Hessischer Bildungsserver

Wettbewerbe

.. sortiert nach Ende-Datum
Zeige alle Termine



  • Ausschreibung für Nachwuchspreis
    Grüner Lorbeer® 2017

    Schirmherrin Prof. Dr. Susan Neiman

    AUSSCHREIBUNG

    Schreib-Wettbewerb für Mädchen und Jungen zwischen 10 und 14 Jahren

    Die Aufgabe lautet: „Meine Sprache!“ – Erzähle eine selbsterlebte Geschichte

    Hinweise für Teilnehmende: Denke in Ruhe und unbefangen über die Aufgabenstellung nach.

    Erinnere Dich an Erfahrungen in Deinem Leben, die zu diesem Thema passen. Erzähle Deine Geschichte auf zwei Seiten.

    Einsendeschluss: 02. Mai 2017

    Teilnahmebedingungen:

    • Zur Teilnahme berechtigt sind Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren
    • Der Wettbewerb wird in der Zeit vom 20. Januar bis 02. Mai 2017 durchgeführt, es können Beiträge aus ganz Deutschland eingereicht werden
    • Ausschließlich Einzelbeiträge werden berücksichtigt, Zweier- und Gruppenarbeiten gelangen nicht in die Bewertung
    • Der Textbeitrag umfasst maximal zwei Seiten, DIN A4
    • Das Werk erhält einen selbstgewählten Titel
    • Vor- und Nachname, das Geburtsdatum der Verfasserin/des Verfassers, der Titel des Beitrags, die Postanschrift und die Telefonnummer werden auf beiden Seiten rechts oben vermerkt
    • Auf Heftung und Plastikhüllen wird verzichtet
    • Die postalische Einsendung erfolgt bis zum 02. Mai 2017 (es gilt der Poststempel) an:


    Eckenroth Stiftung
    Stichwort: Grüner Lorbeer®

    „Meine Sprache!“
    Postfach 125
    55438 Stromberg

    • Per E-Mail eingesandte Beiträge werden nicht berücksichtigt
    • Alle Teilnehmenden des Wettbewerbes ermächtigen den Veranstalter – ohne Verletzung von Urheber- und Persönlichkeitsrechten – zur honorarfreien Veröffentlichung der prämierten Texte auf den Internetseiten der Eckenroth Stiftung
    • Mit Einreichen des Werks werden die hier genannten Bedingungen anerkannt

    Statuten:

    Eine fünfköpfige Jury wählt Die Zehn Besten.

    Eingangsbestätigungen für die Einsendungen erfolgen nicht.

    Die Preisträgerinnen und Preisträger werden bis zum 20. Juni 2017 verständigt.

    Die Preisverleihung findet im September 2017 in Eckenroth statt.

    Das Preispaket umfasst acht Bausteine:

    • die prämierten Texte erscheinen unter
      www.eckenroth-stiftung.de
    • die Preisträger lesen ihren Text auf der
      Frankfurter Buchmesse 2017
    • ein Besuch im Goethe-Haus Frankfurt mit Federschreiben
    • ein Buch zum Thema
      eine festliche Preisverleihung in Eckenroth
    • eine Trophäe Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®
    • 50 Euro in bar
    • eine Einladung sich als Stipendiat für das Förderprogramm zu bewerben

    , 17. Januar 2017 11:40, mehr ...




  • Bildungsstätte Anne Frank
    Welt retten!? - Superheld*innen für heute
    Der Jugendkunstwettbewerb 2017!

    Die Welt ist voller Übel, Unrecht und Schurk*innen. Und im Comicuniversum haben ja doch nur Batman, Superman und Co. das Sagen. Es ist Zeit, dass sich das ändert. Es ist Zeit für Eure Superheld*innen! Wir wollen wissen, wie zeitgemäße Superheld*innen leben, lieben, aussehen, streiten und Widerstand leisten. Wie sie kämpfen - und wofür.


    Die Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert einen Comicstrip zu entwerfen, der mit seiner Umsetzung und seinem Thema überzeugt. Dabei ist man vor allem an den Ideen und Inhalten interessiert!

    Es können sowohl Einzelperson an dem Wettbewerb teilnehmen oder Gruppen von maximal 2 Personen.

    Die Bewertung findet nach drei Alterskategorien statt:

    Golden Age ab 20 Jahre
    Silver Age 15-19 Jahre
    Bronze Age bis 14 Jahre

    "Bäm"-Preis der Bildungsstätte Anne Frank
    Die Comics sollen Teil des neuen Lernlabors Anne Frank werden. Das  interaktive Lernlabor befasst sich mit den Themen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung in Vergangenheit und Gegenwart. Eröffnet wird das Lernlabor 2018 in der Bildungsstätte Anne Frank.

    Die überzeugendsten Entwürfe werden von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt und bekommen eine eigene Ausstellung in Frankfurt am Main.

    Termine

    Einsendeschluss: Mittwoch, 3. Mai 2017 (Poststempel)

    Große Preisverleihung im Rahmen des „Anne-Frank-Tag": Montag, 12. Juni 2017

    Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich zur Preisverleihung und Eröffnung der Comicausstellung am 12. Juni 2017 in der Paulskirche in Frankfurt am Main eingeladen.

    Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite der Bildungsstätte Anne Frank.

    , 10. Februar 2017 09:38, mehr ...




  • Wir alle haben Geheimnisse. Manchmal greift eine Notlüge, um ein Geheimnis zu bewahren. In anderen Situationen ist ein Code die bessere Wahl, um eine Nachricht vor Dritten geheim zu halten. Kryptologie (griech. kryptós, versteckt, verborgen, geheim) ist die Wissenschaft, die sich mit der Verschlüsselung und Entschlüsselung von Informationen befasst.
     
    Mit dem Projekt „Codeknacker gesucht! Die Kunst der Kryptologie" lädt die Stiftung Lesen gemeinsam mit dem Carlsen Verlag Schülerinnen und Schüler der 5. bis 8. Klassen ein, Geheimschriften und Verschlüsselungstechniken kennenzulernen und selbst die Entschlüsselung kniffeliger Codes zu probieren. Dazu dient auch der begleitende Wettbewerb für Klassen an Schulen in Deutschland, bei dem es gilt einen Code zu entschlüsseln. Aufhänger ist das neue Jugendbuch „William Wenton und die Jagd nach dem Luridium" - ein spannender Science-Fiction-Roman über den weltbesten Codeknacker und sein rätselhaftes Verschwinden.
     
    Einsendeschluss des Wettbewerbs: 12. Mai 2017
     
    Weitere Informationen zu den Unterrichtsmaterialien und zum Wettbewerb finden Sie hier: www.derlehrerclub.de/codeknacker
     
     

    , 31. März 2017 09:19, mehr ...



  • Doing Good Challenge / Aus-/Einfalten
    05.10.2016 09:00 - 17.05.2017 15:00

    Der Wettbewerb hat das Ziel, Jugendliche zu sozialem Engagement zu motivieren. Hauptpreise sind eine zweiwöchige USA-Reise für das Gewinnerteam, 3.000 Euro als Schulpreis und weitere attraktive Preise. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren (bis 21 Jahre). Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 19. Mai 2017. Die „Doing Good Challenge“ wird durchgeführt von Rotaract Deutschland, einer Serviceorganisation für junge Erwachsene.

    Der Wettbewerb soll Jugendliche dazu aktivieren, selbst eine Sozialaktion durchzuführen und über dieses - hoffentlich positive - Erlebnis ein dauerhaftes Interesse für soziales Engagement zu entwickeln. Unsere Idee und dieser Wettbewerb finden breite Anerkennung und Unterstützung, zuletzt durch die Übernahme der Schirmherrschaft durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Bundesministerin Frau Schwesig.

    Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage www.DoingGoodChallenge.de.

    , 5. Oktober 2016 09:54, mehr ...



  • #95neuethesen / Aus-/Einfalten
    24.03.2017 - 31.05.2017

    Schülerinnen und Schüler diskutieren im Lutherjahr 2017, was sie heute betrifft: Was glaube ich? Was ist wichtig für mich? Werte – brauche ich das noch? Beim multimedialen Projekt des Hessischen Rundfunks und des Hessischen Kultusministeriums können alle mitmachen, die etwas zu sagen haben und dies fair und sachlich diskutieren wollen.

    Unter allen eingesandten Thesen wählt eine Jury zwölf Einsendungen aus. Die Sieger gewinnen ein professionelles Mediencoaching und erstellen zu ihrer These eine multimediale Geschichte.

    Einsendeschluss ist der 31. Mai 2017. Eingesandt werden können Videoclips oder Textskizzen.  Mitmachen können alle hessischen Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse. Angesprochen sind alle Schulformen, alle Fächer.

    Alle Infos zur Bewerbung und zur Frage, welche Thesen eingereicht werden können, gibt es auf der Webseite zum Wettbewerb.

    , 24. März 2017 11:30, mehr ...



  • Europäische MINT Liga / Aus-/Einfalten
    26.01.2017 09:00 - 31.05.2017 15:00

    Wie muss der ideale Fußballrasen beschaffen sein? Welchen Einfluss haben Energydrinks auf die Leistung von Sportlerinnen und Sportlern? Und lässt sich die Tor-Wahrscheinlichkeit bei einem Elfmeter berechnen?
    Die Science on Stage Broschüre 'iStage 3 - Fußball im MINT Unterricht' bietet ein breites Spektrum an naturwissenschaftlichen Fragestellungen und Experimenten rund um den beliebten Sport für den MINT-Unterricht.

    Im Rahmen der Europäischen MINT Liga sind nun Lehrkräfte dazu aufgerufen, die Inhalte aus der Broschüre gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern zu testen, die Ergebnisse kreativ zu dokumentieren und sich darin mit Kolleginnen und Kollegen aus ganz Europa zu messen.

    Die kreativsten Einreichungen werden im Rahmen der Europe Code Week 2017 bei einer internationalen Abschlussveranstaltung vorgestellt. Für die Schülerinnen und Schüler dieser Projektgruppen gibt es Fußbälle und Trikots.

    Alle Informationen dazu, wie man MINT-Champion wird, sind zu finden unter: www.science-on-stage.de/MINT-Liga. Den offiziellen Flyer finden sie anbei.

    Die Europäische MINT Liga ist ein Projekt der gemeinnützigen Bildungsinitiative Science on Stage Deutschland e.V. und wird ermöglicht durch SAP und den SAP-Stiftungsfonds.

    , 26. Januar 2017 12:35, mehr ...




  • Gesucht: Der EINE WELT-Song – eine Hymne für den Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik

    Der Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik wird von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt. Seit mehr als zehn Jahren motiviert er junge Menschen, sich Gedanken über Fragen der Globalen Entwicklung zu machen und Verantwortung für die EINE WELT zu übernehmen. 2015 kam der Song Contest als neue Begleitmaßnahme hinzu. Nach der überaus erfolgreichen Pilotrunde startet er nun in die zweite Runde: Gesucht wird der EINE WELT-Song 2017, der die aktuelle Runde des Schulwettbewerbs als Hymne begleitet wird!

    Wer ist angesprochen und welche Art von Song kann eingereicht werden?

    • Schülerinnen und Schüler sowie Jugendliche im Alter von 10 bis 25 Jahren.
    • Einzelpersonen oder Gruppen wie z.B. (Schüler-)Bands, Chöre, etc.
    • ein Song, der sich mit den Themen „Eine Welt“/„Globale Entwicklung“ auseinandersetzt.
    • der Gruppengröße und der Musikstilwahl sind keine Grenzen gesetzt!

    Was kann man gewinnen?

    • 1. Preis: Der Gewinnersong wird den Schulwettbewerb als unser EINE WELT-Song musikalisch als Hymne begleiten. Es folgt der Dreh eines professionellen Musikvideos und eine Veröffentlichung auf dem EINE WELT-Album
    •  2. Preis: Es warten 2.000 Euro als Anschubfinanzierung und die Studioproduktion in Berlin. Der Song ist auf dem EINE WELT-Album prominent vertreten.
    • 3. Preis: Auf dem dritten Siegerpodest  gibt es 1.000 Euro und die Studioproduktion des Songs in Berlin. Der Song ist auf dem EINE WELT-Album prominent vertreten.
    • 4.-20. Preis: Der Song wird im Tonstudio in Berlin professionell produziert und auf dem EINE WELT-Album veröffentlicht. Die Gewinnerinnen und Gewinner  bekommen im Coaching die richtigen Tipps, damit ihr Song auf dem EINE WELT-Album richtig gut klingt!

    Afrika und Lateinamerika-Sonderpreise locken mit zusätzlichen Gewinnen:

    • Die beiden Sonderpreise kann gewinnen, wer in seinem Song einen inhaltlichen und/oder musikalischen Fokus auf Afrika oder Lateinamerika richtet. Beide Sonderpreis-Kategorien warten mit jeweils 3.000 Euro Preisgeld, der professionellen Aufnahme im Studio und die Veröffentlichung auf dem EINE WELT-Album!

    Sonderpreis für das beste Musikvideo:

    • Wer möchte, kann auch ein eigenes Musikvideo zu seinem Song einreichen. Das beste Video wird mit 1.000 prämiert. Der Video-Preis  kann auch zusätzlich zu einem der anderen Preise verliehen werden!

    Publikumspreis:

    • Der Gewinnersong des User-Votings wird ebenfalls auf dem EINE WELT-Album zu hören sein – ein Coaching und die professionelle Studioproduktion sind natürlich inbegriffen!

     

    Einsendeschluss ist der 20. Juni 2017.

    , 12. April 2017 16:50, mehr ...



  • Treffen junger Autoren – Bewerbung / Aus-/Einfalten
    15.03.2017 09:00 - 15.07.2017 15:00

    Treffen junger Autoren – Bewerbung

    Termine Treffen junger Autoren 2017
    Ausschreibungsbeginn 15. März 2017
    Einsendeschluss 15. Juli 2017 (Poststempel)

    Die Preisträger*innen des Wettbewerbs werden im September bekannt gegeben und zum Treffen nach Berlin eingeladen.

    Ausführlichere Informationen zum Treffen junger Autoren

    Bewerben können sich Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 21 Jahren aus allen Schulformen oder Ausbildungswegen. Thematisch gibt es keine Einschränkungen. Wir freuen uns auf Prosa, Lyrik und Dramen aller Genres – von Alltags- und Beziehungsgeschichten über Coming of Age bis Krimi, Fantasy, Science Fiction oder Märchen oder was sonst geschrieben werden will.

    Bewerbungsunterlagen

    • Bewerbungsbogen vollständig und lesbar ausgefüllt mit Unterschrift
    • Textmanuskripte: insgesamt nicht länger als fünf Textseiten (ggf. Auszug), bei Lyrik max. 10 Texte
    • Format: A4, einseitig bedruckt, Schriftgröße nicht unter 10, Zeilenabstand min. 1,5, pro Zeile max. 60 Zeichen, Name und Seitenzahl auf jeder Manuskriptseite, Manuskripte in zweifacher Ausfertigung als lose Blätter (ohne Heftung!)

    Auswahl

    Eine Jury sichtet die Texte und wählt zwanzig Preisträger*innen aus. Das Auswahlergebnis steht Mitte September fest. Die Entscheidung der Jury ist endgültig – der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Rücksendung der Manuskripte kann leider nicht erfolgen.

    Preis

    Die durch die Jury ausgewählten Preisträger*innen des Bundeswettbewerbs werden für fünf Tage zum Treffen junger Autoren nach Berlin eingeladen. Eine Auswahl der ausgezeichneten Texte wird in der Lesung der Preisträger*innen im Haus der Berliner Festspiele präsentiert. Darüber lädt das Treffen die ausgewählten jungen Autor*innen ein, in einem Campus gemeinsam mit den Autor*innen der Jury zu arbeiten. Workshops in den Genres Prosa, Drama, Lyrik, Textgespräche und das Lektorat der eingereichten Texte für die Veröffentlichung in der Anthologie bieten jede Menge Möglichkeit für die Auseinandersetzung mit dem Schreiben und das gegenseitige Kennenlernen. Fachgespräche und weitere Lesungen eröffnen Perspektiven für die Zukunft.

    Alle ausgezeichneten Texte erscheinen in der jährlichen Anthologie, die alle Bewerber*innen erhalten. Bis zu 20 weitere Bewerber*innen erhalten einen Bücherscheck im Wert von € 50.

    , 17. Januar 2017 10:55, mehr ...




  • BIG DADA IS WATCHING YOU!

    Kinder, Jugendliche, Schüler und Studenten bis 25 Jahre sind wieder dazu eingeladen, ihre digitalen Projekte und Arbeiten zum 19. Deutschen Multimediapreis mb21 einzureichen. Es winken Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro.

     

    KJF, 10. April 2017 - Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen, die Spaß am kreativen Umgang mit Medien haben, können sich ab sofort wieder am Deutschen Multimediapreis mb21 beteiligen. Seit 19 Jahren prämiert der Wettbewerb digitale, netzbasierte, interaktive und crossmediale Projekte und Produktionen, die in Kita, Schule, Hochschule oder in der Freizeit entstanden sind. Egal, ob App, Website, Video-Channel, Game oder Installation – alle Arbeiten, die verschiedene Medienformate miteinander verbinden, sind zum Wettbewerb zugelassen! Mitmachen können alle kreativen Medienschaffenden, die zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 25 Jahre sind. Einsendeschluss ist der 06. August 2017.

     

    Big Dada – Das Jahresthema 2017

    Alle Wettbewerbseinreichungen werden in fünf verschiedenen Altersgruppen und mehreren Sonderkategorien bewertet. Zusätzliche Gewinnchancen bietet der Sonderpreis des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Jahresthema »Big Dada«.

    „Damit wollen wir den aktuellen Diskurs um das Thema Big Data aufgreifen und aktiv mitgestalten“ erläutert Thomas Hartmann, Projektleiter beim Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum. „Die begriffliche Anspielung auf die Kunstform des Dadaismus ist dabei bewusst gewählt. Im künstlerischen Sinne steht der Begriff für die Auflehnung gegen Normen und die Freiheit des Einzelnen. Vielleicht sind genau dies die Voraussetzungen die es braucht, um den digitalen Wandel konstruktiv mitzugestalten? Wir sind sehr gespannt darauf, wie sich Kinder und Jugendliche diesem spannenden Thema kreativ nähern werden.“

     

    Das Forum für junge, digitale Medienkultur in Deutschland

    Seit 1998 gilt der Deutsche Multimediapreis mb21 als eines der wichtigsten bundesweiten Foren für junge, digitale Medienkultur. Hier werden junge Medienmacherinnen und Medienmacher mit ihren Ideen wahrgenommen und haben die Möglichkeit, sich bundesweit zu vernetzen. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Landeshauptstadt Dresden gefördert. Veranstalter sind das Medienkulturzentrum Dresden sowie das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF).

    , 12. April 2017 16:40, mehr ...