgeordneter, Landtagspräsident(gest. 10.06.1981).

Erster Opel der Nachkriegszeit / 28.11.1947 - 70 Jahre /

Im Opel-Werk in Rüsselsheim verlässt der erste Kraftwagen der Nachkriegsproduktion vom Typ "Olympia" das laufende Band. Eine wesentliche Verbesserung gegenüber dem Vorläufer ist die veränderte Federung der voneinander unabhängig, an trapezförmigen Doppelquerlenkern aufgehängten Vorderräder, die Unebenheiten der Fahrbahn auffangen, ohne sie auf die Karosserie zu übertragen; die verbreiterte Vorderspur verbessert die Kurvenlage. Ein Teil der Neuproduktion des Opel-Olympia ist für den Export bestimmt.

Landtagswahl in Hessen / 28.11.1954 - 63 Jahre /

Bei der Landtagswahl in Hessen verliert die SPD ihre bisherige absolute Mehrheit der Sitze im Landesparlament. (SPD: 42,6 Prozent, CDU: 24,1 Prozent, FDP: 20,5 Prozent, KPD: 3,4 Prozent, DP: 1,2 Prozent). Ministerpräsident Georg August Zinn, der sich und die hessische SPD als Gegenpol zur Politik von Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) sieht, geht ein Regierungsbündnis mit der Flüchtlingspartei GB/BHE ein, das bis in die 60er Jahre währen wird.

Todestag von Fritz von Unruh / 28.11.1970 - 47 Jahre /

Todestag Fritz von Unruh, Koblenz/Diez/Frankfurt/ Zoagli (Ligurien)/Libourne/New York/Diez/Atlantic City/Diez, Weltkriegsoffizier, Pazifist, Dichter, Freund von Walther Rathenau und Albert Einstein, Nachfahre von Heinrich von Gagern, lebte 1927-1932 in Frankfurt im "Rententurm" - von der Stadt zur Verfügung gestellt, 1931 Mitgründer der Eisernen Front, 1932 Rückzug nach Italien, Emigration nach Frankreich, 1933 von den Nationalsozialisten ausgebürgert, seine Bücher auf dem Frankfurter Römerberg verbrannt,1940 Flucht in die USA, Exponent expressionistischer und zeitkritischer Literatur, Dramen ("Bonaparte", "Phaea", "Zero"), Romane ("Der nie verlor", "Der Sohn des Generals"); 1948 in Frankfurt Festredner zum 100-jährigen Gedenktag der Eröffnung der Nationalversammlung am 18. Mai 1848 in der Paulskirche ("Rede an die Deutschen")(geb. 10.05.1885).

29. November

Höchster Vertrag / 29.11.1631 - 386 Jahre /

Der kaiserlich verbundene Landgraf Georg II. von Hessen-Darmstadt erwirkt vonKönig Gustav II. Adolf von Schweden im Höchster Vertrag die Zusage derNeutralität und die Schonung seines Landes. Er muss den Schweden dafür dieFestung Rüsselsheim einräumen. Auf ihrem Vormarsch über Erfurt, Würzburg undHanau erreichten die Schweden bereits am 09.11. die freie Reichsstadt Frankfurt,die sich hinhaltend gab und mit einer schwedischen Brückenschutzbesatzung inSachsenhausen glimpflich davonkam, während das Hauptheer nach Höchst weiterzog.Am 18. Dezember gelingt Gustav Adolf mit seinen Truppen der Rheinübergang beiErfelden, fünf Tage später wird Mainz besetzt.

Todestag von Friedrich Wilhelm August Murhard / 29.11.1853 - 164 Jahre /

Todestag Friedrich Murhard, Kassel/Göttingen/Kassel/ Frankfurt/Kassel, Mathematiker und Physiker, Rechtsgelehrter, Schriftsteller und Bibliothekar, Anhänger der Ideen der französischen Revolution, einer der Wegbereiter des politischen und wirtschaftlichen Liberalismus im Vormärz, in Opposition zum Kurfürsten stehend, im napoleonisch begründeten Königreich Westphalen Redakteur der regierungsamtlichen Zeitung und Bibliothekar der Landesbibliothek, nach Restitution des Kurfürstentums aus dem Staatsdienst entlassen, als "Französling" diskreditiert - wegen politischer Publizistik verfolgt, weicht nach Frankfurt aus, Zeitungsgründungen und Redaktionstätigkeit ("Europäische Zeitung", "Allgemeine politische Annalen") zusammen mit seinem Bruder Carl, Verbreitung politisch liberaler Gedanken und der Idee eines freiheitlichen Konstitutionalismus, in Kassel inhaftiert, Berufs- und Veröffentlichungsverbot, mit einem langen politischen Prozess belegt - Amnestie 1848, stiftet trotz der Anfeindungen 1845 testamentarisch zusammen mit seinem Bruder Carl das gesamte Vermögen der Vaterstadt Kassel zur Errichtung einer "Bürgerbibliothek" zum Nutzen der Einwohner und der Wissenschaft - in Abgrenzung zur Landesbibliothek mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Staatswissenschaften ("Murhardsche Bibliothek"), Verfasser eines Kommentars zur kurhessischen Verfassung von 1831  - (geb. 07.12.1778).

Geburtstag von Toni Sender / 29.11.1888 - 129 Jahre /

Geburtstag Toni Sender, Biebrich/Frankfurt/Paris/ Frankfurt/Berlin/Dresden/Antwerpen/New York, kaufmännische Angestellte, im Bruch mit den Traditionen ihres konservativen jüdischen Elternhauses aktiv in SPD und Gewerkschaft, Kommunalpolitikerin in Frankfurt, 1917 frühes Mitglied der USPD - aktiv im Frankfurter Revolutionsgeschehen, 1920-1933 USPD/SPD-Reichstagsabgeordnete, 1933 Emigration, zunächst nach Belgien, 1935 in die USA, Journalistin und Publizistin, tätig für die amerikanische Arbeiterbewegung, 1947-1956 Mitarbeiterin der Vertreter der American Federation of Labor (AFL), dann des Internationalen Bundes freier Gewerkschaften beim Wirtschafts- und Sozialrat der UNO, Streiterin für soziale Rechte, Frauenrechte und gegen Zwangsarbeit, Erinnerungen ("Autobiography of a German Rebel") (gest. 26.06.1964).

Geburtstag von Kurt Debus / 29.11.1908 - 109 Jahre /

Geburtstag Kurt Debus, Frankfurt/Darmstadt/ Peenemünde/Huntsville (Alabama)/Kap Canaveral/Cocoa Beach (Florida), Ingenieurwissenschaftler, wissenschaftlicher Beginn an der Technischen Hochschule Darmstadt, infolge dortiger Verbindungen Testingenieur im Raketenzentrum Peenemünde, führend tätig bei der Entwicklung der Fernrakete V2, 1945 zusammen mit Wernher von Braun und anderen Wissenschaftlern in die USA, leitet 1952-1963 die Raketenstarts der US-Army und dann der NASA, befördert 1961 den ersten amerikanischen Astronauten in den Weltraum, 1963-1974 Direktor des John F. Kennedy Space Centers auf Kap Canaveral während des Apollo-Mondflugprogramms (gest. 10.10.1983).

Todestag von Philipp Scheidemann / 29.11.1939 - 78 Jahre /

SPD-Politiker, Reichstagsabgeordneter, Staatssekretär im Kabinett des Prinzen Max von Baden 1918, proklamierte am 09. November 1918 von einem Fenster des Reichstags aus die deutsche Republik, Mitglied im Rat der Volksbeauftragten, 13.02.- 20.06.1919 Ministerpräsident der ersten demokratisch legitimierten, republikanischen Reichsregierung Deutschlands aus SPD, Zentrum und Deutscher Demokratischer Partei. 1920-1925 Oberbürgermeister von Kassel. Engagiert beim Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold für einen verstärkten Schutz der Republik, nach 1933 Flucht nach Prag und Kopenhagen, Vortragsauftritte gegen den Nationalsozialismus. (geb. 26.07.1865 in Kassel).

Bericht des hessischen Kultusministers über die Wohn- und Lebenslage in Kostheim / 29.11.1946 - 71 Jahre /

Dem Wiesbadener Stadtoberhaupt wird durch den hessischen Kultusminister ein Bericht zugeleitet über die Wohn- und Lebenslage Kostheimer Schulkinder. EineStichprobe in einer Schulklasse habe ergeben, dass 50 Prozent der Schulmädchenim Alter von zwölf Jahren kein eigenes Bett hatten, zu zweit oder zu dritt ineinem Bett schlafen mussten. Einige Kinder fehlten im Unterricht, weil sie anKrätze litten. 25 Prozent aller Kinder waren unterernährt, 50 Prozent derSchulanfänger zeigten Anzeichen von Rachitis. Als Beispiel für die Anzeichensozialer Verelendung in der Kostheimer Barackensiedlung - Behausung fürausgebombte Arbeiterfamilien - erwähnt der Bericht eine Familie, die mit siebenKindern in einem 18 Quadratmeter großen Raum mit feuchten Wänden und Lumpen inden Fenstern hausen müsse. - Am 26.11. hat der Beirat von Kastel den Magistratvon Wiesbaden in einem Dringlichkeitsantrag zur sofortigen Korrektur desVerteilungsschlüssels aufgefordert: "... Die Einwohner von Kastel haben, da essich fast ausnahmslos um Totalschäden handelt, nicht mehr das Notwendigste zurVerfügung. Es müssen teilweise Konservendosen zu Kochtöpfen benutzt werden. Imgleichen Maße fehlt es auch an Bekleidung, Wäsche, Schuhwerk, Fahrrädern zurErreichung der Arbeitsstätte usw. ..." - Auch in der Kernstadt Wiesbaden mitrelativ geringem Zerstörungsgrad und günstiger Wohnraumsituation, kann sich, wiein anderen Städten, in dem beginnenden Winter glücklich schätzen, wer wenigstenseinen einzigen Raum mit einem eisernen Ofen beheizen kann. Doch viel schlimmerist die Lage in den neuen Wiesbadener Stadtteilen Amöneburg, Kostheim und Kastel(AKK) mit einem erheblich höheren Zerstörungsgrad (Kostheim etwa 40 Prozent,Kastel fast 90 Prozent): Viele Menschen sind obdachlos, hausen in Kellern,Gartenlauben oder sonstigen Notunterkünften, haben mit den Wohnungen auchMobiliar, Hausrat und Kleidung verloren.

Darmstädter Stadtkirche wiedereröffnet / 29.11.1953 - 64 Jahre /

Die in der Nacht vom 25./26.08.1944 zerstörte Darmstädter Stadtkirche, die alte evangelische Hauptkirche der Stadt, öffnet erstmals wieder ihre Pforten. - Schiff und Turm waren bei einem Angriff im Luftkrieg ausgebrannt, nur der Chor mit spätgotischem Netzrippengewölbe und historischen Epitaphien, wie auch darunter die "Fürstengruft" der Landgrafen mit Familien, blieb erhalten. Der Wiederaufbau ist unter Verwendung stehengebliebener Außenmauern mit zeitgemäßer Neuerung erfolgt.

30. November

"Ordnung der christlichen Kirchenzucht" in Hessen / 30.11.1538 - 479 Jahre /

Die hessischen Superintendenten - herausragend Adam Krafft, Superintendent für Oberhessen - verabschieden in Ziegenhain unter dem Einfluss des von Landgraf Philipp aus Straßburg herbeigezogenen Reformators Martin Bucer eine "Ordnung der christlichen Kirchenzucht", die - 1539 in Kraft gesetzt ? zur Grundlage der reformatorischen Kirche in Hessen wird ("Ziegenhainer Zuchtordnung").

Herkules-Statue in Kassel aufgestellt / 30.11.1717 - 300 Jahre /

Die Aufstellung der kolossalen Herkules-Statue, die auf spitzer Dachpyramide ein weites Hallen-Oktogon aus Tuff bekrönt, vollendet die von Giovanni Francesco Guerniero errichtete Kaskadenanlage im Park Weißenstein über Kassel. Der nach italienischem Vorbild für den hessen-kasselschen Landgrafen am Ostabhang des Habichtswalds in Kupfer errichtete Halbgott, der sich nach der Lösung seiner Aufgaben auf die Keule (4,70 Meter lang) stützt, verkörpert ein absolutistisches Symbol im Barock.

Geburtstag von Bernhard Adelung / 30.11.1876 - 141 Jahre /

Geburtstag Bernhard Adelung, Bremen/Mainz/Darmstadt, Schriftsetzer, Redakteur, SPD-Kommunalpolitiker in Mainz, Bürgermeister, 1903-1933 Abgeordneter desLandtags von Hessen-Darmstadt bzw. des Volksstaates Hessen, 1919-1928 Landtagspräsident, 1928 Nachfolger von Carl Ulrich (SPD) im Amt des Staatspräsidenten (hier gleichbedeutend mit Ministerpräsident) mit Wilhelm Leuschner (SPD) als Innenminister - seit 1931 nurmehr geschäftsführend, 1933gewaltsam aus dem Amt gedrängt(gest. 24.02.1943).

Geburtstag von Ludwig Engel / 30.11.1906 - 111 Jahre /

Geburtstag Ludwig Engel, Darmstadt, Jurist, 1933 - der SPD zugehörig - wegen "politischer Unzuverlässigkeit" als Gerichtsassessor aus dem hessischen Justizdienst entlassen, Rechtsanwalt, 1949 Senatspräsident beim Oberlandesgericht Frankfurt, 1951-1971 Oberbürgermeister von Darmstadt, prägte die Zeit des Wiederaufbaus der schwer zerstörten Stadt zu einem Kulturzentrum und geistigen Mittelpunkt in Hessen und Südwestdeutschland, Präsident der deutschen Sektion des Rats der Gemeinden Europas, MdL, Vorsitzender des Kuratoriums der deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt (gest. 26.09.1975).

Georg-Büchner-Preis wird von der Stadt Darmstadt erneuert / 30.11.1946 - 71 Jahre /

Der 1923 vom Volksstaat Hessen gestiftete Georg-Büchner-Preis, der 1932 zum letzten Mal verliehen worden ist, wird von der Stadt Darmstadt erneuert. Ab 1950 wird der Georg-Büchner-Preis als wichtigster deutscher Literaturpreis von der "Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung" in Darmstadt verliehen.

SED-Politiker Erich Gniffke in Wiesbaden / 30.11.1948 - 69 Jahre /

Nachdem eine Reihe Sozialdemokraten aus der sowjetischen Zone und aus der SED nach Hessen geflüchtet sind und in der SPD eine politische Heimat gesucht haben, löst die Ankunft des ehemals führenden SED-Politikers Erich Gniffke in Wiesbaden eine heftige Abwehr des hessischen SPD-Spitzenpolitikers und Landtagsabgeordneten Willy Knothe gegen den "Sedisten" aus. Knothe erinnert an Gniffkes Werbung für die SED in den Auseinandersetzungen des Jahres 1946, als eine auch in Hessen propagierte Vereinigung von SPD und KPD verhindert werden konnte.

Elektronischer Auskunftsautomat im Frankfurter Hauptbahnhof / 30.11.1965 - 52 Jahre /

Im Frankfurter Hauptbahnhof wird ein elektronischer Auskunftsautomat in Betrieb genommen.

Das Kommunale Kino in Frankfurt nimmt seinen Betrieb auf / 30.11.1971 - 46 Jahre /

Das "Kommunale Kino" in Frankfurt nimmt als erstes von einer Stadt in der Bundesrepublik direkt getragenes Filmtheater seinen Betrieb auf. Gezeigt wird in Abgrenzung und Ergänzung zur Kinowirtschaft ein anspruchsvolles, thematisch zusammengestelltes Wochenprogramm filmhistorisch oder experimentell interessanter Filmwerke. Am 03.12. ist die erste Vorstellung: "Der General" - Beginn einer Retrospektive zu Buster Keaton.

Todestag Alfred Herrhausen / 30.11.1989 - 28 Jahre /

Der Vorstandssprecher der Deutschen Bank wurde bei einem Sprengstoffattentat in Bad Homburg ermordet.

Korruptionsskandal der Frankfurter Stadtverwaltung / 30.11.1989 - 28 Jahre /

Ermittlungen im Korruptionsskandal der Frankfurter Stadtverwaltung ergeben einen Schaden von mehr als 5 Millionen DM, der der Stadt seit 1972 durch Bestechlichkeit von Mitarbeitern entstanden ist.