Hessischer Bildungsserver

Wettbewerbe und Projekte

.. sortiert nach Ende-Datum
Abgelaufene Termine verbergen


08.10.2021 - 14.01.2022

Award Schule Digital 2021

Schulen in Hessen haben in den letzten Jahren einen wahren Schub bei der Digitalisierung erlebt. Was sind die herausragenden Ideen, die entstanden sind? 

Wer sind die Menschen, die ihre Schule digital fit gemacht haben? ( – obwohl das vielleicht gar nicht ihre Aufgabe war!)

Um die Schulen mit ihren Ideen sichtbar zu machen und diesen Menschen
Anerkennung zukommen zu lassen, hat der Bundesverband für digitale
Bildung e. V., zusammen mit der Lernplattform "sofatutor" den bundesweiten Award Schule Digital gestartet.

Ausgezeichnet werden die besten Projekte mit Preisen im Gesamtwert von bis zu 150.000 Euro. Egal, ob von Schüler:innen, Lehrkräften oder dem/ der
Hausmeister:in.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.


Ausschreibung Deutscher Jugendfilmpreis gestartet

10.09.2021 - 15.01.2022

Jahresthema: Work:in Progress

Die Ausschreibung des Deutschen Jugendfilmpreises 2022 hat begonnen. Ab sofort können Menschen bis 25 Jahre ihre Filme zum Wettbewerb einreichen. Dabei steht es den Filmemacher*innen offen, welches Thema sie behandeln. Zusätzliche Gewinnchancen bietet das Jahresthema „Work:in Progress“. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro. Die besten Filme werden beim kommenden Bundes.Festival.Film. in Augsburg auf großer Leinwand gezeigt und prämiert. Teilnahmeschluss ist der 15. Januar 2022. Das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum, das den Wettbewerb im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ausrichtet, legt den Fokus in diesem Jahr auf das Thema Arbeit. Spätestens am Ende ihrer Schulzeit fragen sich viele junge Menschen, in welchem Beruf und unter welchen Rahmenbedingungen sie arbeiten wollen. Das aktuelle Jahresthema des Deutschen Jugendfilmpreises „Work:in Progress“ möchte dazu anregen, sich filmisch mit neuen Formen der Arbeit, gleichberechtigter Teilhabe am Arbeitsleben und persönlichen Visionen für die Arbeitswelt von Morgen auseinanderzusetzen.
Im offenen Wettbewerb sind jedes Genre, jedes Format und jede Art der Umsetzung zum Wettbewerb zugelassen. Die Einreichungen zum Jahresthema dürfen die Länge von 15 Minuten nicht überschreiten. Weitere Informationen finden Sie hier


Wie arbeiten wir in Zukunft?

„Früher war den Menschen oft schon in jungen Jahren klar, welchen Beruf sie später ergreifen“, sagt Wettbewerbsleiter Thomas Hartmann. „Heute ist fast alles möglich: Gehe ich in einen Handwerksberuf, werde ich Influencer*in oder mache ich doch die Familienarbeit zu Hause?“ Orientierung für die Arbeitswelt bieten auch der „Girls‘Day“ und „Boys‘Day“, diesjährige Partner des Deutschen Jugendfilmpreises. „Uns interessiert, wie sich junge Menschen die Arbeitswelt von morgen vorstellen und welchen Stellenwert Arbeit in ihren persönlichen Lebensentwürfen einnimmt“, so Hartmann.


Leo & Lucy – Quiz

30.11.2021 - 31.01.2022

Spielerisch vermittelt Leo & Lucy: Die Sache mit dem dritten L, dass alle Menschen unterschiedlich sind. Die Leserinnen und Leser erfahren, wie wichtig es ist, für seine Überzeugungen einzutreten und wie viel man gemeinsam mit Freundinnen und Freunden erreichen kann.

Beim Leo & Lucy-Quiz können die Kinder und Jugendlichen diese Themenwelt spielerisch entdecken und gemeinsam die Lösung herausfinden, um tolle Preise für ihre Klasse zu gewinnen! Einsendeschluss ist der 31. Januar 2022.

Die Teilnahme am Quiz ist nur ONLINE und als Klasse möglich. Bitte geben Sie das Lösungswort für Ihre Klasse unter https://www.carlsen.de/leo-und-lucy ein.

 

Weitere Informationen zum Leo & Lucy-Quiz sowie Impulse für den Unterricht zum Download finden Sie unter https://www.derlehrerclub.de/aktuelles/sekundarstufe/leoundlucy .

 


17.08.2021 - 07.02.2022

Schüler-Kreativwettbewerb 2022

Rauchen und seine Folgen für die Umwelt

Rauchen schadet! Das wissen alle. Doch Rauchen hat nicht nur schädliche Auswirkungen auf den Raucher selbst und sein direktes Umfeld. Rauchen schadet auch dem Ökosystem der Erde. Anbau, Herstellung, Vertrieb und Entsorgung der Kippen setzen dem Klima und dem Ökosystem der Erde schwer zu.

„Rauchen zerstört nicht nur Dich“ lautet das Thema des Kreativwettbewerbes 2022 der Deutschen Lungenstiftung!
Bis zum 07.02.2022 können Schüler:innen ab der 5. Klasse in Zeichnungen, Malereien, Fotos, Grafiken, Mixed-Media-Arbeiten oder Kurzfilmen die Auswirkungen des Rauchens auf das Klima und unser Ökosystem sichtbar machen.

 


In welcher Form können die Vorschläge eingereicht werden?

Als hochauflösendes jpg oder pdf – per E-Mail an: kreativwettbewerb@lungenstiftung.de

Folgende Angaben müssen enthalten sein:

  • vollständiger Absender
  • Namen und Alter aller, die an der Arbeit mitgewirkt haben
  • Eure Klassenstufe
  • Name und Ort Eurer Schule
  • Name und E-Mail-Adresse der Lehrkraft

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir Posteinsendungen nicht zurücksenden können.

Die eingesandten Arbeiten werden von einer Jury der Deutschen Lungenstiftung gesichtet. Alle Gewinner des kreativen Schülerwettbewerbs werden von uns schriftlich benachrichtigt.

Die Beiträge werden anlässlich der Preisverleihungen auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) im März 2022 der Öffentlichkeit vorgestellt und in der Zeitschrift und auf der Homepage der Deutschen Lungenstiftung publiziert.

Die Gewinner des ersten Preises werden zur Preisübergabe eingeladen.

Es werden insgesamt 10 Preise ausgelobt:

1. Preis: 1000 EUR für die Klassenkasse

2. Preis: 500 EUR für die Klassenkasse

3. Preis: 250 EUR für die Klassenkasse

4.–10. Preis: je 150 EUR für die Klassenkasse

Bitte achtet darauf, dass der Preis immer an eine Klasse geht!


01.07.2021 - 15.02.2022

Jugend präsentiert an weiterführenden Schulen

Schüler:innen ab der 7. Klasse können sich bis zum 15. Februar 2022 mit einem maximal fünfminütigen Videoclip einer Präsentation zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema ihrer Wahl bewerben.

Zudem können Schulen einen eigenen schulinternen Präsentationswettbewerb durchführen. Die 800 besten Schüler:innen aus Videoeinreichungen und Schulwettbewerben werden zu den Länderfinale eingeladen. Hier erhalten die Schüler:innen ein erstes Präsentationstraining, bevor sie erneut vor einer Jury präsentieren.

Die 140 besten Schüler:innen gewinnen die Teilnahme an einer Präsentationsakademie: Dort erhalten sie an zweieinhalb Tagen ein umfassendes Präsentationstraining und werden so fit gemacht für die Teilnahme am Bundesfinale. Die sechs besten Präsentationen gewinnen zudem eine mehrtägige Städtereise nach Berlin mit einem umfangreichen Besuchsprogramm. 


„I'm a Scientist“ startet mit vier neuen Themenrunden!

02.02.2022 - 20.02.2022

Jetzt bis zum 20.02.2022 anmelden!

 

I'm a Scientist startet im März mit vier einwöchigen Runden zu den Themen Wissen, Klimawandel, Digitalisierung und Demokratie! Schüler:innen haben die Möglichkeit, Wissenschaftler:innen ihre Fragen rund um diese aktuellen Forschungsthemen zu stellen. Diesmal ist die Aktion Teil des IdeenLaufs, der zentralen Mitmachaktion im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! 

 

Zwischen dem 14. März und 8. April 2022 finden der schriftliche Austausch auf der Plattform und die Live-Chats statt. Dabei beantworten die Wissenschaftler:innen Fragen zur ihrer aktuellen Forschung und zu ihrem Arbeitsalltag.

 

Alle Lehrkräfte sind herzlich eingeladen, ihre Klassen (ab Jahrgangsstufe 5, alle Schulformen) über das Anmeldeformular bis zum 20. Februar 2022 anzumelden. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Schüler:innen benötigen für die Teilnahme Internetzugang und einen Computer / ein Tablet. 

 

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Projektwebseite www.imascientist.de.

 


Deutscher Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler startet in die neue Spielrunde

15.11.2021 - 24.02.2022

Gründen geht auch im Klassenzimmer: Der Deutsche Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler ruft Jugendliche ab Klasse 9 auf, im Team einen Businessplan für ein fiktives Start-up zu entwickeln!

Spielablauf und Bewertung
In der Spielphase von Januar bis Mai 2022 entwickeln die Schülerteams ihre fiktive Geschäftsidee – begleitet werden sie dabei von Spielbetreuenden der Sparkassen in der Region und einer Lehrkraft. Anhand von neun Aufgaben konzipieren die Unternehmer:innen von morgen in Teamarbeit ihren Businessplan inklusive Vertriebs- und Marketingstrategie. Lehrkräfte können das Existenzgründungs-Planspiel einfach in den Unterricht integrieren, unterstützende Materialien stehen auf der Website zur Verfügung. Im Mai bewertet eine Jury aus Wirtschaftsexpert:innen die Geschäftskonzepte.

Preise
Die Top-Ten-Teams werden im Juni 2022 bei der bundesweiten Preisverleihung in Hamburg geehrt. Das Gewinnerteam fährt außerdem zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises ins ZDF Hauptstadtstudio nach Berlin und wird von der/dem zukünftigen Bundeswirtschaftsminister:in in der Kategorie „Schüler" ausgezeichnet. Die fünf bestplatzierten Teams gewinnen die Teilnahme an der Gründerpreis Experience – ein 5-tägiges Start-up-Erlebnis mit Gesellschaftsorientierung. Die Plätze sechs bis zehn erwartet das Gründerpreis Innovation Lab vom DGPS-Partner Porsche Consulting in Berlin.

Lehrer:in des Jahres

Der DGPS wird in der Spielrunde 2022 auch wieder den/die „Lehrer:in des Jahres" auszeichnen. Damit honoriert die Jury auch die äußerst wichtige Rolle der Lehrkräfte beim Existenzgründer-Planspiel.

Bewerbung: 15. November 2021 bis 24. Februar 2022

Spielphase: 2. Januar bis 09. Mai 2022

Anmeldung unter: www.dgp-schueler.de

 


Ziel der Initiatoren stern, Sparkassen, ZDF und Porsche sowie dem Kooperationspartner Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist es, jungen Menschen wirtschaftliches Fachwissen zu vermitteln und ihnen Mut zu machen, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Mit diesem Vorsatz fördern auch Bertelsmann sowie Die Versicherungen der Sparkassen den Wettbewerb.


Das kleine Wir – Wettbewerb

30.11.2021 - 25.02.2022

Gestalten Sie aktiv das Miteinander in Ihrer Klasse und nehmen Sie an unserem Wettbewerb teil! 

Je nach Interesse und Kenntnisstand Ihrer Schülerinnen und Schüler können Sie dabei den Schwerpunkt auf kreatives Gestalten ODER auf das Entwickeln von Ideen und ihre Darstellung in Sprache und Bild legen. In unserem Impulsmaterial finden Sie Tipps und Ideen rund um die Mitmachaktion.

Reichen Sie den Wettbewerbsbeitrag digital unter www.carlsen.de/wir-mitmachaktion ein!

Dort finden Sie detaillierte Informationen zur Teilnahme. Einsendeschluss ist der 25. Februar 2022.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Impulsmaterial für den Unterricht zum Download finden Sie unter https://www.derlehrerclub.de/aktuelles/grundschule/das-kleine-wir .

Bildrechte: Carlsen-Verlag


Nationale und internationale Linguistik-Olympiade 2022

14.01.2022 - 28.02.2022

Die Linguistik-Olympiade ist ein Wettbewerb, bei dem Schüler:innen knifflige Aufgaben zum Entziffern von unbekannten Schriften und exotischen Sprachen lösen. Die Aufgaben erfordern keine fachspezifischen Vorkenntnisse. Von Vorteil sind Freude am Erkennen von Mustern, Spaß an nicht-dezimalen Zahlensystemen und Interesse an Fremdsprachen. 

Bitte machen Sie interessierte Schüler:innen auf den Wettbewerb aufmerksam und ermuntern Sie diese, sich zu beteiligen. Am Wettbewerb können alle Schüler:innen an Schulen in Deutschland teilnehmen, die mindestens 14 Jahre alt sind. 

Die nationale Linguistik-Olympiade (DOL) sowie die Auswahl des deutschen Teams für die IOL erfolgt in drei Runden:1) Die erste Runde ist ein Online-Test. Teilnahmezeitraum: 1. bis 28. Februar 2022. Das Formular wird am 1. Februar auf der DOL-Website freigeschaltet. 

2) Die besten Kandidat:innen des Online-Tests nehmen an der zweiten Runde teil. Die zweite Runde ist ebenfalls eine Online-Runde, deren Aufgaben umfangreicher und anspruchsvoller sind. Voraussichtlicher Zeitraum: 15. bis 31. März 2022

3) Die 10 besten Kandidat:innen der zweiten Runde werden nach Berlin eingeladen (wenn die Präsenzrunde möglich ist, ansonsten findet die Runde ebenfalls online statt). Dort findet ein gemeinsames Training und die finale Nationalrunde statt. Voraussichtlicher Termin: Mai 2022.  

Die vier erfolgreichsten Teilnehmenden nehmen an der internationalen Linguistik-Olympiade (IOL) teil, die voraussichtlich vom 25. bis 29. Juli 2022 in Castletown auf der Isle of Man stattfinden wird.

Weitere Informationen sind auf der DOL-Website  nachzulesen. 

Bei Nachfragen kontaktieren Sie uns bitte unter folgender E-Mail-Adresse: iol@leibniz-zas.de

Das Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) organisiert in Kooperation mit der Universität Düsseldorf die Deutsche Linguistik-Olympiade (DOL) sowie die Teilnahme des deutschen Nationalteams an der Internationalen Linguistik-Olympiade (IOL).  


Bundesweiter Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ 2021/22

01.09.2021 - 01.03.2022

Bundesweiter Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ 2021/22

Der Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ geht im September 2021 in eine neue Runde. Jugendliche aus ganz Deutschland sind eingeladen, Beiträge zum Thema „Jungsein“ einzureichen. Der Wettbewerb möchte Jugendliche anregen, sich mit der jüngsten Vergangenheit und Fragen rund um das Erwachsenwerden in den Umbruchjahren seit 1989/90 auseinanderzusetzen. Wie war die Jugend ihrer Eltern? Was veränderte sich 1989/90 für junge Menschen, als Deutschland wieder ein Land wurde? Wie entwickelten sich Jugendkulturen von damals bis heute? Bedeutet es heute noch etwas, ob man in Ost- oder Westdeutschland aufwächst?

Start des Wettbewerbs ist der 15. September 2021. Teilnehmen können Gruppen von Jugendlichen im Alter von 13 bis 19 Jahren, die Lust haben, sich auf die historische Spurensuche zu begeben und sich mit konkreten Geschichten über Menschen und Orte auseinanderzusetzen. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 1. März 2022. Zu gewinnen gibt es insgesamt bis zu 30 Preise in Höhe von 500 bis 3.000 Euro, die bei einer Preisverleihung im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin verliehen werden.

Der Wettbewerb richtet sich explizit an Lehrkräfte, Interessierte und Institutionen der außerschulischen Bildung, die den Wettbewerb an ihren Einrichtungen durchführen und die Jugendlichen bei ihren spannenden Projekten zu unterstützen und zu begleiten möchten.

Kontakt: Projektbüro Jugendwettbewerb Umbruchszeiten

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Kronenstraße 5 |10117 Berlin

Tel: 030/31 98 95 336 |Fax 030/ 31 98 95 210

E-Mail: umbruchszeiten@bundesstiftung-aufarbeitung.de

www.umbruchszeiten.de | www.bundesstiftung-aufarbeitung.de


Der Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ wurde 2019/2020 erstmalig durch den Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ausgelobt. Fast 1.300 Jugendliche aus Ost- und Westdeutschland beteiligten sich mit Beiträgen. Auf der Webseite www.umbruchszeiten.de können Sie sich mit dem Projektarchiv der ersten Wettbewerbsrunde zum Thema „Deutschland im Wandel seit der Einheit“ vertraut machen. In Kürze stehen Ihnen dort auch ausführliche Informationen zur aktuellen Runde zur Verfügung.


21.12.2021 - 03.03.2022

 

Abschluss-Challenge vom 10.12.2021-03.03.2022

 

Für viele Schüler:innen in Deutschland laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Doch neben Abistress und Büffeln für die MSA-Prüfungen gilt es noch Einiges zu organisieren: Abschlussfeier, Jahrbuch, Mottowoche und ein letzter Schulstreich werden geplant und vorbereitet. Oft ein Problem: Das nötige Geld fehlt. So muss neben aller Planung und Prüfungsvorbereitung oft auch noch nach Sponsoren oder anderen Finanzierungsmöglichkeiten gesucht werden.

 

Um Absolvent:innen aller Schulformen zu unterstützen, hat sofatutor die Abschluss-Challenge für den Jahrgang 2022 ins Leben gerufen. Zu gewinnen gibt es insgesamt 1500 € für die Jahrgangskasse sowie sofatutor-Lizenzen zur Prüfungsvorbereitung. Um teilzunehmen, müssen Schüler:innen nur ein gemeinsames Foto oder Video aus ihrem Lernalltag unter dem Hashtag #sofatutorchallenge auf TikTok, Instagram, Facebook oder Twitter posten. Die drei besten Einsendungen werden ausgezeichnet. Alle weiteren Infos gibt es hier.

 


Stipendien an Jugendliche mit Einwanderungsgeschichte

02.02.2022 - 06.03.2022

Die START-Stiftung vergibt auch in diesem Jahr Stipendien an Jugendliche mit Einwanderungsgeschichte, die in unserer Gesellschaft etwas verändern und die Zukunft mitgestalten möchten. Bewerbungen werden online vom 01. Februar bis 06. März 2022 entgegengenommen.

Was ist START?

START ist das einzige bundesweite Förderprogramm für Schüler:innen Deutschland. Als außerschulisches Bildungs- und Engagementprogramm begleitet START Jugendliche mit eigener oder familiärer Einwanderungsgeschichte drei Jahre lang neben der Schule. Hierbei bietet Start ein starkes Netzwerk, individuelle Betreuung und finanzielle Unterstützung. Die Schulform oder der angestrebte Abschluss spielen  keine Rolle.  Durch Seminare, digitale Lernformate, Workshops und Projektarbeit schärfen die Jugendlichen ihre persönlichen Interessen und lernen ihre eigenen Stärken kennen. Zugleich setzen sie sich dabei insbesondere mit kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Themen intensiv auseinander.

Wen will Start erreichen?

Für ein START-Stipendium kann sich bewerben, wer: 

  • neugierig und aufgeschlossen ist und Ideen für unsere Zukunft hat
  • nach Deutschland zugewandert oder Kind eines zugewanderten Elternteils ist
  • mit Beginn des Schuljahres 2022/23 mindestens die 9. Klasse besucht und noch mindestens drei Jahre in Deutschland zur Schule geht (alle weiterführenden und berufsbildenden Schulen; Schulwechsel sind möglich);
  • bereit für ein intensives dreijähriges Bildungs- und Engagementprogramm ist.

Die wichtigsten Informationen zum Stipendium finden Sie auf www.start-stiftung.de. Für alle Interessierten finden mehrere Informationsveranstaltungen über Zoom statt. Alle Infos dazu finden Sie ebenfalls auf der Website.

Bei Fragen steht Ihnen START telefonisch unter der 069/300 388 419 oder per Mail an stipendium@start-stiftung.de zu Verfügung.


European Money Quiz

01.03.2022 - 18.03.2022

Das European Money Quiz ist ein Live-Wettbewerb via Internet für 13- bis 15-jährige Schüler:innen (Klassen 8 bis 10), in dem sie ihr Wissen zu Geldthemen auf eine spielerische Art und Weise unter Beweis stellen können. Das Quiz ist Teil der European Money Week, einer jährlichen Initiative der Europäischen Bankenvereinigung (EBF) zur Förderung der Finanzbildung in ganz Europa. Während der Aktionswoche werden jedes Jahr im März Hunderte von Aktivitäten in über 30 Ländern durchgeführt, um die Finanzkompetenz von Jugendlichen zu fördern.

Der Wettbewerb findet in zwei Phasen statt: Die nationalen Wettbewerbe werden jeweils online über die spielbasierte Lernplattform Kahoot abgehalten, um die Finalisten aus jedem Land zu ermitteln, die am europaweiten EMQ-Finale um den Titel des Champions 2022 kämpfen. Nach einer Übungsphase, die ab sofort läuft, spielen am 22. März 2022 um 11 Uhr Schulklassen aus ganz Deutschland online gegeneinander. Für das nationale Gewinnerteam geht es weiter ins Europa-Finale.

Das Europa-Finale wird leider in diesem Jahr Corona-bedingt nicht vor Ort in Brüssel stattfinden, sondern online via Zoom. Dort treten sie im Livestream gegen Kontrahenten aus rund 30 anderen Ländern an. Zu gewinnen gib es für die zehn besten Schüler des Europa-Finales und deren Begleitpersonen eine Reise nach Brüssel, und zusätzlich für die drei besten Teams einen Geldpreis.

Anmeldungsfrist: 18. März 2022

Deutschland-Finale: 22. März 2022, 11.00 Uhr

Europa-Finale: 10. Mai 2022, von 11.00 bis 13.00 Uhr (auf englisch)

Weitere Infos finden Sie hier.

 


Runde "Demokratie" - Anmeldefrist 29. März

23.03.2022 - 29.03.2022

Für die Runde "Demokratie" sucht I'm a Scientist aktuell noch nach Schulklassen, die mitmachen wollen.

 

 

Bei I'm a Scientist haben Schüler:innen die Möglichkeit, Wissenschaftler:innen ihre Fragen rund um aktuelle Forschungsthemen zu stellen. Für die Runde Demokratie, die vom 4. bis 8. April stattfindet, können sich bis zum 29.März Schulklassen anmelden, die mitmachen wollen. Es haben sich bereits viele interessante Wissenschaftler:innen angemeldet, deren Profile Sie hier einsehen können. Diesmal ist die Aktion Teil des IdeenLaufs, der zentralen Mitmachaktion im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! 

 

Bei der Aktion treten die Kinder und Jugendlichen direkt in den Dialog mit Wissenschaftler:innen. Sie können in 30-minütigen Live-Chats aber auch über unsere Website Fragen zur aktuellen Forschung oder zum Arbeitsalltag der Wissenschaftler:innen stellen. Darüber hinaus haben diese auch Spannendes aus ihrem Leben und Werdegang zu berichten.

 

Alle Lehrkräfte sind herzlich dazu eingeladen, ihre Klassen (ab Jahrgangsstufe 5, alle Schulformen) über das Anmeldeformular auf der Webseite bis zum 29. März 2022 für die Themenrunde "Demokratie" anzumelden. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Schüler*innen benötigen für die Teilnahme Internetzugang und einen Computer / ein Tablet. 

 

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Projektwebseite www.imascientist.de.


„Fragen Deiner Zeit!"

01.03.2022 - 15.04.2022

„Fragen Deiner Zeit!" läuft von Februar bis April und richtet sich an Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Mit dem Hashtag #FragenDeinerZeit können sie ab sofort auf Instagram sichtbar machen, wie sie ihren Alltag hinterfragen, was sie wirklich interessiert oder bewegt. Dafür halten sie eine Situation, ein Phänomen oder Problem aus ihrem Alltag mit dem Handy fest und veröffentlichen das Foto, Video oder GIF zusammen mit dem Hashtag und ihrer Frage für die Wissenschaft auf Instagram.

Gleichzeitig reichen sie ihre Fragen online auf wissenschaftsjahr.de ein. Alle Fragen, die dort bis zum 15. April 2022 eingehen, werden von Gremien ausgewertet und für die Gestaltung der Forschung und Forschungspolitik von morgen berücksichtigt. 

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2022 - Nachgefragt entwickelt.


„Über Grenzen hinweg: Deutsch-Französische Lebenswege“

08.12.2021 - 25.04.2022

Der deutsch-französische Geschichtswettbewerb EUSTORY-France lädt Schüler:innen mit der Wettbewerbsrunde 2021/2022 dazu ein, auf Spurensuche zu gehen und über Frauen und Männer aus Deutschland und Frankreich zu recherchieren, die aus unterschiedlichen Gründen, vor Kurzem oder schon vor langer Zeit, „Grenzgänger:innen“ waren.

Diese Männer und Frauen haben vielfache Verbindungen zwischen den beiden Ländern geknüpft: entweder indem sie sich definitiv von einem Land ins andere begeben haben oder indem sie mehrfach zwischen den Ländern gewechselt haben. Manche von ihnen haben das als bekannte Persönlichkeiten getan, andere waren und blieben gänzlich unbekannt. Alle jedoch haben ihren Teil zu dem beigetragen, was man heute die „deutsch-französische Freundschaft“ nennt, die 1963 durch den Elysée-Vertrag offiziell proklamiert und 2019 durch den Vertrag von Aachen bekräftigt wurde.

Der diesjährige Wettbewerb möchte die Gelegenheit bieten, anhand der vielen individuellen Lebenswege und Geschichten dieser Menschen „Geschichte“ zu entdecken. Welche Schicksale haben diese Frauen und Männer erlitten? Was genau haben diese „Grenzgänger:innen“ aus ihrer alten in die neue Heimat mitgebracht und was haben sie vermittelt? Welches Erbe kann auf sie zurückgeführt werden, welche Initiativen, welche Einrichtungen sind aus ihrem Wirken hervorgegangen?

Das Thema, zu dem seit November lokale Spurensuche betrieben werden kann, lautet in dieser Runde „Über Grenzen hinweg: Deutsch-Französische Lebenswege“ und kann bis zum 25. April 2022 bearbeitet werden.

Teilnehmen können Schüler:innen  in Deutschland und Frankreich aus allen Schulformen ab der Klassenstufe 8 und bis zum Abitur, entweder in Gruppen- oder in Einzelarbeit. Von deutsch-französischen Tandems gemeinsam erstellte Beiträge sind besonders erwünscht. Lehrkräfte aus allen Fachrichtungen oder andere Personen können den Schüler:innen als Tutor:innen zur Seite stehen.


Das Thema 2022: „Technik in der Schule der Zukunft"

05.04.2022 - 20.05.2022

Lernen und Schule verändern sich! Das haben wir in den letzten beiden Jahren deutlich gespürt. Schule ist vielfältig und ein komplexes Gebilde: Schulgelände, Gebäude, Klassenräume, Unterricht, Lehrende und Lernende und viele weitere große und kleine Komponenten bilden „die Schule".

Welche zukünftigen technischen Möglichkeiten könnten diese Komponenten beeinflussen und gestalten? Schüler:innen haben dazu sicherlich viele gute Ideen, welche Technik die Schule der Zukunft gebrauchen könnte!

Der Verband Deutscher Ingenieure (VDI) fragt, was Kinder und Jugendliche sich für die Schule der Zukunft wünschen. Welche Technik es in 25 oder 50 Jahren für den Unterricht, im Gebäude und auf dem Schulgelände gibt.

Mitmachen können alle Schüler:innen der Jahrgangsstufen 6, 7 oder 8 einer hessischen Schule. Beiträge können in den Kategorien Bild, Modell, Text und Video eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 20. Mai 2022.

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Der Wettbewerb findet in Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und 2022 zum 16. Mal statt.


I’m a Scientist – Künstliche Intelligenz und Medizin

25.04.2022 - 29.05.2022

I'm a Scientist startet im Juni eine zweiwöchige Themenrunde zum Thema Künstliche Intelligenz und Medizin". Schüler:innen haben die Möglichkeit, Wissenschaftler:innen ihre Fragen rund um dieses aktuelle Forschungsthema zu stellen. 

 

Zwischen dem 20. Juni und 1. Juli 2022 treten Schüler:innen direkt in den Dialog mit Wissenschaftler:innen. Der Austausch findet schriftlich auf der Onlineplattform und in Live-Chats statt. Dabei beantworten die Wissenschaftler:innen Fragen zur ihrer aktuellen Forschung und zu ihrem Arbeitsalltag. Darüber hinaus haben sie auch Spannendes aus ihrem Leben und Werdegang zu berichten.

 

Wir laden alle Lehrkräfte herzlich dazu ein, ihre Klassen (ab Jahrgangsstufe 5, alle Schulformen) über das Anmeldeformular auf unserer Webseite bis zum 29. Mai 2022 anzumelden. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Schüler:innen benötigen für die Teilnahme Internetzugang und einen Computer oder ein Tablet. 

 

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Projektwebseite www.imascientist.de.

 


Social Media -­ Wettbewerb für Jugendliche zum Alltag in der DDR

22.03.2022 - 31.05.2022

Wie war das damals in der DDR? Dieser Frage gehen Schüler:innen beim bundesweiten Social Media-­Wettbewerb „Jugend erinnert -Kreativwettbewerb für Museen“ nach. Sie tauchen in verschiedene Alltagsbereiche ein – ob Schule, Freizeit oder Sport – und setzen sich auf eine kreative Weise mit der DDR‐Vergangenheit und dem politischen System auseinander. Die von einer Jury ausgezeichneten Beiträge werden anschließend Teil eines digitalen Museums, das von Jugendlichen gestaltet wird.


Für die Umsetzung können die Jugendlichen u. a. Interviews mit Zeitzeugen führen, interessante Orte oder Gegenstände fotografieren, Geschichten erzählen, in Archiven und im Internet recherchieren oder Museen besuchen. Wichtig dabei ist, die eigene Idee in einem geeigneten digitalen Format kreativ umzusetzen. Von Fotostories oder Videos bis hin zu Podcasts oder Vlogs ist alles möglich.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen, Gewinnerpreisen sowie Tipps zur Ideenfindung und Umsetzung ist auf der Projektwebseite www.ddr-­virtuell-­erleben.de zu finden.


Das Projekt wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Programms „Jugend erinnert“ (Förderlinie SED-­‐Unrecht) der Bundesstiftung Aufarbeitung gefördert und von der Zeitbild‐Stiftung in Kooperation mit dem Jugend[widerstands]museum sowie dem Zeitbild Verlag umgesetzt.


Deutscher Lesepreis 2023

06.04.2022 - 30.06.2022

Bewerbungsstart für die bundesweit wichtigste Auszeichnung in der Leseförderung
 
Ab sofort startet die Bewerbungsphase für den Deutschen Lesepreis 2023 – der bundesweit wichtigsten Auszeichnung für Personen und Einrichtungen, die sich für die Leseförderung stark machen. Bis 30. Juni können Projekte unter www.deutscher-lesepreis.de eingereicht werden. Der Preis, der in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiert, wird in sechs Kategorien verliehen und ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert. Im Frühjahr 2023 werden die Preisträgerinnen und Preisträger offiziell verkündet.


Digital, kreativ, flexibel

05.01.2022 - 01.08.2022

Jetzt beim Schüler-Videowettbewerb b@s videochallenge mitmachen

Die b@s videochallenge geht in eine neue Runde! Der Videowettbewerb von business@school, der Bildungsinitiative der Boston Consulting Group (BCG), verbindet Wirtschafts- und Digitalkenntnisse unter der Schirmherrschaft von Elke Büdenbender.

Schülerinnen und Schüler aller Schulformen zwischen 14 und 20 Jahren wählen eines von vier Unternehmen (Deichmann, DFL Deutsche Fußball Liga, Schaeffler, waterdrop) aus und analysieren es anhand von vier Fragen. Ihre Ergebnisse präsentieren sie in einem vierminütigen Video.

So erweitern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre wirtschaftlichen, digitalen und kreativen Kompetenzen, gehen kritisch mit Informationen um und lernen Unternehmen sowie Unternehmertum kennen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, die besten Videos werden zudem mit außergewöhnlichen Erlebnispreisen prämiert.

Die Teilnahme ist zeitlich flexibel im Präsenz- oder Distanzunterricht oder auch unabhängig von der Schule möglich. Einsendeschluss ist der 1. August. Weitere Infos und Anmeldung: https://videochallenge.online

 


„Deutscher Lehrkräftepreis – Unterricht innovativ"

03.05.2022 - 16.09.2022

Die Bewerbungsphase des bundesweiten Wettbewerbs „Deutscher Lehrkräftepreis – Unterricht innovativ" ist gestartet. Der „Deutsche Lehrkräftepreis – Unterricht innovativ" wird in den drei Kategorien „Ausgezeichnete Lehrkräfte", „Unterricht innovativ" und „Vorbildliche Schulleitung" vergeben. Nach einer Gutachterphase entscheidet eine hochkarätig besetzte Jury, wer die Auszeichnungen erhält. Die Preisgelder sind zweckgebunden und sollen für Projekte im Unterricht verwendet werden. Alle Preisträgerinnen und Preisträger werden zudem Alumni eines Exzellenz-Netzwerks.

Bewerbungsschluss ist der 16. September 2022.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.


Die Träger des Wettbewerbs, die Heraeus Bildungsstiftung und der Deutsche Philologenverband, wollen mit der Auszeichnung die Leistungen von Lehrkräften und Schulleitungen würdigen und in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung rücken. Förderpartner der Wettbewerbsrunde 2022 sind der Cornelsen Verlag, die PwC Stiftung, die ZEIT Verlagsgruppe und „ZEIT für die Schule". Schirmherrin der Wettbewerbsrunde 2022 ist Bettina Stark-Watzinger, die Bundesministerin für Bildung und Forschung.


TEACHERS FOR LIFE

03.05.2022 - 30.09.2022

Dokumentarfilm: TEACHERS FOR LIFE

TEACHERS FOR LIFE ist ein internationaler Kinodokumentarfilm, den das Institut für ACHTSAMKEIT ENGAGEMENT VERBUNDENHEIT (AVE) produziert hat. Er zeigt neue Perspektiven für die Bildung im 21. Jahrhundert auf. Dazu werden Pädagog:innen begleitet, die Achtsamkeit und Empathie in ihre Arbeit integrieren.

Was brauchen Kinder, um zu eigenständigen, verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu reifen? Was kann Lehrer:innen darin unterstützen, Stress abzubauen und im Kontakt mit sich und den jungen Menschen zu sein? Welche Faktoren sind es, die Lernen und Wachsen ermöglichen?

Den Film anschauen – online und im Kino

Seit dem 3. September 2021 können Sie den Film online über Vimeo, Amazon, iTunes und Microsoft als Stream ansehen.
Der Film steht auch für Kino- und Sondervorführungen zur Verfügung. Interessierte Kinos, Institutionen und Personen können eine Sondervorführung anfordern. Für weitere Informationen und Anfragen wenden Sie sich bitte an den Verleiher Mindjazz Pictures, dispo[@]mindjazz-pictures.de

Begleitmaterial und kostenfreier Zugang zum Film für Pädagog:innen

Für den nicht-kommerziellen Einsatz im Bildungsbereich gibt es den Film TEACHERS FOR LIFE in voller Kinolänge (85 Minuten) sowie in einer 52-minütigen Kurzfassung kostenfrei

Zudem gibt es pädagogisches Begleitmaterial zur Verwendung im Schulunterricht für unterschiedliche Jahrgangsstufen: Ab Klasse 4 – 6, Sekundarstufe 1 und 2. Außerdem steht Ihnen kostenfreies Filmbegleitmaterial für den Einsatz in der Lehrer:innenaus- und weiterbildung zur Verfügung. Zugang zu Film und Begleitmaterialien erhalten Sie durch die kostenlose Registrierung auf der Lernplattform.


19.04.2022 - 14.10.2022

Go4Goal Englisch-Sprachwettbewerb und Lernstandsmessungen im Schuljahr 2022/23

Der Englisch-Sprachwettbewerb Go4Goal! hat zum Ziel, das Interesse der Schülerinnen und Schüler an der englischen Sprache zu fördern und das Sprachniveau über Klassen und Schulen hinweg vergleichbar zu machen. Im Rahmen von Go4Goal! absolviert jede:r Schüler:in einen TOEFL- oder TOEIC Sprachtest und erhält hierfür einen international anerkannten Sprachnachweis für Studium und Beruf. Der Wettbewerb wird durch die Lehrer direkt an der Schule durchgeführt und die Teilnahmegebühr beträgt 20 €.

Jede:r Teilnehmer:in erhält ein offizielles Ergebnis, den Score Report, mit einer Einstufung nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER), sowie eine kleine Aufmerksamkeit. Für Lehrkräfte liefern die Ergebnisse eine wichtige Auskunft zum Lernstand ihrer Schüler*innen.

Der Sprachwettbewerb Go4Goal! findet vom 21. November bis zum 09. Dezember 2022 für Gymnasien, Gesamtschulen, Grundschulen und berufliche Schulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Tests bereits ab dem Start des neuen Schuljahres mit Go4Goal! zu absolvieren, ohne am Wettbewerb teilzunehmen.

Anmeldungen starten pünktlich nach den Osterferien und schließen am letzten Tag vor den Herbstferien.

Mehr Infos unter: www.go4goal.eu


„Aller Anfang ist...? Ankommen multiperspektivisch –Schüler:innen forschen nach"

01.03.2022 - 30.11.2022

Das Förderprojekt „Ankommen multiperspektivisch" des Leibniz-Zentrums Moderner Orient (ZMO) gibt Schüler:innen die Möglichkeit, Geschichte und Gegenwart ihres Umfelds selbst zu erforschen. Dazu bekommen sie Instrumente an die Hand, Interviews mit Zeitzeug:innen zu führen und zu reflektieren. Das Thema Ankommen ist dabei als weitgefasster Rahmen zu verstehen und bietet sich für verschiedene Unterrichtsfächer an. Mögliche Schwerpunkte sind beispielsweise Migration, Demokratie, DDR, oder auch das Ankommen und Leben in einer digitalisierten Welt:

 

  • Wie sind Menschen in eurem Stadtviertel heimisch geworden?
  • Wie fühlt es sich für Erstwähler:innen an, aktiv Teil einer Demokratie zu sein?  
  • Wie war es damals, Teil eines wiedervereinigten Deutschlands zu werden?
  • Wie fühlt es sich an, wenn das Internet plötzlich unumgänglich wird, man selbst aber aus dem analogen Zeitalter stammt?

Für das Projekt werden sechs Schulklassen (ab Klassenstufe 9) aus dem gesamten Bundesgebiet gesucht. Alle Schularten sind willkommen. Die Durchführung kann in einem Zeitraum zwischen Mai und Juli oder September und November 2022 stattfinden. Das Projektteam kommt für zwei Workshops an Ihre Schule und bietet begleitende Unterrichtsmaterialien an. Weiterhin werden Projektpat:innen aus der Wissenschaft vermittelt, die in unterstützender Funktion ebenfalls zur Verfügung stehen. Die Ergebnisse werden am Ende auf einer eigenen Projektwebseite präsentiert. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebseite.

Unverbindlicher Info-Workshop für Lehrkräfte am 24. März 2022, 16–18 Uhr (Online).

Anmeldung für Projekt und Workshop unter Projekt.AAI@zmo.d