Hessischer Bildungsserver

Wettbewerbe und Projekte

.. sortiert nach Ende-Datum
Zeige alle Termine


Schulbanker 23. Runde

01.06.2020 - 30.09.2020

Einmal selbst Banker sein

Bei dem Bankenplanspiel erleben Schüler hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. Sie nehmen Platz im Chefsessel ihrer virtuellen Bank und los geht’s…

Die Verantwortung liegt in den Händen der Schüler

  • Sie treffen echte Management-Entscheidungen
  • Zinssätze festlegen, Kredite vergeben, Aktienpakete schnüren,
  • Mitarbeiter ausbilden und für die Bank werben…

 Kommunikation, Marketing und Green Bonds

  • Spezialaufgaben für die besonders Engagierten

 Im Wettbewerb stehen

  • Alle beobachten Marktentwicklung und Konjunkturlage und halten dabei die Regeln der EZB ein.

Berlin, Berlin

  • Die besten 20 Teams kommen ins Finale.
  • Finale und Preisverleihung: 20. bis 22. März 2021
  • Schul- und Teampreise

Geboten werden

  • Teilnehmerzertifikate für alle
  • Finanz- und Wirtschaftswissen
  • Übung in Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Spaß, Spannung, Einblick in die Welt der Banken

 Wer kann mitmachen?

  • Jahrgangsstufen 9 bis 13
  • Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 21 Jahren
  • Schulen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren EU-Ländern

Ein Lehrer ist immer mit im Boot

  • Einsatzfertige Lehrerunterlagen
  • Materialien zu Anknüpfungsthemen
  • Ein Markt für Lehrer zum Mitspielen außer Konkurrenz

Anmeldung unter schulbanker.de

  • 1. Juni bis 30. September 2020
  • Drei bis sechs Schüler pro Team, mehrere Teams pro Schule

 Kontakt

Spielleitung SCHULBANKER, Telefon: +49 (30) 1663-1209, E-Mail: schulbanker@bankenverband.de


Jugendwettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

18.08.2020 - 30.09.2020

BEYONDWORK2020 | #FUTUREWORKCHALLENGE

Mit der #futureworkchallenge in die Arbeitswelten von morgen 

Wie unser Arbeitsalltag in Zukunft aussehen wird, können wir noch nicht voraussagen. Doch wir können die Arbeit von morgen mitgestalten. Darum ruft das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Jugendliche und junge Erwachsene dazu auf, einen kreativen Blick in die Zukunft zu werfen: mit der #futureworkchallenge. Der internationale Online-Wettbewerb richtet sich an 13- bis 29-Jährige.

Eure Aufgabe: Stellt einen Beruf mit Zukunft dar, erklärt ihn in wenigen Worten und reicht das Ergebnis als Video oder Foto bis zum 30. September online ein. Ob mit Requisiten, gemalt oder getanzt, mit Freunden oder alleine – Hauptsache kreativ! Zu gewinnen gibt es moderne Technik für den Arbeitsalltag: vom 3D-Arbeitsplatz inklusive VR-Brille und 3D-Drucker über einen Beamer bis hin zur Smartwatch. Die Beiträge können auf Instagram oder via Email an challenge@beyondwork2020.com eingereicht werden.

Angebot für Schulen

Um die Arbeitswelten von morgen auch in den Schulunterricht zu bringen, stellt das Bundesbildungsministerium Lehrkräften begleitendes Arbeitsmaterial zur Verfügung. Mit Hilfe von Arbeitsblättern können Schüler*innen einzelne Themen vertiefen und erfahren, wie sie sich auf die zukünftigen Begebenheiten und Veränderungen einstellen und diese mitgestalten können. Das Arbeitsmaterial wird kostenfrei zum Download unter beyondwork2020.com/wettbewerb zur Verfügung gestellt.

Der Wettbewerb wird im Vorfeld der Europäischen Arbeitsforschungstagung beyondwork2020 ausgerichtet, die am 21. und 22. Oktober virtuell und vor Ort in Bonn anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft stattfindet.

Weitere Informationen & Preise unter: beyondwork2020.com/wettbewerb oder auf instagram.com/beyondwork2020


Bis zum 1.10. bei der b@s videochallenge mitmachen

05.02.2020 - 01.10.2020

Projekttage flexibel gestalten, Medienkompetenz fördern und Unternehmen kennenlernen: Seit 2017 verbindet die b@s videochallenge, der Videowettbewerb der Bildungsinitiative business@school, Wirtschafts- und Digitalkenntnisse.

Dabei wählen Schüler aller Schulformen zwischen 14 und 20 Jahren eines von vier Unternehmen (Borussia Dortmund, Compensaid, Ecosia, LEGO) aus. Anhand von vier Fragen analysieren sie Ursachen für unternehmerischen Erfolg sowie mögliche Risiken, arbeiten Empfehlungen aus und präsentieren ihre Ergebnisse in vierminütigen Videos.

So erweitern die Teilnehmer sowohl ihre wirtschaftlichen Kompetenzen als auch ihre Kreativität bei der Darstellung und Vermittlung von Ergebnissen. Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, die besten Videos werden mit außergewöhnlichen Erlebnispreisen prämiert. Alle Infos zum Ablauf, zu den Preisen und zur Anmeldung unter https://videochallenge.online.

Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2020.


Das Junge Schauspiel sucht Spieler*innen

25.08.2020 - 31.10.2020

Starter-Workshops zum 1. Spielprojekt des Jugendclub

Ihr seid neugierig aufs Theater? Dann kommt direkt nach den Sommerferien zu den Starter-Workshops! Dort erfahrt ihr alles zu den Angeboten des Jugendclubs am Schauspiel Frankfurt und zu unserem ersten Spielprojekt »Rund oder Spitz. Weltordnungen«. Geprobt wird zwei Monate, Premiere ist Ende Oktober in den Kammerspielen.

Egal, welche Schule ihr besucht, welche Sprachen ihr sprecht, welche besonderen Fähigkeiten und Einschränkungen ihr habt und welche Schuhgröße ihr tragt, die Neugier an Theaterformen, die Lust, mit anderen zusammen zu arbeiten und die Altersbegrenzung zwischen 14 und 25 Jahren sind die einzigen Voraussetzungen fürs Mitmachen.

STARTER-WORKSHOPSFÜR DAS ERSTE SPIELPROJEKT »Rund oder Spitz. Weltordnungen«
Bitte nur für einen der Termine anmelden

Dienstag, 25.08., 15-18h oder 19-22h oder
Mittwoch, 26.08., 15-18h oder 19-22h oder
Donnerstag, 27.08., 15-18h oder 19-22h oder
Freitag, 28.08., 15-18h oder 19-22h
Bitte haltet euch den Samstag, 29.08., 11-18h auch frei.

Fragen oder Anmeldung bitte an:
theaterpaedagogik@schauspielfrankfurt.de oder 069 212 47 877
Mehr unter www.schauspielfrankfurt.de/jungesschauspiel

Foto: Holger Priedemuth/ Schauspiel Frankfurt


Auszeichnung Verbraucherschule: Neue Bewerbungsrunde ab Mai 2020

05.05.2020 - 31.10.2020

Am 5. Mai 2020 ist die Auszeichnung Verbraucherschule des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) in die vierte Runde gestartet. Ab jetzt können sich wieder alle allgemein- und berufsbildenden Schulen bis zum 31. Oktober 2020 als Verbraucherschule bewerben.

Natürlich passt sich der Wettbewerb den derzeitigen besonderen Umständen an: Auch Aktivitäten, die aufgrund der Corona-bedingten Schulschließungen (noch) nicht vollständig abgeschlossen wurden, können für die Bewerbung eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Auszeichnungsstart Verbraucherschule finden Sie hier.

Schulen können sich bis zum 31. Oktober 2020 als Verbraucherschule bewerben. Die Bewerbungsunterlagen können durch die Anmeldung im Netzwerk angefordert werden. Die Schulen im Netzwerk haben außerdem die Möglichkeit, kostenlos an Online-Fortbildung teilzunehmen und erhalten ein exklusives Starter-Kit für die Umsetzung von Verbraucherbildung in den Schulalltag.


Über die Verbraucherschulen:

Mit dem Netzwerk und der Auszeichnung fördert der vzbv schulische Verbraucherbildung, indem Schulen angeregt und dabei unterstützt werden, wichtige Alltagskompetenzen an ihre Schülerinnen und Schüler zu vermitteln. Besonders engagierte Schulen erhalten eine Auszeichnung als Verbraucherschule Bronze, Silber oder Gold.

In der letzten Auszeichnungsrunde wurden bundesweit insgesamt 57 Schulen als Verbraucherschule geehrt.

Schirmherrin des Projekts ist Bundesverbraucherministerin Christine Lambrecht. Das Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz (DSV).


„Plastic Pirates“ auf Mission gegen den Plastikmüll

16.09.2020 - 15.11.2020

„Plastic Pirates – Go Europe!“ ist eine länderübergreifende Citizen-Science-Aktion der Bildungs-, Wissenschafts- und Forschungsministerien Deutschlands, Portugals und Sloweniens und findet im Rahmen ihrer Trio-Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union statt. Ziel ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung und den Schutz von Flüssen als natürliche Ressourcen zu stärken und den Mehrwert internationaler Forschungszusammen-arbeit hervorzuheben. Die Aktion ruft Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren dazu auf, sich mit dem Thema Plastikmüll in der Umwelt – insbesondere in und an Gewässern unterschiedlicher Art – auseinanderzusetzen. Die begleitenden Lehr- und Arbeitsmaterialien sowie das Aktionsheft führen durch die Aktion und sind kostenfrei bestellbar. Der erste Aktionszeitraum läuft vom 15. September bis 15. November 2020.
Um den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Nutzen der Aktion in den Fokus zu stellen, führt die Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl für Lehr-Lernforschung) zudem eine Begleitforschung durch. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wie wirkt die Aktion „Plastic Pirates – Go Europe!“, für wen funktioniert sie, unter welchen Bedingungen und in welchem Umfang?
 
Weitere Informationen: plastic-pirates.eu | facebook.com/plasticpiratesgoeurope | instagram.com/plasticpiratesgoeurope

„Deutschen Lehrerpreis – Unterricht innovativ“

29.05.2020 - 16.11.2020

Berlin/Hanau, im Mai 2020 – Der Wettbewerb „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ" geht in die zwölfte Runde und wird auch 2020 wieder Lehrkräfte auszeichnen. Ab sofort können sich Lehrer*innen mit innovativen Unterrichtskonzepten bewerben, Schüler*innen ihre besten Lehrkräfte nominieren und – das ist neu in diesem Jahr – Lehrkräfte-Teams oder Kollegien ihre Schulleitung als Preisträger vorschlagen. In den Kategorien werden die Herausforderungen für Schule und Unterricht in der Corona-Zeit mit einem besonderen Preis berücksichtigt. Die Erweiterung des Preises um die neue Wettbewerbskategorie hat die Heraeus Bildungsstiftung eingebracht. 

Bewerbungen und Einreichungen von Vorschlägen für alle Kategorien sind ab sofort unter www.lehrerpreis.de möglich, der Bewerbungsschluss ist der 16. November 2020.

Nach einer Gutachterphase entscheidet dann die hochkarätig besetzte Jury, bevor die Auszeichnungen verliehen werden.

Der „Deutsche Lehrerpreis – Unterricht innovativ" ist mit einem Gesamtwert von 12.000 Euro und der Teilnahme am Exzellenz-Netzwerk und Exzellenzcamp dotiert. Die Preisgelder sind zweckgebunden und sollen für Projekte im Unterricht verwendet werden.

Die Preisverleihung findet Ende März 2021 statt, ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben. 


Die Kategorie „Unterricht innovativ" wendet sich an Lehrkräfte aus dem Sekundarbereich deutscher Schulen (auch im Ausland), die fächerübergreifend unterrichten und im Team zusammenarbeiten.

In der Kategorie „Ausgezeichnete Lehrkräfte" nominieren Schüler*innen des Abschluss-Jahrganges 2019/2020 an weiterführenden Schulen besonders engagierte Lehrkräfte, die ein verantwortungsvolles Miteinander in der Schule und die Freude am Lernen fördern.

In der Kategorie „Vorbildliche Schulleitung" schlagen Lehrkräfte-Kollegien ihre Schulleitung für eine Auszeichnung vor.


„Jugend testet"

08.09.2020 - 30.11.2020

Verbraucherbildung im Präsenz- und Homeschooling-Unterricht

Verbraucherbildung in den Fachunterricht integrieren und damit gleichzeitig die Schüler im Homeschooling erreichen? Mit dem Wettbewerb „Jugend testet" geht das: Die Projektarbeit zum Test von Produkten und Dienstleistungen ist auch von zu Hause aus möglich. So können Lehrkräfte flexibel unterrichten und selbstständiges Arbeiten ihrer Schüler fördern. Ab sofort können sich interessierte Lehrkräfte mit ihren Klassen unter www.jugend-testet.de anmelden.

Was ist zu beachten, wenn man im Internet bestellt? Wie steht es um den Datenschutz beliebter Apps? Und welcher Textmarker hält am längsten durch? Fragen wie diese können Jugendliche beim Wettbewerb „Jugend testet" untersuchen. Was und wie sie testen wollen, können die Schüler nach ihren Interessen entscheiden.

Lehrkräfte können mit einzelnen Schülern, kleinen Gruppen oder mit der ganzen Klasse am Wettbewerb teilnehmen. Vorgaben gibt es nur zwei: Die Schüler müssen zwischen 12 und 19 Jahren alt sein und ihre Testthemen müssen sich in die Wettbewerbskategorien Produkttests und Dienstleistungstests einordnen lassen.

Ab jetzt bis zum 30. November 2020 können sich Lehrkräfte mit ihren Schülerteams unter www.jugend-testet.de anmelden. Zu gewinnen gibt es insgesamt 12.000 Euro, Reisen nach Berlin und zahlreiche Sonderpreise.

Für Lehrkräfte gibt es unter www.test.de/schule unterstützende Materialien, die in neun Schritten den Weg zu erfolgreichen Schülertests zeigen. Sie können aber auch unter info@jugend-testet.de direkt angefordert werden.


„Mein(e) Plastik ist bio!“

31.08.2020 - 30.11.2020

WISSENSCHAFTSJAHR 2020 – BIOÖKONOMIE

Nachhaltigkeit auf der Spur: Wissenschaftsjahr startet Bioplastik-Wettbewerb für zu Hause

Wer kennt es nicht: Nach dem Wochenendeinkauf stehen wir vor dem heimischen Kühlschrank und bestücken ihn mit Lebensmitteln – viele davon verpackt und das in Plastik. Der „(Kunst-)Stoff der tausend Möglichkeiten“ ist leicht, langlebig und vielfältig einsetzbar. Doch Plastik belastet die Umwelt: Der praktische Allzweckstoff wird nämlich aus Erdöl hergestellt, ist biologisch nicht abbaubar und wird häufiger verbrannt als wirklich recycelt. Gibt’s Alternativen?

Der vollständige Verzicht ist natürlich der umweltschonendste, bei Joghurt, Scheibenkäse oder Bodylotion wird es da allerdings schwierig. Die Forschung rund um die Bioökonomie – einer kreislauforientierten Wirtschaft – sucht deshalb fleißig nach Lösungen. Eine davon könnte Bioplastiksein. Der ist nachhaltiger als konventionelle Kunststoffe und einige Arten können sogar in der heimischen Küche hergestellt werden. Wie? Das erfahren Interessierte ab sofort beim bundesweiten Wettbewerb „Mein(e) Plastik ist bio!“ im Wissenschaftsjahr 2020/21. Mithilfe einer Aktionsanleitung lernen sie, Bioplastik aus nachwachsenden Rohstoffen oder natürlichen Reststoffen herzustellen und stoßen dabei auf spannende Fakten zum Thema Recycling und Kreislaufwirtschaft.

Die Teilnahme ist einfach: Aktionsanleitung herunterladen, den Gestaltungsprozess und das Endergebnis via Foto oder Video festhalten und anschließend über die Website des Wissenschaftsjahres einreichen. Der Kreativität sind bei der Produktion von Kunst- oder praktischen Alltagsgegenständen keine Grenzen gesetzt. Und die mit den kreativsten Einreichungen erwartet unter anderem ein hochwertiges Fahrrad oder ein fair produziertes Smartphone.

Teilnahmemöglichkeiten und weitere Informationen: wissenschaftsjahr.de/2020-21/bioplastik


13.05.2020 - 21.12.2020

Das junge Projekt zum KURZFILMTAG 

Seit 2012 wird am 21. Dezember – dem kürzesten Tag des Jahres - deutschlandweit der KURZFILMTAG gefeiert. Der KURZFILMTAG soll Kurzfilme so vielen Menschen wie möglich zugänglich machen.

Beim JugendKino sind Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren eingeladen, ihren eigenen KURZFILMTAG am 21. Dezember zu gestalten und durchzuführen.

Was heißt das konkret? (Film-)Interessierte Jugendliche finden sich zu einer Gruppe oder Arbeitsgemeinschaft zusammen und melden sich bei der AG Kurzfilm an. Es spielt keine Rolle, welche Schule sie besuchen und woher sie kommen. Zusätzlich sollten sie eine volljährige Person (Medienpädagog*in, Lehrer*in, Sozialarbeiter*in etc.) um Unterstützung bitten. Nach der Anmeldung erhält die Projektgruppe ein umfangreiches Handbuch, Beratung zur Filmauswahl und Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Idee um ihre Veranstaltung selbstständig zu planen.

Anmeldung und Teilnahme sind wie jedes Jahr kostenlos. Nur zum KURZFILMTAG sind die Kurzfilmprogramme zum Sonderpreis von 50,00 € netto zzgl. 7% MwSt erhältlich. Ab Anfang Juli finden Sie hier die vollständige Auswahl der diesjährigen Filmprogramme. Sehr gerne können die Jugendlichen jedoch auch ihre eigenen Lieblings- oder sogar selbstgedrehten Filme zeigen.

Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie auf der Seite „Kurzfilmtag“.


18.08.2020 - 15.02.2021

Gemeinsam mit der Klaus Tschira Stiftung fördert die Bildungsinitiative  „Jugend präsentiert" die Präsentationskompetenz von Schülerinnen und Schülern und will sie für Naturwissenschaften begeistern. Dazu bieten die Initiative kostenfreie Materialien und Trainings für Lehrkräfte an und führt einen Präsentationswettbewerb für Schülerinnen und Schüler durch.

 

Was ist Jugend präsentiert?

Beim Präsentationswettbewerb Jugend präsentiert sind Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, eine Fragestellung zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema anschaulich und verständlich zu präsentieren.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe bis maximal 21 Jahren.

Wie kann man teilnehmen?

Schülerinnen und Schüler können sich bis zum 15. Februar 2021 mit einem maximal fünfminütigen Videoclip einer Präsentation zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema ihrer Wahl bewerben.

Zudem können Schulen einen eigenen schulinternen Präsentationswettbewerb durchführen. Die Schulgewinnerinnen und -gewinner qualifizieren sich automatisch für die nächste Runde.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website: https://www.jugend-praesentiert.de/


Wettbewerb trotz Covid-19?

Die Teilnahme am Wettbewerb ist gut mit den derzeitigen Einschränkungen durch Covid-19 vereinbar. So ist sowohl das Einreichen von Wettbewerbsvideos als auch die Durchführung eines schulinternen Online-Präsentationswettbewerbs im Homeschooling umsetzbar. Die Schülerinnen und Schüler können ihre Präsentationsvideos zu Hause ohne großen technischen Aufwand erstellen. Um schulinterne Wettbewerbe auch unter den pandemiebedingten Hygienemaßnahmen durchführen zu können, wurden die Anforderungen in diesem Jahr angepasst:

  • Die Teilnahme an einem Schulwettbewerb ist mit nur einer Klasse oder einem Kurs (mind. 25 SuS) möglich, so dass sich die Lerngruppen nicht mischen.
  • Der schulinterne Wettbewerb kann auch als reiner Online- oder Videowettbewerb durchgeführt werden. Sowohl der Online- als auch der Videowettbewerb lassen sich gut mit dem Homeschooling verbinden.

 

Was kann man gewinnen?

Die 120 besten Schülerinnen und Schüler gewinnen die Teilnahme an einer Präsentationsakademie: Dort erhalten die sie an zweieinhalb Tagen ein umfassendes Präsentationstraining und werden so fit gemacht für die Teilnahme am Bundesfinale. Die sechs besten Präsentationen gewinnen zudem eine mehrtägige Städtereise nach Berlin mit einem umfangreichen Besuchsprogramm.


Jetzt anmelden: Der Schülerwettbewerb econo=me ­startet in die neue Runde

26.02.2020 - 26.02.2021

„Alles hängt zusammen – aber wie?“ lautet das Thema des econo=me Schülerwettbewerbs Wirtschaft und Finanzen für das Schuljahr 2020/21 vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und ihren Herausforderungen. Er fokussiert auf diverse Aspekte des Wirtschaftsgeschehens: Die Auswirkungen der Arbeitsteilung, die Bedeutung digitaler Infrastruktur und die Ausgaben des Staates.

Für den Präsenz- und Onlineunterricht bietet econo=me die ideale Möglichkeit, lehrplanrelevante Wirtschaftsthemen im Unterricht und digital zu vermitteln und mit Schülerinnen und Schülern ab Jahrgangsstufe 7 aller Schulformen Wirtschaftswissen mit Kreativität und Spaß zu vermitteln.
Anmeldung ab sofort unter https://econo-me.de

Einsendeschluss ist der 26. Februar 2020.

 


Nichtrauchen ist cool!!

18.08.2020 - 01.04.2021

Je früher Kinder und Jugendliche mit dem Rauchen beginnen, desto schwerer fällt es ihnen später, sich das Rauchen abzugewöhnen. Im Idealfall beginnen sie erst gar nicht damit. Denn eins ist klar: Cool sind diejenigen, die mit dem Rauchen gar nicht erst anfangen und dadurch ihre Gesundheit nicht gefährden.

 

 

Eine Alternative zum Rauchen ist .....

lautet das Thema des Kreativwettbewerbes 2021 der Deutschen Lungenstiftung!

Bis zum 01.04.2021 können sich Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse in Zeichnungen, Malereien, Fotos, Grafiken, Mixed-Media- Arbeiten oder Kurzfilmen auf eine alternative Suche nach sinnvollen Alternativen begeben.

Wichtiges

Wer kann sich beteiligen? Alle Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse
In welcher Form können die Vorschläge eingereicht werden? Als hochauflösendes jpg oder pdf - per Mail

Einsendeschluss ist der 01.04.2021

 

 


Können wir auch eine gemeinschaftliche Arbeit abgeben?
Ja, es können auch Arbeiten von mehreren Schülern oder einer Schulklasse gemeinsam angefertigt werden. Denkt dann bitte daran, dass Ihr alle, die sich an der Arbeit beteiligt haben, als Absender angebt.

Was ist beim Versand der Arbeit zu beachten? Folgende Angaben müssen enthalten sein: Vollständiger Absender, die Namen aller Schüler, die an der Arbeit mitgewirkt haben, Euer Alter und Eure Klasse, der Name Eurer Schule und der Name der Lehrkraft. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir Posteinsendungen nicht zurücksenden werden.

Sendet Eure Arbeit per Mail an: kreativwettbewerb@lungenstiftung.de Was gibt es zu gewinnen?
Es werden insgesamt 10 Preise ausgelobt:

1. Preis: 1000 EUR für die Klassenkasse
2. Preis: 500 EUR für die Klassenkasse
3. Preis: 250 EUR für die Klassenkasse
4.–10. Preis: je 150 EUR für die Klassenkasse

Was passiert, nachdem ich meine Arbeit eingesandt habe?

Die eingesandten Arbeiten werden von einer Jury der Deutschen Lungenstiftung gesichtet. Alle Gewinner werden von uns schriftlich benachrichtigt. Die Beiträge werden anlässlich der Preisverleihungen auf dem 61. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) im Juni 2021 in Leipzig der Öffentlichkeit vorgestellt und in der Zeitschrift und auf der Homepage der Deutschen Lungenstiftung e.V. publiziert. Die Gewinner des ersten Preises werden zur Preisübergabe nach Leipzig eingeladen.