Hessischer Bildungsserver

Veranstaltungen

.. sortiert nach Ende-Datum
Zeige alle Termine


16.11.2018 - 18.11.2018

Jetzt bewerben! Nationale Science on Stage sucht Ideen für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht!

 

Ob Grundschule oder Sekundarstufe, angehende Lehrkraft oder 'alter Hase': Sie sind herzlich eingeladen, sich für das Nationale Science on Stage Festival vom 16.-18. November 2018 in Berlin zu bewerben.

 

Auf dem größten deutschen MINT-Bildungsfestival treffen Sie rund 100 Kolleginnen und Kollegen aus dem ganzen Land, tauschen sich auf unserem Bildungsmarkt über Materialien und Konzepte aus und nehmen neuen Schwung für den Schulalltag mit!

 

Neben dem Bildungsmarkt, auf dem Sie Ihr Projekt an einem Stand vorstellen, erwarten Sie spannende Kurzpräsentationen und praxisorientierte Workshops.

 

Vor Ort haben Sie zudem die Gelegenheit, sich für die Teilnahme am Europäischen Science on Stage Festival 2019 in Cascais, Portugal, zu qualifizieren.

 

Bewerben können Sie sich mit Ihrem Unterrichtsprojekt (max. 3 Seiten) bis zum 15. Mai 2018.

Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular finden Sie unter www.science-on-stage.de/festival2018.


FLUX-SCHAUFENSTER am 27.11.2018 von 9:30 bis 18:00 im Künstlerhaus Mousonturm

27.11.2018 09:30 - 18:00

FLUX bringt Schulen und Theater, Künstler*innen, Pädagog*innen und Veranstalter miteinander ins Gespräch: Das FLUX-Schaufenster hat einen Festivalcharakter und bietet an dem Tag einen Einblick in die Arbeit der hessischen Theaterschaffenden für Schüler*innen.
Lehrer*innen, Theaterschaffende, aber auch Veranstalter*innen und Gäste, insbesondere aus ländlichen Räumen, sind herzlich eingeladen, sich über die Tanz- und Theatergastspiele, Performances und Theaterprojekte für und mit Kindern und Jugendlichen zu informieren.
Wie jedes Jahr zeigen die für die Gastspielreihe FLUX kuratierten Theater/Tänzer*innen und Performer*innen Ausschnitte aus ihren Inszenierungen.
Das neue Programmheft mit Empfehlungen für Schulformen und Alterststufen sowie Informationen zur Preisgestaltung wird ebenfalls beim Schaufenster vorliegen, so dass Schulen alle nötigen Infos erhalten, die Sie für ein Schulgastspiel oder FLUX Schulprojekt benötigen. Diskurse über die Darstellenden Künste und ihre Bedeutung für die Kulturelle Bildung rahmen das Programm.
Informationen über das Programm erhalten Sie unter www.theaterundschule.net.
Der Eintritt/Teilnehmergebühr beträgt 15,00
Gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, unterstützt vom Hessischen Kultusministerium


„Aufstehen für Demokratie – Einstehen für Menschenrechte“

10.12.2018 08:45 - 16:30

Hess_DemokratietagDas Motto des diesjährigen Demokratietags lautet „Aufstehen für Demokratie – Einstehen für Menschenrechte“. Gemeinsam können wir Strategien entwickeln, wie jeder und jede Einzelne von uns Demokratie stärken kann. Neben einem prominent besetzten Podiumsgespräch zur Kinder- und Jugendrechtecharta und einem Vortrag von MrWissen2go Mirko Drotschmann bieten wir Workshops an, die aufzeigen, wie ein Aufstehen für die Demokratie und ein Einstehen für die Menschenrechte konkret gelingen kann. Während Schülerinnen der Otto-Hahn-Schule durch das Programm führen, greift das fast forward-Improvisationstheater aus Marburg die Impulse des Demokratietages auf und setzt sie szenisch um.


Menschenrechte sind eine der wichtigsten Grundlagen des menschlichen Zusammenlebens in unserer demokratischen Staats- und Gesellschaftsform. Die besonderen Menschenrechte für alle Kinder und Jugendlichen sind in der UN-Kinderrechtskonvention von 1989 festgelegt. Diese Rechte sollen jetzt in der Hessischen Landesverfassung gestärkt werden. Aber die Demokratie hat auch Gegner. Der Idee von einer menschen- und kinderrechtsfreundlichen Gesellschaft steht zunehmend menschenfeindliches und rassistisches Denken und Tun gegenüber.


Marburger Forum für Unterrichts- und Schulentwicklung

26.02.2019

Die Generation „always on“ ist in der Schule längst angekommen. Sie stehen als Lehrkräfte vor der Herausforderung, diese Entwicklung im Kontext eines zeitgemäßen und anregenden Unterrichtsgeschehens aktiv mitzugestalten.

„Wie kann Unterricht im digitalen Zeitalter unter dem Primat der Pädagogik sinnvoll gestaltet werden?“

Das erste Marburger Forum für Unterrichts- und Schulentwicklung gibt Ihnen Orientierung, konkrete Beispiele und Impulse für die Arbeit an Haupt- und Realschulen, Gesamtschulen, Gymnasien und Beruflichen Schulen. Möglichkeiten und Chancen der Nutzung digitaler Medien für den Lernprozess von Schülerinnen und Schülern stehen im Fokus der Tagung.

Der Auftaktvortrag „Digitale Transformation im Bildungswesen“ thematisiert den Strukturwandel hin zum digitalen Zeitalter und skizziert u.a. den Übergang zu neuen, in Netzwerkstrukturen ablaufenden Prozessen, die auch in Bildung und Ausbildung nicht ignoriert werden können.

In den 26 praxisorientierten und fachbezogenen Workshops werden die Einsatzmöglichkeiten von Laptop, Tablet, Smartboard, Apps, Cloud oder Lernvideos erprobt.

Anmeldung

Für die Tagung und die Workshops können Sie sich bis zum 05.12.2018 über das Anmeldeformular registrieren.

Für die Teilnahme wird über das Staatliche Schulamt ein Unkostenbeitrag (Eröffnungsvortrag, Workshopteilnahme, Rahmenprogramm, Imbiss) von 25 € erhoben. Studierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst zahlen einen ermäßigten Beitrag von 15 €.

Veranstaltungsort

Hörsaalgebäude der Philipps-Universität Marburg
Biegenstraße 14
35032 Marburg


Im Rahmenprogramm stellen die großen Schulbuchverlage ihr digitales Angebot vor, es kommen Roboter zum Einsatz und die Medienzentren stellen ihr Unterstützungsangebot vor. In einem „High-Tech-Truck“ veranschaulichen Experimentierstationen die Arbeitsprozesse der Industrie 4.0.

Das Staatliche Schulamt für den Landkreis Marburg-Biedenkopf veranstaltet diese Fachtagung in Kooperation mit der Philipps Universität Marburg und dem Studienseminar für Gymnasien Marburg.


22.10.2018 - 15.05.2019

Saisonbeginn 2018/19: Junge Konzerte des hr-Sinfonieorchesters in der Alten Oper

Die Jungen Konzerte sind ein moderiertes Konzertformat für Schüler*innen sowie Auszubildende und Studierende ab der 9. Klasse des hr-Sinfonieorchesters, das es seit mehr als 60 Jahren gibt.
Die Konzerte werden durch Musiker*innen und Dirigent*innen, professionelle hr-Moderator*innen aber auch 2mal pro Saison durch Schüler*innen der Spielzeitschulen des hr-Sinfonieorchesters moderiert und vorbereitet.
Sie haben in dieser Saison zum ersten Mal die Möglichkeit eines 3er-Wahlabos, für das Sie jeweils nur ein festliegendes Konzert wählen müssen und zwei weitere Konzerte frei dazu wählen können. Das soll es den Kolleg*innen ermöglichen, die Konzerte noch flexibler in ihren Unterricht zu integrieren.
Die Einzelkonzerte sowie die Wahlabos können Sie ganz einfach und direkt über das hr-Ticketcenter buchen. Der Preis liegt bei 36,- € für das 3er-Abo und bei 17,- € für die Einzelkarte.
Zu allen Jungen Konzerten ist das Unterrichtsmaterial seit Beginn des Schuljahres bereits vorbereitet. Sie finden dieses über auf der beigefügten Seite der hr-Education.
Die Jungen Konzerte sind eines der größten und ältesten konzertpädagogischen Projekte in Hessen und bringen klassische Musik ins Klassenzimmer.